Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Alles sauber in der Kita- und Schulküche?! - Fachtag Hygienemanagement in der Kita- und Schulverpflegung im Kreishaus Warendorf

Begrüßten Vertreter von Schulen und Kindergärten zu der Info-Veranstaltung im Kreishaus (v.l.n.r.): Dr. Andreas Witte, Leiter des Amtes für Veterinär und Lebensmittelüberwachung des Kreises, Sabine Tholl, Cornelia Espeter und Ursula Tenberge-Weber von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung NRW sowie Gesundheitsamtsleiterin Dr. Elke Rehfeldt und Gesundheitsplanerin Petra Lummer (beide Kreis Warendorf). – (Foto: Kreis Warendorf)

Speisen in Kitas und Schulen müssen hygienisch einwandfrei sein, denn Kinder sind für lebensmittelbedingte Erkrankungen besonders anfällig. Deshalb ist in allen Kindertageseinrichtungen und Schulküchen ein Hygienekonzept rechtlich vorgeschrieben. Auf Einladung des Gesundheitsamtes und der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung NRW der Verbraucherzentrale NRW fand dazu gemeinsam mit dem Amt für Veterinär- und Lebensmittelüberwachung ein Fachtag im Warendorfer Kreishaus statt.

 

Dr. Andreas Witte, Leiter des Amtes für Veterinär und Lebensmittelüberwachung des Kreises, begrüßte zu Beginn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Schulen und Kitas zu dem ausgebuchten Fachtag.

 

Die Referentinnen Sabine Tholl und Cornelia Espeter von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung NRW erläuterten, welche Hygienebestimmungen für Kitas und Schulen gelten. Sie zeigten unter anderem den gesetzlichen Rahmen zur Umsetzung eines Hygienekonzeptes auf. Unterstützt wurden die Referentinnen von den Lebensmittelkontrolleurinnen Claudia Arnold und Marie-Christin Kössendrup des Amtes für Veterinär und Lebensmittelüberwachung des Kreises Warendorf. Sie konnten Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beantworten, die sich zum Beispiel auf die Häufigkeit der Temperaturmessungen von angelieferten Speisen bezogen.

 

Von A wie Abfallentsorgung bis Z wie Zuständigkeiten bzw. Verantwortlichkeiten informierten die Referentinnen praxisnah über relevante Inhalte und zeigten auf, wie diese mithilfe eines Hygienekonzeptes umgesetzt werden können.

 

Am Nachmittag des Fachtages erfolgte gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine inhaltliche Vertiefung der Aspekte des Hygienemanagements. Was muss beachtet werden, wenn zum Beispiel Speisen von zuhause in die Kita bzw. Schule mitgebracht werden? Außerdem wurde über die Hygienevorschriften bei der Mitwirkung von Kindern und Eltern bei der Speisenzubereitung oder bei pädagogischen Aktionen zum Thema Ernährung informiert.

 

Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Warendorf steht für Fragen zum Thema Hygiene in der Kita- und Schulverpflegung beratend zur Verfügung, Telefon: 02581/-53-3940).

 

 

 

Dokumentation des Fachtages Hygienemanagement in der Kita- und Schulverpflegung im Kreishaus Warendorf am 17. April 2018

Präsentation und Arbeitsergebnisse

Abfallentsorgung
Mitarbeiterschulung
Personalhygiene
Reinigung und Desinfektion
Umgang mit Lebensmitteln
Schädlingsbekämpfung

Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#33958