Stellenangebote

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Sachbearbeiter/in (m/w/d)

in der Ausländerbehörde des Kreises Warendorf, im Team Aufenthalt Ausländer.

Ihre Aufgaben:

  • Entscheidungen über die Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltstiteln
  • Festlegung von Bedingungen und Auflagen während des Aufenthalts
  • Annahme der Anträge auf Erteilung eines elektronischen Aufenthaltstitels
  • Registrierung von Personen aus dem EU-Ausland
  • Prüfung der Freizügigkeit
  • Durchführung ausländerrechtlicher Kontrollen
  • Teilnahme an Abschiebungen
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als
  • Verwaltungsfachangestellte/r [m/w/d] oder
  • Bürokauffrau/-mann (Coesfelder Modell) [m/w/d] oder
  • Fachangestellte/r für Arbeitsförderung [m/w/d] oder
  • Rechtsanwalt- und Notarfachangestellte/r [m/w/d]
  • oder eine erfolgreich abgelegte Prüfung des Verwaltungslehrganges I bzw. für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt (ehemals mittlerer Dienst),
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens 3 Jahren
  • Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
  • Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel)

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle in Vollzeit (zzt. 39,0 bzw. 41,0 Wochenstunden). Die Vergütung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 8 LBesO A. Für Beschäftigte erfolgt eine Einstellung nach Entgeltgruppe 8 TVöD-V.

Die Vollzeitstelle kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Dabei ist es wünschenswert, dass hierdurch insgesamt 39,0 bzw. 41,0 Stunden erreicht werden. Durch organisatorische Maßnahmen ist ggf. auch eine geringere Stundenzahl möglich. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine passgenaue Lösung, die den dienstlichen und privaten Interessen gerecht wird.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30.09.2021 ausschließlich als Online-Bewerbung über die www.interamt.de (Stellen ID: 716791) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Leiter des Sachgebietes Ausländerbehörde

Herr Carsten Schmedt

Tel.: (02581)53-3220

E-Mail: Carsten.Schmedt@kreis-warendorf.de

Haupt- und Personalamt

Herr Michael Rupieper

Tel.: (02581)53-1016

E-Mail: Michael.Rupieper@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 30.09.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Hausmeister/in (m/w/d)

in Teilzeit

für die Verwaltungsgebäude im Nordkreis des Kreises Warendorf. Gelegentlich kann zudem ein Einsatz an den kreiseigenen Schulgebäuden erfolgen. Die Stelle ist dem Amt für Hochbau und Immobilienmanagement zugeordnet.

Es handelt sich zunächst um ein für die Dauer von zwei Jahren befristetes Beschäftigungsverhältnis in Teilzeit mit der Hälfte der durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zurzeit 19,5 Wochenstunden). Eine unbefristete Weiterbeschäftigung ist bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen und der persönlichen Eignung vorgesehen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 7 TVöD.

Das Amt versteht sich als Allround-Immobiliendienstleister. Es ist verantwortlich für alle betriebsnotwendigen Gebäude und Liegenschaften, die der Kreis für seine Verwaltung, Schulen, Sozial-, Gesundheits-, Kultur- und technischen Einrichtungen benötigt. Dabei erledigt es im Team mit Ingenieurinnen/ Ingenieuren, Technikerinnen/ Technikern und externen Fachplanerinnen/ Fachplanern, Hausmeistern und Servicekräften alle Aufgaben des technischen, kaufmännischen und infrastrukturellen Immobilienmanagements.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit im Gebäude sowie auf dem Grundstück verantworten
  • Bedienen der Gebäudeleittechnik
  • Bedienen und Überwachen der betriebstechnischen Anlagen
  • Feststellen von Störungen, Lokalisieren und Untersuchen von Mängeln
  • Durchführen kleinerer Wartungs-, Instandsetzungs- und Reparaturmaßnahmen
  • Durchführen von wiederkehrenden Prüfungen der nicht ortsfesten Elektrogeräte als Elektrofachkraft
  • Unterstützen und Mitwirken bei der Überwachung externer Handwerker bei Arbeiten in und an den Gebäuden
  • Überwachen der Fremdreinigung
  • Transportieren, Montieren und Demontieren von Schul- und Büromöbeln
  • Durchführen der Beflaggung
  • Erledigen von Aufgaben des Winterdienstes
  • Ausführen und Überwachen der Müllentsorgung
  • Technische und logistische Unterstützung von schulischen Veranstaltungen

Wir setzen voraus:

  • eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung
  • einen sicheren Umgang mit modernen Medien, PC-Systemen und digitaler Regelungstechnik
  • Eigeninitiative, Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Flexibilität hinsichtlich der Gestaltung der Arbeitszeiten
  • einen Führerschein der Klasse B

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 26.09.2021 ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID: 716889) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt
Frau Anja Elling
Tel.: (02581)53-1083
E-Mail: Anja.Elling@kreis-warendorf.de

Leiter des Amtes für Hochbau und Immobilienmanagement
Herr Hendrik Borgstedt
Tel.: (02581)53-2300
E-Mail: hendrik.borgstedt@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 26.09.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum 01.04.2022 als

Hausmeister/in (m/w/d)

für die Verwaltungsgebäude des Kreises Warendorf. Der Einsatz erfolgt überwiegend im Kreishaus. Das Team besteht aus insgesamt vier Stellen, die dem Amt für Hochbau und Immobilienmanagement zugeordnet sind.

Das Amt versteht sich als Allround-Immobiliendienstleister. Es ist verantwortlich für alle betriebsnotwendigen Gebäude und Liegenschaften, die der Kreis für seine Verwaltung, Schulen, Sozial-, Gesundheits-, Kultur- und technischen Einrichtungen benötigt. Dabei erledigt es im Team mit Ingenieurinnen/ Ingenieuren, Technikerinnen/ Technikern und externen Fachplanerinnen/ Fachplanern, Hausmeistern und Servicekräften alle Aufgaben des technischen, kaufmännischen und infrastrukturellen Immobilienmanagements.

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (zurzeit 39,0 Wochenstunden). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 7 TVöD.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit im Gebäude sowie auf dem Grundstück verantworten
  • Öffnung, Inbetriebnahme und Schließung des Kreishauses
  • Bedienen der Gebäudeleittechnik
  • Bedienen und Überwachen der betriebstechnischen Anlagen
  • Feststellen von Störungen, lokalisieren und untersuchen von Mängeln
  • Durchführen kleinerer Wartungs-, Instandsetzungs- und Reparaturmaßnahmen
  • Unterstützen und Mitwirken bei der Überwachung externer Handwerker bei Arbeiten in und an den Gebäuden
  • Überwachen der Fremdreinigung
  • Transportieren, Montieren und Demontieren von Büro- und Sitzungsmöbeln
  • Durchführen der Beflaggung
  • Unterstützen bei den Aufgaben des Winterdienstes
  • Ausführen und Überwachen der Müllentsorgung
  • Technische und logistische Unterstützung von Veranstaltungen
  • gelegentliche Fahrdienste

Wir setzen voraus:

  • eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung
  • einen sicheren Umgang mit modernen Medien, PC-Systemen und digitaler Regelungstechnik
  • Eigeninitiative, Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Flexibilität hinsichtlich der Gestaltung der Arbeitszeiten
  • einen Führerschein der Klasse B

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 26.09.2021 ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID:716863) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt
Frau Anja Elling
Tel.: (02581)53-1083
E-Mail: Anja.Elling@kreis-warendorf.de

Leiter des Amtes für Hochbau und Immobilienmanagement
Herr Hendrik Borgstedt
Tel.: (02581)53-2300
E-Mail: hendrik.borgstedt@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 26.09.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter [m/w/d]

für das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Amtes für Bildung, Kultur und Sport.

Neben der Initiierung, Entwicklung und Erprobung von Bildungs- und Integrationsprojek­ten in Kooperation mit Netzwerkpartnern bietet das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Warendorf Beratung und Qualifizierung für Fachkräfte und Unter­stützung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte an.

Es handelt sich um eine bis zum 31.12.2022 befristet zu besetzende Stelle in Vollzeit (zurzeit 39,0 Stunden). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD-V.

Der Dienstort ist Ahlen.

Die Aufgaben liegen im Bereich Integration als kreisweite Querschnittsaufgabe. Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Erstberatung am Übergang Schule-Beruf (ÜSB),
  • Identifizierung zusätzlicher Bedarfe von Jugendlichen mit Einwanderungs­geschichte im Übergang Schule-Beruf und Erfahrungsaustausch mit den Fach­kräften der beteiligten Institutionen,
  • Mitarbeit in verschiedenen Gremien im Kreis zum Thema Übergang Schule Beruf und Arbeitsmarktintegration von Jugendlichen mit Einwanderungsgeschichte, insbesondere in Kooperation und mit der "Kommunalen Koordinierungsstelle am Übergangssystem Schule-Beruf",
  • Initiierung bzw. Organisation entsprechender Veranstaltungen und Fortbildungen mit Kooperationspartnern zu Themen am Übergang-Schule-Beruf (ÜSB),
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Konzepten zur Mitwirkung und Gewinnung von Eltern mit Einwanderungsgeschichte bei der Berufsorientierung ihrer Kinder. Kontaktaufbau und -pflege u.a. zu Migrantenselbstorganisationen,
  • Koordinierung des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ in Abstimmung mit Schulen. Unterstützung und Begleitung der Institutionen bei ihrer Aufnahme in das Netzwerk und der Zertifizierung,
  • Mitarbeit in Arbeitskreisen zum Thema Zivilcourage, Gewaltprävention, Extremismus etc. und Durchführung von Fachveranstaltungen für Fachkräfte in Kooperation mit kreisweiten Akteuren in diesem Themenbereich,
  • Mitarbeit im KI-Verbund und Mitwirkung am Fördercontrolling des Landes.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossenes Studium als Diplom Sozialwissenschaftler/-in bzw. analoger Bachelorabschluss oder
  • Bachelor-Abschluss im Bereich der Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder artver­wandten Disziplinen
  • Einen initiativen Arbeitsstil mit hohem Maß an Eigenständigkeit und Verantwor­tungsbereitschaft,
  • Hohe kommunikative Kompetenz und Teamfähigkeit,
  • Hohe interkulturelle Kompetenz.

Wünschenswert wären:

  • Fachkenntnisse zur Konzepterstellung und Projektentwicklung,
  • Kenntnisse im Berichtswesen (Erfassung, Auswertung und Dokumentation der Arbeitsergeb­nisse),
  • Kenntnisse in der Leitung von Arbeitskreisen, Moderationskompetenz,
  • Migrations- bzw. integrationsspezifische Studieninhalte oder berufliche Erfahrun­gen in migrations-, integrationsspezifischen Themenfeldern und Erfahrungen in der interkulturellen Konzepterstellung,
  • Kommunale Verwaltungserfahrung,
  • Fremdsprachenkenntnisse.

Die Vollzeitstelle (39,0 Stunden für tariflich Beschäftigte) kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Dabei ist es wünschenswert, dass hierdurch insgesamt 39,0 Stunden erreicht werden. Durch organisatorische Maßnahmen ist ggf. auch eine geringere Stundenzahl möglich. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine passgenaue Lösung, die den dienstlichen und privaten Interessen gerecht wird.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreis-verwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 03.10.2021 ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID: 716862) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungs­unterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Tomke Dirksen

Tel.: (02581) 53-1082

E-Mail: Tomke.Dirksen@kreis-warendorf.de

Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums

Frau Diler Senol-Kocaman

Tel.: (02581) 53-4501

E-Mail: Diler.Senol-Kocaman@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 03.10.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht laufend

Notfallsanitäter/-innen (m/w/d)

für das Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr zur Verstärkung des Teams an den kreiseigenen Rettungswachen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • fachgerechte medizinische Maßnahmen zur Stabilisierung und Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen einer Patientin / eines Patienten (mit und ohne Notärztin / Notarzt)
  • generelle Assistenz ärztlicher Maßnahmen
  • Desinfektionsmaßnahmen
  • organisatorische Einsatzabwicklung und Einsatzdokumentation
  • Wartung und Pflege der Fahrzeug-, Gebäude- und sonstigen Ausstattung

Wir erwarten:

  • abgeschlossene Ausbildung und Anerkennung als Notfallsanitäter/-in
  • umfassende notfallmedizinische Kenntnisse und Fähigkeiten
  • die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung, u. a. durch Teilnahme an zertifizierten Kursen mit einem standardisierten, leitlinienbasierten, medizinischen und didaktischem Konzept
  • selbstständiges und zielgerichtetes Handeln
  • gutes Kooperations- und Teamverhalten
  • hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • zeitliche und örtliche Flexibilität zum Einsatz an unterschiedlichen Standorten
  • mindestens Führerscheinklasse C1

Voraussetzung für die Tätigkeit an einer der kreiseigenen Rettungswachen ist die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung und die Vorlage eines Führungszeugnisses ohne Eintragungen. Ob die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung vorliegt, wird durch eine amtsärztliche Untersuchung festgestellt.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Es handelt sich um ein Arbeitsverhältnis in Vollzeit (zurzeit 48,0 Stunden/Woche). Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe N TVöD-V.

Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 48,0 Stunden erreicht wird und der Schichtbetrieb gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen ID 406066) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Marina Hoffmann

Tel.: (02581) 53-1017

E-Mail: Marina.Hoffmann@kreis-warendorf.de

Stellv. Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr

Herr Michael Frerich

Tel.: (02581) 53-3280

E-Mail: Michael.Frerich@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Leistungssachbearbeiterinnen bzw. Leistungssachbearbeiter [m/w/d]

für das Jobcenter des Kreises Warendorf. 

Die Tätigkeiten entsprechen der Entgeltgruppe 9c TVöD-VKA bzw. A 10 LBesO A. Es handelt sich um unbefristete Vollzeitstellen. Der Einsatz erfolgt in einer der 13 Anlaufstellen innerhalb des Kreisgebietes, insbesondere in Ahlen oder Beckum.

Das Aufgabengebiet umfasst: 

  • die Antragsannahme und -bearbeitung zu Leistungen nach dem SGB II,
  • die Gewährung sowie Zahlbarmachung von Leistungen nach dem SGB II,
  • Entscheidungen und Rechtsauskünfte zu Leistungen nach dem SGB II,
  • Zusammenarbeit mit Dritten (u.a. Rentenversicherungsträgern, Krankenversicherungen und Sozialhilfeträgern).

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium
    • als Diplom-Verwaltungswirt/-wirtin [m/w/d] oder
    • als Bachelor of Laws an den Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung oder
  • einen erfolgreichen Abschluss des Verwaltungslehrerganges II (ehem. Angestelltenlehrgang II) oder
  • eine erfolgreich abgelegte Prüfung für die Laufbahngruppe 2.1 (ehemals gehobener Dienst)
  • fundierte Kenntnisse in der Anwendung von EDV-Systemen
  • Problemlösefähigkeit
  • sorgfältiges Arbeiten
  • Kundenorientierung
  • Teamfähigkeit

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit juristischen Kenntnissen, die im Rahmen eines abgeschlossenen Studiums erworben wurden, sind ebenfalls möglich.

Es ist möglich, die Vollzeitstellen mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i. H. v. 39,0 Stunden bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen ID 585211) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Herr Sascha Panov

Tel.: (02581) 53-1019

E-Mail: Sascha.Panov@kreis-warendorf.de

Leiterin des Sachgebietes Passive Leistungen

Frau Ilona Schlicker

Tel.: (02581) 53-5800

E-Mail: Ilona.Schlicker@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie (m/w/d)

für die Leitung des Sachgebietes Sozialpsychiatrischer Dienst im Gesundheitsamt. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst neben der Leitung des Sachgebietes sowohl klientenbezogene Arbeit als auch die Erstellung sozialmedizinischer Gutachten.

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39,0 Wochenstunden (tariflich Beschäftigte) bzw. 41,0 Wochenstunden (Beamte)). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 15 TVöD-V bzw. nach A 15 LBesO A. Die Berufung in das Beamtenverhältnis ist nicht ausgeschlossen, soweit die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Darüber hinaus ist die Gewährung einer finanziellen Zulage möglich.

Wir setzen voraus:

  • Anerkennung als Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und konzeptionellem Denken
  • Entscheidungsstärke und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B

Erfahrung in Personalführung ist wünschenswert.

Wir bieten:

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • angenehme, kollegiale Arbeitsbedingungen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitregelungen
  • Unterstützung bei internen und externen Fort- und Weiterbildungen.

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i.H.v. 39,0 bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungs-bogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Anja Elling

Tel.: (02581)53-1083

E-Mail: Anja.Elling@kreis-warendorf.de

Leiterin des Gesundheitsamtes

Frau Dr. Anna Arizzi Rusche

Tel.: (02581)53-5300

E-Mail: Anna.ArizziRusche@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 31.12.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Fachärztin / Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)

für die Leitung des Sachgebietes Kinder- und Jugendgesundheitsdienst im Gesundheitsamt.

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (zurzeit 39,0 Wochenstunden (tariflich Beschäftigte) bzw. 41,0 Wochenstunden (Beamtinnen und Beamte)). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 15 TVöD-V bzw. nach A 15 LBesO ADie Berufung in das Beamtenverhältnis ist nicht ausgeschlossen, soweit die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Darüber hinaus ist die Gewährung einer finanziellen Zulage möglich. 

 Ihre Aufgabenschwerpunkte: 

  • Leitung des Sachgebietes Kinder- und Jugendgesundheitsdienst
  • Durchführen von jugendärztlichen Regeluntersuchungen für Kinder und Jugendliche, die eine vorschulische Tageseinrichtung oder Schule besuchen
  • Durchführen von jugendärztlichen Einzeluntersuchungen
  • Prävention, Gesundheitsförderung

Wir erwarten von Ihnen: 

  • Approbation als Ärztin / Arzt
  • Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und konzeptionellem Denken
  • Entscheidungsstärke und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Führerscheinklasse B

Wünschenswert: 

  • Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen
  • Erfahrung in der Personalführung

Wir bieten:

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • angenehme, kollegiale Arbeitsbedingungen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitregelungen
  • Unterstützung bei internen und externen Fort- und Weiterbildungen, insbesondere im Hinblick auf die mögliche Erlangung der Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für
    öffentliches Gesundheitswesen

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i.H.v. 39,0 bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID: 608783) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen.

Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Anja Elling

Tel.: (02581)53-1083

E-Mail: Anja.Elling@kreis-warendorf.de

Leiterin des Gesundheitsamtes   

Frau Dr. Anna Arizzi Rusche

Tel.: (02581)53-5300

E-Mail: Anna.ArizziRusche@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 31.12.2021ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht laufend

Rettungssanitäter (m/w/d)

für das Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr zur Verstärkung des Teams an den kreiseigenen Rettungswachen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • fachgerechte medizinische Maßnahmen zur Stabilisierung und Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen einer Patientin / eines Patienten (mit und ohne Notärztin / Notarzt)
  • generelle Assistenz ärztlicher Maßnahmen
  • Desinfektionsmaßnahmen
  • organisatorische Einsatzabwicklung und Einsatzdokumentation
  • Wartung und Pflege der Fahrzeug-, Gebäude- und sonstigen Ausstattung
     
     
     
    Wir erwarten:
  • abgeschlossene Ausbildung als Rettungssanitäter
  • umfassende notfallmedizinische Kenntnisse und Fähigkeiten
  • die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung, u. a. durch Teilnahme an zertifizierten Kursen mit einem standardisierten, leitlinienbasierten, medizinischen und didaktischem Konzept
  • selbstständiges und zielgerichtetes Handeln
  • gutes Kooperations- und Teamverhalten
  • hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • zeitliche und örtliche Flexibilität zum Einsatz an unterschiedlichen Standorten
  • mindestens Führerscheinklasse C1
     
    Voraussetzung für die Tätigkeit an einer der kreiseigenen Rettungswachen sind die gesundheitliche Eignung und die Vorlage eines Führungszeugnisses ohne Eintragungen. Ob die gesundheitliche Eignung vorliegt, wird durch eine amtsärztliche Untersuchung festgestellt.
    Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Es handelt sich um ein Arbeitsverhältnis in Vollzeit (zzt. 39,0 bzw. 48,0 Stunden/Woche).
    Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für ein Jahr. Bei entsprechender Eignung wird eine unbefristete Weiterbeschäftigung angestrebt.
     
    Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 4 TVöD.
    Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 39,0 bzw. 48,0 Stunden erreicht wird und der Schichtbetrieb gewährleistet ist.
    Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt.
     
    Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls erwünscht.
    Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.
    Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.
     
    Haben wir Ihr Interesse geweckt?
    Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte an den Kreis Warendorf.
    Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.
     
    Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
    Haupt- und Personalamt
    Frau Marina Hoffmann
    Tel.: (02581)53-1017
    E-Mail: Marina.Hoffmann@kreis-warendorf.de
     
    Stellvertretender Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr
    Herr Michael Frerich
    Tel.: (02581)53-3280
    E-Mail: Michael.Frerich@kreis-warendorf.de 
     


Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Berufsanerkennungsjahr für Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/innen im Gesundheitsamt des Kreises Warendorf

Der Kreis Warendorf bietet für Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/innen die Möglichkeit, das Berufsanerkennungsjahr nach abgeschlossenem Studium zu absolvieren.:

Der Einsatz ist im Bereich des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Gesundheitsamtes vorgesehen. Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Sozialpsychiatrie und Suchtkrankenhilfe (Betreuung, Beratung, Erstellung psychosozialer Diagnosen, Einleitung notwendiger Hilfen)
  • Geriatrie (Unterstützung alter Menschen bei der Sicherung ihrer Selbständigkeit, Vorbereitung von Aufnahmen in Wohneinrichtungen, Information und Beratung)
  • Patientengruppenarbeit (regelmäßige Organisation und Leitung des Gruppenangebots, Vorbereitung und Durchführung von Tagesausflügen sowie einer Mehrtagesfahrt)

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist eine Einrichtung des Gesundheitsamtes des Kreises Warendorf mit einer gemeindenahen Arbeitsausrichtung an vier Standorten (Ahlen, Beckum, Oelde und Warendorf).


Der nächste Termin, zu dem das Berufsanerkennungsjahr wieder begonnen werden kann, erfolgt flexibel nach Absprache. 


Kontakt über
Frau Schlifka (Gesundheitsamt), Tel.: 02581/53-5341,
Email: nadja.schlifka@kreis-warendorf.de

oder Frau Nonte (Haupt- und Personalamt), Tel.: 02581/53-1064,
Email: janina.nonte@kreis-warendorf.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per Email, per Post oder nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht sind. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt. Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

 

Du bist Berufseinsteiger und suchst nach einer freien Stelle beim Kreis Warendorf? Dann schau doch mal hier.




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte