Zukunft der ärztlichen Versorgung im Kreis Warendorf: Treffpunkt Hausarztpraxis

Vertreterinnen und Vertreter der Initiative „Zukunft der ärztlichen Versorgung im Kreis Warendorf“ hatten Medizinstudierende zu einem Treffen in die Hausarztpraxis von Dr. Christine Haasen und Dr. Jörn Köster in Warendorf eingeladen.

 

„Allgemeinmedizin ist das beste Fach der Medizin“ – davon ist Dr. Jörn Köster überzeugt. Seine Tätigkeit als Hausarzt sei vielseitig und spannend, und er schätze die oft über Jahre bestehende vertrauensvolle Arzt-Patienten-Beziehung. Es gäbe keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um sich als Hausärztin oder als Hausarzt niederzulassen. Wer sich dazu entschließe, könne beispielsweise selbst entscheiden, ob er sein eigener Chef sein oder doch lieber angestellt bleiben möchte.

 

Auch Dr. Christine Haasen hat ihren Entschluss, Hausärztin zu werden, bis heute nicht bereut. „Wenn ich noch einmal auf die Welt käme, dann würde ich wieder Hausärztin werden“, teilte sie den Medizinstudierenden mit.

 

Claudia Sydow, eine von den drei weiteren angestellten Ärztinnen im Praxisteam, informierte die Medizinstudierenden unter anderem über die fachärztliche Weiterbildung für Allgemeinmedizin und zeigte dabei unterschiedliche Wege und Anforderungen auf.

 

Dr. Theo Wüller, Arzt für Allgemein- und Sportmedizin in Ahlen, berichtete noch einmal eindrucksvoll über seine Anfänge als junger Mediziner vor 36 Jahren und seine langjährige Tätigkeit als Hausarzt in einer Einzelpraxis.

 

Ines Dickmann von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) stellte sich als Ansprechpartnerin für die Praxisstart-Initiative vor. Die KVWL bietet unter anderem finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten für Medizinstudierende an, die sie bereits während ihrer Famulatur und auch während des Praktischen Jahres in Westfalen-Lippe erhalten können. Weitere Informationen zum Thema Nachwuchsförderung sind unter www.praxisstart.info zu finden.

 

Nach einem Praxisrundgang nutzen die Studierenden den persönlichen Austausch bei einem Imbiss in lockerer Atmosphäre.

 

Für interessierte Medizinstudierende besteht jederzeit die Möglichkeit, sich für den E-Mail-Verteiler aerzte.zukunft@kreis-warendorf.de anzumelden. Über diesen Verteiler wird zu den regelmäßigen Treffen, die Kontakte zur medizinischen Praxis im Kreis Warendorf ermöglichen, eingeladen. Zudem werden darüber regelmäßig interessante Neuigkeiten – u.a. zur medizinischen Versorgung – aus dem Kreis Warendorf, verschickt. Weitere Informationen sind bei Petra Lummer vom Kreisgesundheitsamt erhältlich, Tel. 02581/ 53-5302.

 

Kontakt

Petra Lummer
Gesundheitsplanung, Gesundheitsberichterstattung


Kontakt
E-Mail: Petra.Lummer@kreis-warendorf.de
Telefon: 02581 53-5302

 




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte