Der Haussekretär - schön und gut schreiben um 1910

„Man soll in der modernen Zeit, die ‚wenig Zeit hat‘, sondern die alles flink, flott und exakt erledigt, kurz, bestimmt und klar das ausdrücken, was wichtig und notwendig ist.“
So begann Carl Otto den 1910 von ihm verfassten „Haussekretär“, ein Handbuch mit über 1000 Mustern für private oder offizielle Schreiben.

 

Einige Formulierungen sind zeitlos („Ihre Bewerbung kann nicht berücksichtigt werden, da die Lehrlingsstelle bereits besetzt ist“), andere jedoch muten heutigen Lesern altmodisch an („Meiner werten Kundschaft mache ich die ergebene Mitteilung, daß ich eine neue Sendung edelster Südweine erhalten habe“).

Viele Briefmuster spiegeln den Geist der Kaiserzeit wider („Ernste Bewerbung eines Beamten um die Tochter eines Bürgers“) und lassen Einblicke in damalige Moralvorstellungen und Moden zu.

Praktische Handbücher wie der „Haussekretär“ wurden um die Jahrhundertwende in großer Zahl verlegt und durften im Bücherregal des bürgerlichen Haushalts ebensowenig fehlen wie „Brockhaus“ oder „Duden“.

 

Kreisarchiv Warendorf, Bibliothek, Handbücher.




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte