Gesundheitsprogramm Klasse2000: 38 erste Schulklassen im Kreis Warendorf machen mit | Kreis Warendorf

Gesundheitsprogramm Klasse2000: 38 erste Schulklassen im Kreis Warendorf machen mit

Vertreterinnen und Vertreter der AOK NordWest, des Kreises Warendorf sowie der Bürgermeister der Stadt Sassenberg besuchten gemeinsam eine Grundschulklasse in der Johannesschule, die am Gesundheitsprogramm „Kasse2000“ teilnimmt. Sie gehört zu den insgesamt 38 ersten Schulklassen im Kreis Warendorf, deren Teilnahme am Gesundheitsförderungsprogramm Klasse2000 für das erste Jahr finanziell gesichert ist. „Ich freue mich sehr, dass die AOK mit „Klasse2000“ auch in diesem Jahr 38 erste Schulklassen finanziell unterstützt“, sagte Brigitte Klausmeier, Gesundheitsdezernentin des Kreises Warendorf.

 

Ermöglicht wird „Klasse2000“ durch die AOK NordWest, die in diesem Schuljahr eine Teilpatenschaft für die ersten Klassen von insgesamt 19 Grund- und Förderschulen übernimmt. Zu den großen Gesundheitsthemen des Programms gehören Bewegung, gesundes Essen und Trinken, Entspannung sowie Problem- und Konfliktlösung.

 

Die Stadt Sassenberg engagiert sich ebenfalls als Pate. „Ein so erfolgreiches Gesundheitsprogramm wie „Klasse2000“ unterstützen wir natürlich gerne“, so Bürgermeister Josef Uphoff.

 

„Unser Ziel ist es, die Prävention in der Lebenswelt Schule im Kreis Warendorf voranzubringen und so die Gesundheits- und Lebenskompetenz der Kinder zu stärken. Dazu gehören eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung, regelmäßige Entspannung und die Steigerung der sozialen Kompetenz. Deshalb sind wir auch in diesem Jahr gerne wieder dabei", freut sich Christina Boss, Leiterin der AOK-Kundenberatung im Münsterland über die Fortsetzung der Kooperation.

 

Trotz der Schulschließungen und Einschränkungen im vergangenen Schuljahr konnten zentrale „Klasse2000“-Themen als digitales Angebot für den Distanzunterricht in Anspruch genommen werden. Außerdem gab es Kurzstunden mit verändertem Konzept, so dass die Schulen flexibel auf die jeweilige Situation reagieren konnten.

 

In diesem Schuljahr kommen wieder zwei- bis dreimal pro Schuljahr externe Gesundheitsförderer mit medizinischer oder pädagogischer Berufsausbildung in die Klassen. Sie führen die Kinder an Gesundheitsthemen mit Spielen, Aktionen und interessanten Materialien wie Stethoskopen oder Atemtrainern heran. Die Figur KLARO führt die Kinder durch den Unterricht und gibt den Jungen und Mädchen wertvolle Tipps. Anschließend vertiefen die Lehrkräfte diese Themen.

 

„Mir gefällt besonders gut der ganzheitliche positive Ansatz an „Klasse2000“. Spielerisch erfahren die Kinder, wie viel Spaß es macht, gesund zu leben“, begründete Schulleiterin Maria Erdmann die erneute Teilnahme.

 

Die Regionalkoordinatorin Petra Suer-Meiners steht allen interessierten Schulen für Fragen zur Verfügung: Telefon 09 11/ 89 121 667 oder E-Mail petra.suer@klasse2000.de.

 

Hintergrund: Klasse2000

Klasse2000 ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Gesundheitsprogramm an Grundschulen. Es startete 1991 mit 234 Schulklassen in Bayern und hat seitdem bundesweit über 1,9 Millionen Kinder erreicht.

 

Im Unterschied zu vielen anderen Programmen ist es kein zeitlich befristetes Modellprojekt, sondern ein erprobtes und wissenschaftlich überprüftes Dauerangebot, das durch seine große Verbreitung einen relevanten Beitrag zur frühen Prävention leisten kann.

 

Unabhängige wissenschaftliche Studien belegen positive Wirkungen auf das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Kinder während der Grundschulzeit sowie auf den geringeren Konsum von Zigaretten und Alkohol im Jugendalter.

 

Das Gesundheitsförderungsprogramm begleitet die Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse und arbeitet u.a. zu den Themen Ernährung, Bewegung, Entspannung, Konflikte lösen und Nein sagen können.

 

Das Programm umfasst ca. 15 Unterrichtseinheiten pro Jahrgangsstufe, die die Lehrkräfte sowie speziell geschulte Klasse2000-Gesundheitsförderer umsetzen.

 

Eine neue Internetplattform ist online unter www.klaro-labor.de. Auf diese Seite können alle Lehrkräfte, Gesundheitsförderinnen und -förderer, Kinder und deren Eltern zugreifen, die bei Klasse2000 mitmachen. Weitere Informationen: www.klasse2000.de

 

Kontakt

Petra Lummer
Gesundheitsplanung, Gesundheitsberichterstattung


Kontakt
E-Mail: Petra.Lummer@kreis-warendorf.de
Telefon: 02581 53-5302

 




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte