Stellenangebote

Der Kreis Warendorf sucht zum 01.10.2021

eine/n wissenschaftliche/n Volontär/in (m/w/d)

für das Museum Abtei Liesborn.

Das Museum Abtei Liesborn zählt zu den bedeutenden und bekannten kunst- und kulturgeschichtlichen Museen im Münsterland. Bislang nehmen jährlich bereits mehr als 20.000 Besucherinnen und Besucher die Ausstellungs- und Veranstaltungsangebote des Museums wahr.

Zurzeit wird das Museum umgebaut. Ziel der Umbaumaßnahme ist eine Restrukturierung des Hauses, wodurch eine moderne, inklusive und eigenständig erschließbare Dauerausstellung geschaffen werden soll. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Inszenierung des 1000 Jahre alten Liesborner Evangeliars und seiner Bedeutung für die Geschichte der Abtei.

Die Sammlung des Museums spiegelt die regionale Kunst- und Kulturgeschichte der Region wider. Schwerpunkte bilden die Bestände der ehemaligen Abtei mit Werken des Meisters von Liesborn, die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts sowie regionale Künstler des 19. Jahrhunderts. Einmalig ist die umfangreiche Kruzifixsammlung.

Zur Sammlung zeigen wir Sonderausstellungen und bieten ein umfassendes Vermittlungsprogramm an.

Ihre Aufgaben:

  • Erschließungs- und Dokumentationsaufgaben (Archiv, Bibliothek, Fotoarchiv)
  • Mitarbeit bei der wissenschaftlichen Sammlungsbetreuung (Erschließung, Aufbereitung, Dokumentation und digitale Vermittlung der Sammlungsbestände)
  • Eigenständige wissenschaftliche Themenrecherche sowie Objekt-, Bild- und Filmrecherche mit dem Ziel der Konzeption eigener Ausstellungen (Kabinett- und Sonderausstellung)
  • Unterstützung in der Drittmittelakquise
  • Organisation von Entwicklung und Umsetzung einer ausstellungsbezogenen App
  • Strategische und inhaltliche Betreuung der Website und der Social Media Kommunikation (Facebook, Instagram, Twitter) inkl. Kampagnen-Entwicklung
  • Assistenz in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung von Strategien zur Erschließung neuer Kundengruppen
  • Entwicklung und Umsetzung von Werbestrategien, Werbeträgern und Werbemitteln zur wirksamen Nutzung für das Museum
  • Entwicklung und Umsetzung museumspädagogischer Programme
  • Unterstützung in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium in einem museumsrelevanten Fach (M.A. oder vergleichbarer Abschluss; z. B. in den Fachrichtungen Geschichte, Kunstgeschichte, Volkskunde)
  • sehr gute Organisationsfähigkeiten
  • gute MS-Office Kenntnisse
  • Interesse an digitalen Museumsstrategien
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsstärke
  • hohe Motivation
  • Eigeninitiative

wünschenswert:

  • Sicherheit im Umgang mit sozialen Medien
  • erste Erfahrungen im Bereich der digitalen Museumspraxis
  • Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Kreativität

Die Vergütung richtet sich nach den Anwärterbezügen für Beamtinnen und Beamte des höheren Dienstes (zzt. bei Vollzeit ca. 1.533 ? brutto). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt regelmäßig 39,0 Stunden. Das Volontariat ist auf zwei Jahre befristet.

Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 39,0 Stunden erreicht wird.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 09.05.2021 ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID: 673051) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Herr Sascha Panov

Tel.: (02581) 53-1019

E-Mail: Sascha.Panov@kreis-warendorf.de

stellv. Leiterin des Museums Abtei Liesborn

Frau Dr. Jutta Desel

Tel.: (02523) 98240

E-Mail: Jutta.Desel@kreis-warendorf.de 



Bewerbungsfrist: 09.05.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Case Manager / Case Managerin [m/w/d]

für das Team Kommunales Integrationsmanagement im Kommunalen Integrationszentrum (KI) des Amtes für Bildung, Kultur und Sport.

Es handelt sich um bis zum 31.12.2022 befristet zu besetzende Stellen in Vollzeit (zurzeit 39,0 Stunden) und Teilzeit. Zu dem Umfang der wöchentlichen Arbeitszeit in Bezug auf die Teilzeitstellen kann derzeit noch keine konkrete Aussage getätigt werden. Wünschenswert wäre daher, dass Sie in den Bewerbungen den von Ihnen beabsichtigen Arbeitszeitumfang angeben. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD-V.

Das Case Management führt rechtskreisübergreifend Einzelfall-/ Familienberatungen für Geflüchtete, Menschen mit Migrationshintergrund, die schon länger in Deutschland leben, und Südosteuropäer durch. Ziel ist die umfassende Integration der Zielgruppen.

Die Case Manager / Case Managerinnen erhalten eine regionale Zuständigkeit und werden die Beratung in den 13 Städten und Gemeinden des Kreises Warendorf durchführen. Dafür wurde der Kreis Warendorf in vier Regionalbezirke eingeteilt.

Der Dienstsitz der Case Manager / Case Managerinnen befindet sich in den jeweiligen Regionalbezirken und kann Ahlen, Beckum, Ennigerloh oder Warendorf sein. Telearbeit ist in großen Teilen möglich. Vornehmlich erfolgt der Einsatz im Außendienst.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Aktive Zugangssteuerung
  • Erstberatung
  • Assessment
  • Erarbeitung von Ergebniszielen
  • Erarbeitung von Zielvereinbarungen/ Integrationsvereinbarungen
  • Leistungssteuerung
  • begleitendes Monitoring
  • regelmäßiges Re-Assessment
  • bei Bedarf aufsuchendes Fallmanagement
  • Dokumentation der Fallbearbeitungen
  • Teilnahme an Qualifizierungs- und Austauschformaten des Landes
  • Teilnahme an Arbeitsgruppen
  • Teilnahme an Teambesprechungen
  • Durchführung von Fallkonferenzen mit Netzwerkpartnern
  • Enge Abstimmung mit den Koordinatoren
  • Zusammenarbeit mit anderen Beteiligten
  • Impulsgeber für intrakommunale Weiterentwicklung
  • Beiträge zur Optimierung der Verwaltungsabläufe und Integrationsprozesse

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlossenes Studium als Diplom Sozialwissenschaftler/-in bzw. analoger Bachelorabschluss oder
  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Sozialarbeit / -pädagogik (Diplom/ FH mit staatlicher Anerkennung) oder der Sozialen Arbeit (Bachelor of Arts), oder eine andere vergleichbare berufliche Qualifikation oder
  • ein abgeschlossenes Studium und mindestens drei Jahre Praxiserfahrung im Case Management oder
  • ein abgeschlossenes Studium und eine abgeschlossene zertifizierte Ausbildung zur Case Managerin bzw. Case Manager nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Care- und Case Management.
  • Kenntnisse der regionalen Netzwerkstrukturen und Programme für Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund
  • Grundkenntnisse der systemischen Beratung
  • Hohes Maß an Beratungskompetenz
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Problemlösefähigkeit und Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Sehr gutes Kooperationsverhalten
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen
  • Führerschein der Klasse B und die Nutzung eines privaten PKWs

Wünschenswert wäre:

  • Grundkenntnisse im Aufenthaltsrecht sowie in den Sozialgesetzbüchern
  • Verwaltungsrechtliche Kenntnisse
  • Die Bereitschaft zur Telearbeit

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 09.05.2021 ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID: 672772) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungs unterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Tomke Dirksen

Tel.: (02581) 53-1082

E-Mail: Tomke.Dirksen@kreis-warendorf.de

Leiter des Teams Kommunales Integrationsmanagement

Herr Martin Hanewinkel

Tel.: (02581) 53-4511

E-Mail: Martin.Hanewinkel@kreis-warendorf.de 



Bewerbungsfrist: 09.05.2021ausführlich

Anerkennungspraktikum für Sozialarbeiter/innen [m/w/d] und Sozialpädagogen/innen [m/w/d] im Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf

Der Kreis Warendorf bietet für Sozialarbeiter/innen [m/w/d] und Sozialpädagogen/innen [m/w/d] die Möglichkeit, ein Berufsanerkennungsjahr nach dem abgeschlossenen Studium zu absolvieren.

Der Einsatz ist im Bereich des Allgemeinen Sozialen Dienstes des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien vorgesehen. Das Aufgabengebiet umfasst u.a.

  • Allgemeine Beratung und Unterstützung im Kontext Beratung, Unterstützung der Erziehung und Entwicklung junger Menschen und ihrer Familien gem. §§16 bis 18 SGB VIII
  • Teilnahme an Teamberatungen und Mitwirkung bei Abwendungen von Kindeswohlgefährdungen gem. § 8a SGB VIII
  • Bedarfsfeststellung, Einleitung und Planung von Hilfen zur Erziehung gem. §27 ff. SGB VIII
  • Selbständige Aktenführung und Berichterstattung
  • Mitwirkung und Teilnahme an familiengerichtlichen Verfahren unter Anleitung
  • Mitwirkung an Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz unter Antleitung

Das Berufsanerkennungsjahr beginnt zum 01.08.2021, nach Absprache ist auch ein anderer Starttermin möglich. Die Anleitung erfolgt individuell abgestimmt auf den Bestehenden oder gemeinsam zu erstellenden Ausbildungsplan.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an

Frau Frölich (Leiterin des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien), Tel.: 02581/53-5100, Email: Anke.Froelich@kreis-warendorf.de

oder Frau Nonte (Haupt- und Personalamt), Tel.: 02581/53-1064, Email: Janina.Nonte@kreis-warendorf.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per Email, per Post oder nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt.

Kreis Warendorf, Der Landrat, Waldenburger Straße 2, 48231 Warendorf.

In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben

www.kreis-warendorf.de/ausbildung



Bewerbungsfrist: 16.05.2021ausführlich

Ausbildung zur/zum Straßenwärter/in [m/w/d]

Du suchst ein vielseitiges Aufgabenfeld und eine spannende Ausbildung - gerne an der frischen Luft? Straßenwärter/innen [m/w/d] arbeiten täglich im Team, sie halten unsere Straßen und Radwege in Stand und sind für deren Sicherung und Überprüfung zuständig.

In der kalten Jahreszeit sorgen sie im Winterdienst für die Sicherheit auf unseren Straßen, Gefahrenquellen durch Schlaglöcher auf der Fahrbahn werden von ihnen beseitigt. Du möchtest einen LKW-Führerschein erwerben und auf Baustellen arbeiten? Auch das ist in der Ausbildung zur/zum Straßenwärter/in [m/w/d] inbegriffen.




Bewerbungsfrist: 30.04.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Architekt/in oder Bauingenieur/in (m/w/d)

für das Amt für Hochbau und Immobilienmanagement. Das Amt versteht sich als Allround-Immobiliendienstleister. Es ist verantwortlich für alle betriebsnotwendigen Gebäude und Liegenschaften, die der Kreis für seine Verwaltung, Schulen, Sozial-, Gesundheits-, Kultur- und technischen Einrichtungen benötigt. Dabei erledigt es im Team mit Ingenieurinnen/ Ingenieuren, Technikerinnen/ Technikern und externen Fachplanerinnen/ Fachplanern, Hausmeistern und Servicekräften alle Aufgaben des technischen, kaufmänni-schen und infrastrukturellen Immobilienmanagements. Ein Schwerpunkt ist die Abwicklung von Baumaßnahmen.

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (zurzeit 39,0 Wochenstunden (Tariflich Beschäftigte) bzw. 41,0 Wochenstunden (Beamtinnen und Beamte)). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 11 TVöD-V bzw. nach A 11 LBesO A NRW.

Ihr Aufgabenbereich:

  • Projektierung, Planung, Ausschreibung, Bauüberwachung und Abrechnung von Baumaßnahmen des Hochbaus (Neu- , Um- und Erweiterungsbau sowie Bauunterhaltungsmaßnahmen)
  • Steuern und Koordinieren vorgenannter Baumaßnahmen bei der Durchführung und Abwicklung mit externen Fachplanern
  • Wahrnehmen der Bauherrenfunktion

Ihr Profil:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen (Schwerpunkt Hochbau)
  • Kreativität, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick sowie ausgeprägte Organisationsfähigkeiten
  • gute Kenntnisse im Bau- und Vergaberecht
  • IT-Kenntnisse (MS Office, AVA, Auto-CAD)
  • Führerschein der Klasse B

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i.H.v. 39,0 bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 18.04.2021 ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID: 668486) an den Kreis Warendorf.

Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
Haupt- und Personalamt
Frau Anja Finke
Tel.: (02581)53-1083
E-Mail: Anja.Finke@kreis-warendorf.de

Leiter des Amtes für Hochbau und Immobilienmanagement
Herr Hendrik Borgstedt
Tel.: (02581)53-2300
E-Mail: Hendrik.Borgstedt@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 18.04.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Mobilitätsplaner/in (m/w/d)

für das Amt für Planung und Naturschutz beim Kreis Warendorf.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeptionelle Mobilitätsplanungen zur Förderung des Umweltverbundes und der Nahmobilität
  • Umsetzung und Fortschreibung des Radverkehrskonzeptes Kreis Warendorf
  • Umsetzung und Begleitung der Nahverkehrspläne ÖPNV und SPNV 
  • Projektentwicklung, -umsetzung und -koordination in allen Bereichen der Mobilität
  • Gestaltung von Rad- und Fußverkehrsanlagen an innerörtlichen Kreisstraßen
  • Durchführung, Begleitung und Unterstützung von Kampagnen und Aktionen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit in internen und externen Arbeitsgruppen
  • Bearbeitung von Ausschussvorlagen, Anfragen und Beschwerden

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Verkehrswissenschaften, Raumplanung, Geographie oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit der Vertiefung Verkehr
  • Hohes Maß an sozialer, kommunikativer und methodischer Kompetenz sowie Eigeninitiative, Kreativität und zeitliche Flexibilität
  • Vorteilhaft sind Berufserfahrung im Mobilitätsmanagement oder vergleichbaren Aufgabenbereichen
  • Kenntnisse der öffentlichen Verwaltung, technischer Regelwerke der Straßenraumgestaltung und gängiger Förderinstrumente sind wünschenswert

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39,0 Wochenstunden).

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Tätigkeit ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD-V bewertet.

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i.H.v. 39,0 erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 18.04.2021 ausschließlich als Online-Bewerbung über die www.interamt.de (Stellen ID: 667113) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Leiter des Amtes für Planung und Naturschutz

Herr Martin Terwey

Tel.: (02581)53-6100

E-Mail: Martin.Terwey@kreis-warendorf.de

Haupt- und Personalamt

Frau Helen Prinz

Tel.: (02581)53-1012

E-Mail: Helen.Prinz@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 18.04.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Technische/r Sachbearbeiter/in (m/w/d)

für das Sachgebiet Genehmigungsverfahren, Bauaufsicht des Kreisbauamtes.

Ihre Aufgaben:

Bearbeitung bauaufsichtlicher Verfahren (Schwerpunkt Sonder- und Gewerbebauten),
hierzu gehören insbesondere:

  • Prüfung und Entscheidung über Bauvoranfragen, Bauanträge, einschließlich der
    Erteilung der beantragten Genehmigung
  • Bauberatung
  • Prüfung und Entscheidung über Abweichungen und Erleichterungen nach
    §§ 69 und 3, § 50 BauO NRW 2018 und über Ausnahmen und Befreiungen nach
    § 30 BauGB
  • Mitwirkung bei ordnungsbehördlichen Verfahren
  • Ortstermine in Genehmigungsverfahren und ordnungsbehördlichen Verfahren

Das Bauamt des Kreises Warendorf ist eine Modellkommune im Rahmen des Landesprojektes digitales Baugenehmigungsverfahren. Zeitgemäße Arbeitsabläufe werden zur Zeit entwickelt und umgesetzt.

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlossenes Architekturstudium oder ein Bauingenieurstudium mit
    konstruktivem Schwerpunkt (Hochbau)
  • fundierte Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht
  • hohe Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • sicheres, freundliches und aufgeschlossenes Auftreten
  • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • gute EDV Kenntnisse

Wünschenswert wären fundierte Kenntnisse im Bauordnungs- und Bauplanungsrecht sowie im baulichen Brandschutz, die durch eine Tätigkeit bei einer Bauaufsichtsbehörde erworben wurden.

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit mit einer
durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,0 (tariflich Beschäftigte)
bzw. 41,0 (Beamtinnen und Beamte) Stunden. Die Planstelle hat einen Stellenwert nach A 12 LBesO A. Im Tarifbereich ist sie der Entgeltgruppe 12 TVöD-V zugeordnet.

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i. H. v. 39,0 bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 18.04.2021 ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen ID 664636) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Marina Hoffmann

Tel.: (02581) 53-1017

E-Mail: Marina.Hoffmann@kreis-warendorf.de

Leiter des Bauamtes

Herr Sigurd Peitz

Tel.: (02581) 53-6300

E-Mail: Sigurd.Peitz@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 18.04.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht laufend

Notfallsanitäter/-innen bzw. Rettungsassistenten/-innen (m/w/d)

für das Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr zur Verstärkung des Teams an den kreiseigenen Rettungswachen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • fachgerechte medizinische Maßnahmen zur Stabilisierung und Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen einer Patientin / eines Patienten (mit und ohne Notärztin / Notarzt)
  • generelle Assistenz ärztlicher Maßnahmen
  • Desinfektionsmaßnahmen
  • organisatorische Einsatzabwicklung und Einsatzdokumentation
  • Wartung und Pflege der Fahrzeug-, Gebäude- und sonstigen Ausstattung

Wir erwarten:

  • abgeschlossene Ausbildung und Anerkennung als Notfallsanitäter/-in bzw. Rettungsassistent/-in
  • umfassende notfallmedizinische Kenntnisse und Fähigkeiten
  • die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung, u. a. durch Teilnahme an zertifizierten Kursen mit einem standardisierten, leitlinienbasierten, medizinischen und didaktischem Konzept
  • selbstständiges und zielgerichtetes Handeln
  • gutes Kooperations- und Teamverhalten
  • hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • zeitliche und örtliche Flexibilität zum Einsatz an unterschiedlichen Standorten
  • mindestens Führerscheinklasse C1

Voraussetzung für die Tätigkeit an einer der kreiseigenen Rettungswachen ist die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung und die Vorlage eines Führungszeugnisses ohne Eintragungen. Ob die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung vorliegt, wird durch eine amtsärztliche Untersuchung festgestellt.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Es handelt sich um ein Arbeitsverhältnis in Vollzeit (zur Zeit 48,0 Stunden/Woche).

Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für ein Jahr. Bei entsprechender Eignung wird eine unbefristete Weiterbeschäftigung angestrebt.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 6 TVöD (Rettungsassistenten/-innen) bzw. Entgeltgruppe N TVöD (Notfallsanitäter/-innen).

Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 48,0 Stunden erreicht wird und der Schichtbetrieb gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Helen Prinz

Tel.: (02581)53-1012

E-Mail: Helen.Prinz@kreis-warendorf.de

Stellvertretender Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr

Herr Michael Frerich

Tel.: (02581)53-3280

E-Mail: Michael.Frerich@kreis-warendorf.de 



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Leistungssachbearbeiterinnen bzw. Leistungssachbearbeiter [m/w/d]

für das Jobcenter des Kreises Warendorf. 

Die Tätigkeiten entsprechen der Entgeltgruppe 9c TVöD-VKA bzw. A 10 LBesO A. Es handelt sich um unbefristete Vollzeitstellen. Der Einsatz erfolgt in einer der 13 Anlaufstellen innerhalb des Kreisgebietes, insbesondere in Ahlen oder Beckum.

Das Aufgabengebiet umfasst: 

  • die Antragsannahme und -bearbeitung zu Leistungen nach dem SGB II,
  • die Gewährung sowie Zahlbarmachung von Leistungen nach dem SGB II,
  • Entscheidungen und Rechtsauskünfte zu Leistungen nach dem SGB II,
  • Zusammenarbeit mit Dritten (u.a. Rentenversicherungsträgern, Krankenversicherungen und Sozialhilfeträgern).

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium
    • als Diplom-Verwaltungswirt/-wirtin [m/w/d] oder
    • als Bachelor of Laws an den Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung oder
  • einen erfolgreichen Abschluss des Verwaltungslehrerganges II (ehem. Angestelltenlehrgang II) oder
  • eine erfolgreich abgelegte Prüfung für die Laufbahngruppe 2.1 (ehemals gehobener Dienst)
  • fundierte Kenntnisse in der Anwendung von EDV-Systemen
  • Problemlösefähigkeit
  • sorgfältiges Arbeiten
  • Kundenorientierung
  • Teamfähigkeit

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit juristischen Kenntnissen, die im Rahmen eines abgeschlossenen Studiums erworben wurden, sind ebenfalls möglich.

Es ist möglich, die Vollzeitstellen mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i. H. v. 39,0 Stunden bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen ID 585211) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Herr Sascha Panov

Tel.: (02581) 53-1019

E-Mail: Sascha.Panov@kreis-warendorf.de

Leiterin des Sachgebietes Passive Leistungen

Frau Ilona Schlicker

Tel.: (02581) 53-5800

E-Mail: Ilona.Schlicker@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie (m/w/d)

für die Leitung des Sachgebietes Sozialpsychiatrischer Dienst im Gesundheitsamt. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst neben der Leitung des Sachgebietes sowohl klientenbezogene Arbeit als auch die Erstellung sozialmedizinischer Gutachten.

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39,0 Wochenstunden (tariflich Beschäftigte) bzw. 41,0 Wochenstunden (Beamte)). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 15 TVöD-V bzw. nach A 15 LBesO A. Die Berufung in das Beamtenverhältnis ist nicht ausgeschlossen, soweit die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Darüber hinaus ist die Gewährung einer finanziellen Zulage möglich.

Wir setzen voraus:

  • Anerkennung als Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und konzeptionellem Denken
  • Entscheidungsstärke und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B

Erfahrung in Personalführung ist wünschenswert.

Wir bieten:

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • angenehme, kollegiale Arbeitsbedingungen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitregelungen
  • Unterstützung bei internen und externen Fort- und Weiterbildungen.

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i.H.v. 39,0 bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungs-bogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Anja Finke

Tel.: (02581)53-1083

E-Mail: Anja.Finke@kreis-warendorf.de

Leiterin des Gesundheitsamtes

Frau Dr. Anna Arizzi Rusche

Tel.: (02581)53-5300

E-Mail: Anna.ArizziRusche@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 15.05.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Fachärztin / Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)

für die Leitung des Sachgebietes Kinder- und Jugendgesundheitsdienst im Gesundheitsamt.

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (zurzeit 39,0 Wochenstunden (tariflich Beschäftigte) bzw. 41,0 Wochenstunden (Beamtinnen und Beamte)). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 15 TVöD-V bzw. nach A 15 LBesO ADie Berufung in das Beamtenverhältnis ist nicht ausgeschlossen, soweit die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Darüber hinaus ist die Gewährung einer finanziellen Zulage möglich. 

 Ihre Aufgabenschwerpunkte: 

  • Leitung des Sachgebietes Kinder- und Jugendgesundheitsdienst
  • Durchführen von jugendärztlichen Regeluntersuchungen für Kinder und Jugendliche, die eine vorschulische Tageseinrichtung oder Schule besuchen
  • Durchführen von jugendärztlichen Einzeluntersuchungen
  • Prävention, Gesundheitsförderung

Wir erwarten von Ihnen: 

  • Approbation als Ärztin / Arzt
  • Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und konzeptionellem Denken
  • Entscheidungsstärke und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Führerscheinklasse B

Wünschenswert: 

  • Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen
  • Erfahrung in der Personalführung

Wir bieten:

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • angenehme, kollegiale Arbeitsbedingungen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitregelungen
  • Unterstützung bei internen und externen Fort- und Weiterbildungen, insbesondere im Hinblick auf die mögliche Erlangung der Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für
    öffentliches Gesundheitswesen

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i.H.v. 39,0 bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID: 608783) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen.

Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Anja Finke

Tel.: (02581)53-1083

E-Mail: Anja.Finke@kreis-warendorf.de

Leiterin des Gesundheitsamtes   

Frau Dr. Anna Arizzi Rusche

Tel.: (02581)53-5300

E-Mail: Anna.ArizziRusche@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 15.05.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht laufend

Rettungssanitäter (m/w/d)

für das Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr zur Verstärkung des Teams an den kreiseigenen Rettungswachen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • fachgerechte medizinische Maßnahmen zur Stabilisierung und Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen einer Patientin / eines Patienten (mit und ohne Notärztin / Notarzt)
  • generelle Assistenz ärztlicher Maßnahmen
  • Desinfektionsmaßnahmen
  • organisatorische Einsatzabwicklung und Einsatzdokumentation
  • Wartung und Pflege der Fahrzeug-, Gebäude- und sonstigen Ausstattung
     
     
     
    Wir erwarten:
  • abgeschlossene Ausbildung als Rettungssanitäter
  • umfassende notfallmedizinische Kenntnisse und Fähigkeiten
  • die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung, u. a. durch Teilnahme an zertifizierten Kursen mit einem standardisierten, leitlinienbasierten, medizinischen und didaktischem Konzept
  • selbstständiges und zielgerichtetes Handeln
  • gutes Kooperations- und Teamverhalten
  • hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • zeitliche und örtliche Flexibilität zum Einsatz an unterschiedlichen Standorten
  • mindestens Führerscheinklasse C1
     
    Voraussetzung für die Tätigkeit an einer der kreiseigenen Rettungswachen sind die gesundheitliche Eignung und die Vorlage eines Führungszeugnisses ohne Eintragungen. Ob die gesundheitliche Eignung vorliegt, wird durch eine amtsärztliche Untersuchung festgestellt.
    Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Es handelt sich um ein Arbeitsverhältnis in Vollzeit (zzt. 39,0 bzw. 48,0 Stunden/Woche).
    Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für ein Jahr. Bei entsprechender Eignung wird eine unbefristete Weiterbeschäftigung angestrebt.
     
    Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 4 TVöD.
    Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 39,0 bzw. 48,0 Stunden erreicht wird und der Schichtbetrieb gewährleistet ist.
    Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt.
     
    Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls erwünscht.
    Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.
    Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.
     
    Haben wir Ihr Interesse geweckt?
    Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte an den Kreis Warendorf.
    Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.
     
    Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
    Haupt- und Personalamt
    Frau Helen Prinz
    Tel.: (02581)53-1012
    E-Mail: Helen.Prinz@kreis-warendorf.de
     
    Stellvertretender Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr
    Herr Michael Frerich
    Tel.: (02581)53-3280
    E-Mail: Michael.Frerich@kreis-warendorf.de 
     


Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Berufsanerkennungsjahr für Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/innen im Gesundheitsamt des Kreises Warendorf

Der Kreis Warendorf bietet für Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/innen die Möglichkeit, das Berufsanerkennungsjahr nach abgeschlossenem Studium zu absolvieren.:

Der Einsatz ist im Bereich des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Gesundheitsamtes vorgesehen. Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Sozialpsychiatrie und Suchtkrankenhilfe (Betreuung, Beratung, Erstellung psychosozialer Diagnosen, Einleitung notwendiger Hilfen)
  • Geriatrie (Unterstützung alter Menschen bei der Sicherung ihrer Selbständigkeit, Vorbereitung von Aufnahmen in Wohneinrichtungen, Information und Beratung)
  • Patientengruppenarbeit (regelmäßige Organisation und Leitung des Gruppenangebots, Vorbereitung und Durchführung von Tagesausflügen sowie einer Mehrtagesfahrt)

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist eine Einrichtung des Gesundheitsamtes des Kreises Warendorf mit einer gemeindenahen Arbeitsausrichtung an vier Standorten (Ahlen, Beckum, Oelde und Warendorf).


Der nächste Termin, zu dem das Berufsanerkennungsjahr wieder begonnen werden kann, erfolgt flexibel nach Absprache. 


Kontakt über
Frau Schlifka (Gesundheitsamt), Tel.: 02581/53-5341,
Email: nadja.schlifka@kreis-warendorf.de

oder Frau Nonte (Haupt- und Personalamt), Tel.: 02581/53-1064,
Email: janina.nonte@kreis-warendorf.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per Email, per Post oder nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht sind. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt. Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

 

Du bist Berufseinsteiger und suchst nach einer freien Stelle beim Kreis Warendorf? Dann schau doch mal hier.




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte