Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Informationen über Selbsthilfe im Kreishaus

Freuen sich, dass das Werbefahrrad der Selbsthilfe einen Platz im Kreishaus gefunden hat: (v.l.) Christiane Vollmer, Sabine Tenambergen (beide Selbsthilfe-Kontaktstelle), Gesundheitsamtsleiter Dr. Wolfgang Hückelheim, Gesundheitsplanerin Petra Lummer und Landrat Dr. Olaf Gericke.

Ein auffällig dekoriertes Fahrrad wird in den nächsten vier Wochen im Eingangsbereich des Kreishauses auf die Selbsthilfeangebote im Kreis Warendorf aufmerksam machen. Es wurde von Mitarbeiterinnen der Selbsthilfe-Kontaktstelle zusammen mit Aktiven aus der Selbsthilfe im Kreis gestaltet. Am Gepäckträger befinden sich Prospekthalter mit vielen Informationen über die Selbsthilfe im Kreis Warendorf und die Arbeit der Kontaktstelle.

 

Für das Lastenfahrrad ist der Standort im Kreishaus der erste längere Aufenthalt. „Hier zeigt sich die gute Zusammenarbeit zwischen der Selbsthilfe-Kontaktstelle und dem Kreis Warendorf“, so Landrat Dr. Olaf Gericke.

 

Selbsthilfe ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitswesens. In einer Selbsthilfegruppe können betroffene Menschen bei der Bewältigung von Erkrankungen oder Behinderungen enorme Hilfestellungen und Unterstützung erhalten. „Betroffene sehen, dass sie nicht alleine sind mit ihren Ängsten und Nöten. Und gemeinsam gelingt es viel besser, neuen Mut und neue Lebenskraft zu schöpfen“, ist auch Gesundheitsamtsleiter Dr. Wolfgang Hückelheim überzeugt.

 

„Wir freuen uns, dass das Fahrrad in dieser eher feuchten Jahreszeit hier im Kreishaus trocken und warm steht“, erklären die Mitarbeiterinnen der Selbsthilfe-Kontaktstelle Christiane Vollmer und Sabine Tenambergen. Geplant ist, das wetterfeste Werbefahrrad im Frühjahr 2020 auch an Standorten unter freiem Himmel zu präsentieren.

 

Kontakt Selbsthilfe-Kontaktstelle: Tel: 02581/4679988,

Mail: selbsthilfe-warendorf@paritaet-nrw.org

 

 

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#35520