Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen

Straßenwärter des Kreises für den Winter gewappnet 28.11.2019  | Kreis Warendorf

Seine Vorboten hat der Winter in diesem Jahr bereits in Form von ersten frostigen Nächten geschickt. Vom 10. November bis heute (28. November) mussten die Straßenwärter des Kreises Warendorf schon vier Mal ausrücken. Und sie stellen sich auf weitere Wintereinbrüche mit Einsätzen ein. Landrat Dr. Olaf Gericke und Kreisumweltdezernent Dr. Herbert Bleicher informierten sich bei einem Besuch auf dem interkommunalen Bauhof in Warendorf, den Kreis und Stadt gemeinsam betreiben, über die Vorbereitungen der Straßenwärter auf die kalte Jahreszeit.  [ausführlich]


Welt-AIDS-Tag: Ein HIV-Test lohnt sich! 27.11.2019  | Kreis Warendorf

Anlässlich des Welt-Aids-Tages 2019 weist das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf auf sein Beratungs- und Testangebot zu HIV hin. Ein Drittel der HIV-Erstdiagnosen in Nordrhein-Westfalen erfolgen leider erst dann, wenn das Immunsystem der betroffenen Menschen bereits schwer geschädigt ist oder eine AIDS-Erkrankung vorliegt. Ein rechtzeitiger HIV-Test kann dies verhindern.  [ausführlich]


Längerer Stromausfall: Einsatzkräfte richteten bei Großübung Betreuungsplatz ein 26.11.2019  | Kreis Warendorf

Über mehrere Stunden ist in Drensteinfurt der Strom ausgefallen, fast nichts funktioniert mehr – und das in der kalten Jahreszeit. Ein Ende des Blackouts ist nicht absehbar. So sah das Szenario bei einer Großübung aus, die unter Federführung der Abteilung Gefahrenabwehr des Kreises Warendorf in Zusammenarbeit mit dem DRK- Kreisverband Warendorf erstmals in dieser Form stattfand. Etwa 200 Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes, des Malteser-Hilfsdienstes und der Freiwilligen Feuerwehren richteten einen Betreuungsplatz in der Teamschule an der Sendenhorster Straße ein, der Platz für bis zu 500 Bürgerinnen und Bürger sowie für ihre Betreuung bot.  [ausführlich]


Bereit für Einsätze im Gelände 25.11.2019  | Kreis Warendorf

Ob Einsätze in unwegsamem Gelände, bei Waldbränden und Unwettern oder auf Bahnanlagen - der Katastrophenschutz beim Kreis Warendorf ist dafür jetzt besser gewappnet. Zum Fahrzeugbestand gehört seit Kurzem ein Quad.  [ausführlich]


Unfallschwerpunkt Kreuzung L 547/K 20 bei Hoetmar: Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h reduziert 22.11.2019  | Kreis Warendorf

Die Kreuzung L 547/K 20 in Höhe Warendorf-Hoetmar ist weiterhin ein Unfallschwerpunkt – und das, obwohl dort eine Messsäule zur Überwachung der bislang gültigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h steht. Ab Montag, 25. November, gilt deshalb aus beiden Richtungen vor der Kreuzung die Höchstgeschwindigkeit von nur noch 50 km/h. Das hatte die Unfallkommission für den Kreis als eine erste Maßnahme empfohlen. Darüber hinaus wird zu weitergehenden Maßnahmen wie einem Kreisverkehr oder einer Ampelanlage geraten, um die Verkehrssicherheit zu verbessern. In der Kommission sind die Polizei, die Straßenverkehrsbehörde, die Städte bzw. Gemeinden, die Bezirksregierung und der Landesbetrieb Straßen.NRW vertreten.  [ausführlich]


Schulen setzen auf Zivilcourage gegen Intoleranz und Rassismus 22.11.2019  | Kreis Warendorf

Beim Fachtag „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ brachte es Rita Pöppinghaus-Voss, in ihrer Begrüßung auf den Punkt. „Für Intoleranz, Rassismus und Hass ist in Deutschland kein Platz. Als Einwanderungsland bringt uns Vielfalt dagegen voran“, so die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Ahlen. Auf Initiative des Arbeitskreises Zivilcourage der Jugendämter im Kreis Warendorf waren 20 weiterführende Schulen im JuK-Haus Ahlen vertreten. Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulsoziarbeiter nahmen an dieser ganztägigen Fortbildung teil.  [ausführlich]



Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#1606