Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Energieeffizienz in der Wirtschaft

Nicht nur für Haushälte lohnt es sich Energie zu sparen oder in Photovoltaik zu investieren, auch für Wirtschaftsunternehmen rechnet es sich massiv. Schon durch einfache Maßnahmen wie der Wechsel der Beleuchtungen zu LEDs oder den Einbau von Bewegungsmeldern kann viel Strom und auch Geld gespart werden.

 

Der Energieverbrauch im Wirtschaftssektor des Kreisgebietes ist hoch. Knapp 3 Millionen Megawattstunden betrug der Endenergieverbrauch im Jahre 2010, das sind 29 % des gesamten Energieverbrauchs im Kreis Warendorf und damit 2 % mehr als die Haushälte verbrauchen.

 

Ebenso hoch ist der CO2-Ausstoß pro Kopf: 10,9 Tonnen CO2 produzierte 2010 jeder Bürger im Kreis Warendorf im Durchschnitt, davon alleine gehen ein Drittel auf die Wirtschaft zurück. Bei ungefähr 273.000 Bürgern können Sie sich ausrechnen, wie viele Tonnen CO2 das insgesamt sind.

 

Um diese hohen Werte sinken zu lassen, hilft es also, wenn Wirtschaftsbetriebe energieeffizienter werden. „Ökoprofit” und das „Effizienz Forum Wirtschaft” leisten hierfür praktische Umsetzungshilfe, genaueres erfahren Sie beim Klick auf die entsprechenden Kästchen.

 

Der Reiter „Fördermöglichkeiten” gibt einen ersten Einblick in die sich ständig ändernde Welt der Förderprogramme, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Bei „Energiewendegeschichten” werden Ihnen Beispiele gezeigt, wie Energieeffizienz in der Wirtschaft aussehen kann.

Beratung durch die gfw

Für ein persönliches Gespräch oder ein Telefonat, in dem z.B. Kontakte vermittelt, best practice weitergegeben oder Fördermöglichkeiten ausgelotet werden können, steht Ihnen selbstverständlich auch immer die gfw - Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH zur Verfügung.

 

Kontakt:

Tel.: 02521 – 85050

E-Mail: info@gfw-waf.de

 

Geschäftszeiten:

Mo – Do: 08.00 – 17.00 Uhr

Fr.: 08.00 – 13.00 Uhr


 

#32680