Stellenangebote

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Sachbearbeiter/in (m/w/d) für die Bezügeberechnung.

Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit wird die Bezügeberechnung beim Kreis Warendorf in der sog. „Servicestelle Personal“ sowohl für die Beschäftigten der Kreisverwaltung als auch für die weiterer kreisangehöriger Städte und Gemeinden vorgenommen.


Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Berechnen der Bezüge für Beamtinnen und Beamte sowie tariflich Beschäftigte, Auszubildende und Praktikanten des Kreises Warendorf sowie weiterer Partner der Servicestelle Personal
  • Berechnen von Krankenbezügen und Urlaubsvergütung
  • Feststellen der Versicherungspflicht in der Sozialversicherung und der Zusatzversorgung
  • Bearbeiten von Anträgen auf Zusatzversorgungsrente
  • Personalkostenhochrechnungen
  • Berechnen des Volumens der Leistungsorientierten Bezahlung

Wir setzen voraus:

  • eine mindestens dreijährige abgeschlossene Berufsausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder Sozialversicherungsfachangestellten oder Steuerfachangestellten oder Fachangestellten für Arbeitsförderung bzw. Arbeitsmarktdienstleistungen oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für das zweite Einstiegsamt der ersten Laufbahngruppe im Allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • eine erfolgreich bestandene Staatsprüfung zur/m Finanzwirt/in oder
  • erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, wünschenswert mit zusätzlich erworbenem Zertifikat „Lohnbuchhaltung“
  • Interesse im Umgang mit Zahlen sowie an der Prüfung schwieriger sozialversicherungsrechtlicher Fragestellungen
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit in Bezug auf Termindruck
  • Verantwortungsbewusstes sowie genaues Arbeiten und Handeln
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu selbständigem Arbeiten
  • soziale Kompetenzen im Umgang mit Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern sowie Kolleginnen und Kollegen
  • ein sicheres und höfliches Auftreten

Die unbefristete Einstellung erfolgt beim Kreis Warendorf. Die Planstelle ist eine Vollzeitstelle und hat einen Stellenwert nach A8 LBesO A bzw. der Entgeltgruppe 9a TVöD-V. Die Vollzeitstelle kann mit Teilzeitkräften besetzt werden. Voraussetzung ist, dass mindestens eine wöchentliche Arbeitszeit von 39,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.


Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.


Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.


Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden, zuletzt in 2021. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30.01.2022 ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen ID 496743) an den Kreis Warendorf.
Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.


Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:


Haupt- und Personalamt
Herr Jochen Ritz
Tel.: (02581)53-1011
E-Mail: Jochen.Ritz@kreis-warendorf.de

Haupt- und Personalamt
Herr Michael Ottmann
Tel.: (02581)53-1000
E-Mail: Michael.Ottmann@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 30.01.2022ausführlich

Wir suchen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Fachinformatiker/in (m/w/d)

für die vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Zusatz-Verwaltungsvereinbarung „IT-Administration“ zum DigitalPakt Schule 2019 bis 2024 für das Amt für Informationstechnik und Digitalisierung, Sachgebiet Kreiseinrichtungen mit eigener IT, des Kreises Warendorf.

Ihr Aufgabenbereich:

Systemadministration

  • Betreuung von Serversysteme und Netzwerke
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung und Optimierung von Konzepten für die Integration von vernetzten IT-Systemen, von System- und Anwendungssoftware
  • Ermitteln und Auswerten von Herstellerinformationen und technischen Unterlagen
  • Integrieren neuer Systeme in die bestehende Infrastruktur
  • Durchführen der Performance- und Problemanalyse, Überwachen und Kontrollieren des Systems
  • Planen und Durchführen bzw. Veranlassen der Fehlerbehebung, ggf. Entwickeln von Sofortlösungen
  • Beauftragung von Dienstleistungen und fachliches Betreuen der Fremdfirmen sowie Abnahme der Arbeitsergebnisse
  • Erstellen von Bedarfsanalysen, d. h. Durchführen von Soll- / Ist-Vergleichen, Ermitteln des Materialbedarfs, des Änderungsbedarfs sowie Erarbeiten von Lösungsmöglichkeiten

Anwender- / Endgerätesupport

  • fachliches Beraten der IT-Koordinatoren der Schulen bei Hard- und Softwareproblemen im Rahmen des 2nd-Level-Supports
  • Betreuung der Clientsysteme
  • Entgegennahme und Fehlermeldung und anschließende Fehleranalyse sowie Erarbeitung von Lösungen im 1st- und 2nd-Level-Support
  • Planen und Durchführen von Reparaturen und Austausch defekter Hardware unter Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkten
  • Entgegennahme und Prüfung von Anregungen und Wünschen der Nutzer/-innen auf ihre Umsetzbarkeit

Sie verfügen über:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatikerin / Fachinformatiker oder eine vergleichbare berufliche Qualifikation
  • Teamfähigkeit
  • Dienstleistungsorientierung
  • Führerschein der Klasse B

Es handelt sich um ein für zunächst zwei Jahre befristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (zurzeit 39,0 Stunden). Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass mindestens eine wöchentliche Arbeitszeit in Höhe von 39,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist. Die Stelle hat einen Stellenwert der Entgeltgruppe 9 b TVöD-V.

Ausdrücklich erwünscht sind die Bewerbungen von Frauen. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 03.02.2022 ausschließlich als Online-Bewerbung über die www.interamt.de (Stellen ID: 756451) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Leiter des Amtes für Informationstechnik und Digitalisierung

Herr Wilhelm Vagedes

Tel.: (02581) 53-1200

E-Mail: Wilhelm.Vagedes@kreis-warendorf.de

Haupt- und Personalamt

Frau Marina Hoffmann

Tel.: (02581) 53-1017

E-Mail: Marina.Hoffmann@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 03.02.2022ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Koordinatorinnen bzw. Koordinatoren (m/w/d)

für die „Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI)“ des Gesundheitsamtes.

In jedem Kreis bzw. jeder kreisfreien Stadt wurde nach dem 01.10.2021 eine „Koordinierende Covid-Impfeinheit“ (KoCI) eingerichtet. Diese erarbeitet für den jeweiligen Zuständigkeitsbereich Perspektiven für das Impfgeschehen und ist bei Bedarf zentraler Koordinationspartner für Ärzteschaft und Einrichtungen (z.B. Pflegeeinrichtungen) im jeweiligen Einzugsbereich. Die KoCIs wirken zudem darauf hin, dass neu in Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen aufgenommene Personen (Beschäftigte und Bewohner/-innen) entsprechend den aktuellen STIKO-Empfehlungen ein Impfangebot erhalten (bspw. mit Unterstützung der WTG-Behörde). Hierzu gehören beispielsweise Pflegeeinrichtungen und stationäre Einrichtungen der Eingliederungshilfe. Und: Ergänzend zur Impfung durch die Regelversorgungsstrukturen werden je nach Bedarf Impfangebote durch die Kreise und kreisfreien Städte, beispielsweise durch mobile Impfungen, sichergestellt.

Die Stellen sind befristet bis zum 30.04.2022 zu besetzen. Eine mögliche befristete Verlängerung ist nicht ausgeschlossen. Die Tätigkeiten entsprechen einem Stellenwert der Entgeltgruppe 9a TVöD-V und sind in Vollzeit (derzeit 39,0 Stunden) auszuüben.

Zu Ihren Aufgaben gehört im Wesentlichen:

  • das Monitoring des lokalen Impfgeschehens
  • die Ermöglichung von Impfangeboten für vulnerable Personen etwa in Pflegeeinrichtungen
  • die Planung für flächendeckende Auffrischungsimpfungen der Allgemeinbevölkerung
  • die Organisation und Koordinierung des konkreten Impfgeschehens vor Ort (z. B. Impfstoffbestellung, Datenmeldung, Bereitstellung von unterstützendem Personal)

Wir erwarten:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren; wünschenswert wäre hier ein kaufmännischer Abschluss oder ein Abschluss im Bereich der Verwaltung
  • äußerst verantwortungsbewusstes sowie genaues Arbeiten und Handeln
  • sehr hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität
  • Kommunikationskompetenz
  • Konfliktfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Durchsetzungsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • eigeninitiativer und strukturierter Arbeitsstil

Die Vollzeitstellen können auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Dabei ist es wünschenswert, dass hierdurch insgesamt 39,0 Stunden erreicht werden. Durch organisatorische Maßnahmen ist ggf. auch eine geringere Stundenzahl möglich. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir passgenaue Lösungen, die den dienstlichen und privaten Interessen gerecht werden.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach - zuletzt im Jahr 2021 - ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 23.01.2022 ausschließlich als Online-Bewerbung über die www.interamt.de (Stellen ID: 754377) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt.

Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Leiterin der Koordinierenden Covid-Impfeinheit

Frau Barbara Weil

Tel.: (02581) 53-5304

E-Mail: barbara.weil@kreis-warendorf.de

Haupt- und Personalamt

Herr Sascha Panov

Tel.: (02581) 53-1019

E-Mail: sascha.panov@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 23.01.2022ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die

Leitung des Sachgebietes Veterinärangelegenheiten

und die stellv. Amtsleitung

im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt

eine Tierärztin / einen Tierarzt (m/w/d).

Ihr Aufgabenbereich:

  • Leitung des Sachgebietes Veterinärangelegenheiten
  • Aufgaben des gesamten amtstierärztlichen Dienstes mit dem Schwerpunkt der Überwachung nach tierseuchen-, tierschutz-, tierarzneimittel- und futtermittel-rechtlichen Vorschriften
  • Vertretung des Amtsleiters in Abwesenheit

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39,0 Wochenstunden (tariflich Beschäftigte) bzw. 41,0 Wochenstunden (Beamte)). Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass mindestens eine wöchentliche Arbeitszeit in Höhe von 39,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 15 TVöD-V bzw. nach A 15 LBesO A. Die Berufung in das Beamtenverhältnis ist nicht ausgeschlossen, soweit die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Darüber hinaus ist die Gewährung einer finanziellen Zulage möglich.

Sie verfügen über:

  • Eine tierärztliche Approbation
  • Einschlägige Anerkennung als Fachtierärztin/Fachtierarzt (z.B. für öffentliches Veterinärwesen oder Epidemiologie) 
  • Gute EDV-Kenntnisse in den Programmen BALVI iP, TSN, HIT, TRACES, sowie in den MS-Office-Anwendungen
  • Praktische Erfahrungen und theoretische Kenntnisse in der Tierseuchenbekämpfung im Krisenfall (vorzugsweise in NRW oder NDS) sind wünschenswert
  • Bereitschaft zum Dienst auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, sowie zur Teilnahme an der Rufbereitschaft
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und konzeptionellem Denken,
  • Entscheidungsstärke und Verantwortungsbewusstsein,
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • Führerschein der Klasse B.

Wir bieten:

  • Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Angenehme und kollegiale Arbeitsbedingungen
  • Familienfreundliche und flexible Arbeitszeitregelungen
  • Unterstützung bei internen und externen Fort- und Weiterbildungen

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 26.01.2022 ausschließlich als Online-Bewerbung über die www.interamt.de (Stellen ID: 753910) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Leiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes

Herr Dr. Andreas Witte

Tel.: (02581)53-3900

E-Mail: Andreas.Witte@kreis-warendorf.de

Haupt- und Personalamt

Herr Lukas Disselkötter

Tel.: (02581)53-1012

E-Mail: Lukas.Disselkoetter@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 26.01.2022ausführlich

Anerkennungspraktikum für Sozialarbeiter/innen [m/w/d] und Sozialpädagogen/innen [m/w/d] im Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf

Der Kreis Warendorf bietet für Sozialarbeiter/innen [m/w/d] und Sozialpädagogen/innen [m/w/d] die Möglichkeit, ein Berufsanerkennungsjahr nach dem abgeschlossenen Studium zu absolvieren.

Der Einsatz ist im Bereich des Allgemeinen Sozialen Dienstes des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien vorgesehen. Das Aufgabengebiet umfasst u.a.

  • Allgemeine Beratung und Unterstützung im Kontext Beratung, Unterstützung der Erziehung und Entwicklung junger Menschen und ihrer Familien gem. §§16 bis 18 SGB VIII
  • Teilnahme an Teamberatungen und Mitwirkung bei Abwendungen von Kindeswohlgefährdungen gem. § 8a SGB VIII
  • Bedarfsfeststellung, Einleitung und Planung von Hilfen zur Erziehung gem. §27 ff. SGB VIII
  • Selbständige Aktenführung und Berichterstattung
  • Mitwirkung und Teilnahme an familiengerichtlichen Verfahren unter Anleitung
  • Mitwirkung an Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz unter Antleitung

Das Berufsanerkennungsjahr beginnt flexibel nach Absprache. Die Anleitung erfolgt individuell abgestimmt auf den Bestehenden oder gemeinsam zu erstellenden Ausbildungsplan.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an

Frau Frölich (Leiterin des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien), Tel.: 02581/53-5100, Email: Anke.Froelich@kreis-warendorf.de

oder Frau Nonte (Haupt- und Personalamt), Tel.: 02581/53-1064, Email: Janina.Nonte@kreis-warendorf.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per Email, per Post an den Kreis Warendorf oder nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

www.kreis-warendorf.de/ausbildung



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Sie möchten sich nach Abschluss Ihres Architektur- oder Bauingenieurstudiums weiterqualifizieren und suchen einen interessanten Ausbildungsplatz?

Dann ist der Kreis Warendorf als modernes Dienstleistungsunternehmen der richtige Ansprechpartner, wenn Sie einen erfolgreichen Studien- und Schulabschluss, Motivation, Kreativität und Teamgeist mitbringen. Wir bieten Ihnen eine qualifizierte Ausbildung in einer leistungsstarken, zukunftsorientierten Verwaltung.

Wir suchen Sie zum 01.05.2022 als:

Kreisbauoberinspektoranwärter/in [m/w/d], Fachgebiet Hochbau (Vorbereitungsdienst im ersten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des bautechnischen Dienstes)

Der Vorbereitungsdienst dauert 14 Monate. Während dieser Zeit absolvieren Sie zwei theoretische Abschnitte am Südwestfälischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung und Verwaltungsakademie für Westfalen in Hagen mit einer Gesamtdauer von ca. sechs Monaten. Die praktische Ausbildung erfolgt in den technischen Ämtern der Kreisverwaltung mit dem besonderen Schwerpunkt bei der Bauaufsicht. Die Ausbildung befähigt Sie, die allgemeinen und fachbezogenen Aufgaben einer Verwaltung zu erledigen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abschlusszeugnis eines zu einem Bachelorgrad oder einer entsprechenden Qualifikation führenden Studiums an einer Fachhochschule, einer Universität, einer technischen Hochschule, einer Berufsakademie oder einer anderen gleichstehenden Hochschule in den Fachrichtungen Architektur oder Bauingenieurwesen mit konstruktivem Schwerpunkt
  • zum Zeitpunkt der Einstellung dürfen Sie nach der derzeit geltenden Rechtslage nicht älter als 40 Jahre und 10 Monate sein (bei anerkannter Schwerbehinderung nicht älter als 43 Jahre und 10 Monate) und müssen die gesetzlichen Voraussetzungen für die Ernennung zur Beamtin oder zum Beamten [m/w/d] erfüllen
  • persönliche und gesundheitliche Eignung

Berufserfahrung in einem Architekturbüro, einem Ingenieurbüro oder einer Bauverwaltung werden begrüßt, sind aber nicht Voraussetzung für eine Einstellung.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, den entsprechenden Abschlusszeugnissen und ggf. weiteren Tätigkeitsnachweisen übersenden Sie bitte bis zum 23.01.2022.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per Email oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Bei Fragen können Sie sich gerne an den Leiter des Bauamtes, Herrn Peitz (Tel.: 02581/53-6300) oder an Herrn Güvenc vom Haupt- und Personalamt (Tel.: 02581/53-1062) wenden.



Bewerbungsfrist: 23.01.2022ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie (m/w/d)

oder 

Psychologin/ Psychologe (m/w/d)

für die Leitung des Sachgebietes Sozialpsychiatrischer Dienst im Gesundheitsamt. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst neben der Leitung des Sachgebietes sowohl klientenbezogene Arbeit als auch die Erstellung sozialmedizinischer Gutachten.

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39,0 Wochenstunden (tariflich Beschäftigte) bzw. 41,0 Wochenstunden (Beamte)). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 15 TVöD-V bzw. nach A 15 LBesO A.

Die Berufung in das Beamtenverhältnis ist nicht ausgeschlossen, soweit die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden. Darüber hinaus ist die Gewährung einer finanziellen Zulage möglich.

Wir setzen voraus:

  • eine Anerkennung als Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie

oder

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Psychologie (Diplom/ Master),
  • eine abgeschlossene Psychotherapeuten-Ausbildung oder einschlägige klinische Vorerfahrungen in dem vorgenannten Bereich sind wünschenswert.
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und konzeptionellem Denken,
  • Entscheidungsstärke und Verantwortungsbewusstsein,
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • Führerschein der Klasse B.

Erfahrung in Personalführung ist wünschenswert.

Wir bieten:

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • angenehme, kollegiale Arbeitsbedingungen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitregelungen
  • Unterstützung bei internen und externen Fort- und Weiterbildungen.

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i.H.v. 39,0 bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungs-bogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Anja Elling

Tel.: (02581)53-1083

E-Mail: Anja.Elling@kreis-warendorf.de

Leiterin des Gesundheitsamtes

Frau Dr. Anna Arizzi Rusche

Tel.: (02581)53-5300

E-Mail: Anna.ArizziRusche@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 28.02.2022ausführlich

ERHEBUNGSBEAUFTRAGTE/R (Interviewerin/Interviewer) für den Kreis Warendorf gesucht.

Im Jahr 2022 wird durch die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder mit dem Zensus die größte Bevölkerungsumfrage Deutschlands durchgeführt.

Dafür werden für den Zeitraum von Mai bis Juli 2022 für den Kreis Warendorf Interviewerinnen und Interviewer gesucht.

Ihre Aufgabe:

  • Besuch einer Schulung (Februar - April 2022)
  • Terminankündigungen
  • Begehungen von Anschriften vor Ort
  • Persönliche Befragung zum angekündigten Termin
  • Dokumentation der vor Ort festgestellten Ergebnisse
  • Übermittlung der Ergebnisse/Unterlagen an die Erhebungsstelle

Erwartet werden:

  • Volljährigkeit und Wohnsitz in Deutschland zum Zensusstichtag (15. Mai 2022)
  • telefonische und schriftliche Erreichbarkeit (E-Mail)
  • gute Deutschkenntnisse und ggf. weitere Fremdsprachenkenntnisse
  • Verschwiegenheit
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • gewissenhafter Umgang mit vertraulichen Informationen
  • sympathisches und sicheres Auftreten, Kommunikationsfähigkeit
  • Mobilität und gute Arbeitsorganisation

Wir bieten Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eine steuerfreie Aufwandsentschädigung, deren Höhe sich nach der Anzahl der tatsächlich durchgeführten Interviews richtet. Sie wird sich im Rahmen von 500 bis 800 Euro bewegen
  • Eine umfassende Schulung und aktive Betreuung durch die Erhebungsstelle des Kreises Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über den nachfolgenden Link: 

https://formulare.kreis-warendorf.de:443/metaform/Form-Solutions/sid/assistant/618a7ba4e8d80921db98c16f



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Der Kreis Warendorf sucht laufend

Notfallsanitäter/-innen (m/w/d)

für das Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr zur Verstärkung des Teams an den kreiseigenen Rettungswachen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • fachgerechte medizinische Maßnahmen zur Stabilisierung und Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen einer Patientin / eines Patienten (mit und ohne Notärztin / Notarzt)
  • generelle Assistenz ärztlicher Maßnahmen
  • Desinfektionsmaßnahmen
  • organisatorische Einsatzabwicklung und Einsatzdokumentation
  • Wartung und Pflege der Fahrzeug-, Gebäude- und sonstigen Ausstattung

Wir erwarten:

  • abgeschlossene Ausbildung und Anerkennung als Notfallsanitäter/-in
  • umfassende notfallmedizinische Kenntnisse und Fähigkeiten
  • die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung, u. a. durch Teilnahme an zertifizierten Kursen mit einem standardisierten, leitlinienbasierten, medizinischen und didaktischem Konzept
  • selbstständiges und zielgerichtetes Handeln
  • gutes Kooperations- und Teamverhalten
  • hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • zeitliche und örtliche Flexibilität zum Einsatz an unterschiedlichen Standorten
  • mindestens Führerscheinklasse C1

Voraussetzung für die Tätigkeit an einer der kreiseigenen Rettungswachen ist die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung und die Vorlage eines Führungszeugnisses ohne Eintragungen. Ob die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung vorliegt, wird durch eine amtsärztliche Untersuchung festgestellt.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Es handelt sich um ein Arbeitsverhältnis in Vollzeit (zurzeit 48,0 Stunden/Woche). Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe N TVöD-V.

Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 48,0 Stunden erreicht wird und der Schichtbetrieb gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen ID 406066) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Marina Hoffmann

Tel.: (02581) 53-1017

E-Mail: Marina.Hoffmann@kreis-warendorf.de

Stellv. Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr

Herr Michael Frerich

Tel.: (02581) 53-3280

E-Mail: Michael.Frerich@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Arzt/ Ärztin (m/w/d)

für das Gesundheitsamt, Sachgebiet Medizinischer Dienst (Infektions- und Umweltschutz). Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Teilzeit oder Vollzeit (zurzeit 39,0 Wochenstunden). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 14 TVöD-V.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Beratung und Überwachung nach dem Infektionsschutzgesetz, einschließlich der Mitwirkung bei erforderlichen Impfmaßnahmen
  • Hygieneüberwachung von Einrichtungen des Gesundheitswesens und Gemeinschaftseinrichtungen
  • Überwachung der Beschaffenheit des Trink-, Schwimm- und Badebeckenwassers
  • Beratungen nach dem Prostituiertenschutzgesetz
  • Übernahme von Aufgaben im Rahmen des Bestattungsgesetzes NRW

Wir setzen voraus:

  • Approbation als Arzt/ Ärztin
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Entscheidungsstärke und Verantwortungsbewusstsein
  • Kooperationsbereitschaft
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und konzeptionellem Denken
  • sicheres Auftreten
  • Kenntnisse und Fähigkeiten in den MS-Office-Anwendungen

Berufserfahrung im öffentlichen Gesundheitsdienst oder in einem anderen Gebiet mit Bezug zur Aufgabenstellung ist wünschenswert.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche, anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine menschlich-kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitregelungen
  • Unterstützung bei internen und externen Fort- und Weiterbildungen

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 28.02.2022 ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID: 723264) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Anja Elling

Tel.: (02581)53-1083

E-Mail: Anja.Elling@kreis-warendorf.de

Leiterin des Gesundheitsamtes

Frau Dr. Anna Arizzi Rusche    

Tel.: (02581)53-5300

E-Mail: Anna.ArizziRusche@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 28.02.2022ausführlich

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Leistungssachbearbeiterinnen bzw. Leistungssachbearbeiter [m/w/d]

für das Jobcenter des Kreises Warendorf. 

Die Tätigkeiten entsprechen der Entgeltgruppe 9c TVöD-VKA bzw. A 10 LBesO A. Es handelt sich um unbefristete Vollzeitstellen. Der Einsatz erfolgt in einer der 13 Anlaufstellen innerhalb des Kreisgebietes, insbesondere in Ahlen oder Beckum.

Das Aufgabengebiet umfasst: 

  • die Antragsannahme und -bearbeitung zu Leistungen nach dem SGB II,
  • die Gewährung sowie Zahlbarmachung von Leistungen nach dem SGB II,
  • Entscheidungen und Rechtsauskünfte zu Leistungen nach dem SGB II,
  • Zusammenarbeit mit Dritten (u.a. Rentenversicherungsträgern, Krankenversicherungen und Sozialhilfeträgern).

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium
    • als Diplom-Verwaltungswirt/-wirtin [m/w/d] oder
    • als Bachelor of Laws an den Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung oder
  • einen erfolgreichen Abschluss des Verwaltungslehrerganges II (ehem. Angestelltenlehrgang II) oder
  • eine erfolgreich abgelegte Prüfung für die Laufbahngruppe 2.1 (ehemals gehobener Dienst)
  • fundierte Kenntnisse in der Anwendung von EDV-Systemen
  • Problemlösefähigkeit
  • sorgfältiges Arbeiten
  • Kundenorientierung
  • Teamfähigkeit

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit juristischen Kenntnissen, die im Rahmen eines abgeschlossenen Studiums erworben wurden, sind ebenfalls möglich.

Es ist möglich, die Vollzeitstellen mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i. H. v. 39,0 Stunden bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen ID 585211) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Herr Sascha Panov

Tel.: (02581) 53-1019

E-Mail: Sascha.Panov@kreis-warendorf.de

Leiterin des Sachgebietes Passive Leistungen

Frau Ilona Schlicker

Tel.: (02581) 53-5800

E-Mail: Ilona.Schlicker@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Der Kreis Warendorf sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Fachärztin / Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)

für die Leitung des Sachgebietes Kinder- und Jugendgesundheitsdienst im Gesundheitsamt.

Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (zurzeit 39,0 Wochenstunden (tariflich Beschäftigte) bzw. 41,0 Wochenstunden (Beamtinnen und Beamte)). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 15 TVöD-V bzw. nach A 15 LBesO A

Die Berufung in das Beamtenverhältnis ist nicht ausgeschlossen, soweit die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden. Darüber hinaus ist die Gewährung einer finanziellen Zulage möglich. 

 Ihre Aufgabenschwerpunkte: 

  • Leitung des Sachgebietes Kinder- und Jugendgesundheitsdienst
  • Durchführen von jugendärztlichen Regeluntersuchungen für Kinder und Jugendliche, die eine vorschulische Tageseinrichtung oder Schule besuchen
  • Durchführen von jugendärztlichen Einzeluntersuchungen
  • Prävention, Gesundheitsförderung

Wir erwarten von Ihnen: 

  • Approbation als Ärztin / Arzt
  • Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und konzeptionellem Denken
  • Entscheidungsstärke und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Führerscheinklasse B

Wünschenswert: 

  • Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen
  • Erfahrung in der Personalführung

Wir bieten:

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • angenehme, kollegiale Arbeitsbedingungen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitregelungen
  • Unterstützung bei internen und externen Fort- und Weiterbildungen, insbesondere im Hinblick auf die mögliche Erlangung der Anerkennung als Fachärztin / Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen

Es ist möglich, die Vollzeitstelle mit Teilzeitkräften zu besetzen, unter der Voraussetzung, dass die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit i.H.v. 39,0 bzw. 41,0 Stunden erreicht wird und eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Die Kreisverwaltung versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung Warendorf als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte ausschließlich als Online-Bewerbung über www.interamt.de (Stellen-ID: 608783) an den Kreis Warendorf.

Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen.

Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Haupt- und Personalamt

Frau Anja Elling

Tel.: (02581)53-1083

E-Mail: Anja.Elling@kreis-warendorf.de

Leiterin des Gesundheitsamtes

Frau Dr. Anna Arizzi Rusche

Tel.: (02581)53-5300

E-Mail: Anna.ArizziRusche@kreis-warendorf.de



Bewerbungsfrist: 28.02.2022ausführlich

Der Kreis Warendorf sucht laufend

Rettungssanitäter (m/w/d)

für das Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr zur Verstärkung des Teams an den kreiseigenen Rettungswachen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • fachgerechte medizinische Maßnahmen zur Stabilisierung und Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen einer Patientin / eines Patienten (mit und ohne Notärztin / Notarzt)
  • generelle Assistenz ärztlicher Maßnahmen
  • Desinfektionsmaßnahmen
  • organisatorische Einsatzabwicklung und Einsatzdokumentation
  • Wartung und Pflege der Fahrzeug-, Gebäude- und sonstigen Ausstattung
     
     
     
    Wir erwarten:
  • abgeschlossene Ausbildung als Rettungssanitäter
  • umfassende notfallmedizinische Kenntnisse und Fähigkeiten
  • die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung, u. a. durch Teilnahme an zertifizierten Kursen mit einem standardisierten, leitlinienbasierten, medizinischen und didaktischem Konzept
  • selbstständiges und zielgerichtetes Handeln
  • gutes Kooperations- und Teamverhalten
  • hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • zeitliche und örtliche Flexibilität zum Einsatz an unterschiedlichen Standorten
  • mindestens Führerscheinklasse C1
     
    Voraussetzung für die Tätigkeit an einer der kreiseigenen Rettungswachen sind die gesundheitliche Eignung und die Vorlage eines Führungszeugnisses ohne Eintragungen. Ob die gesundheitliche Eignung vorliegt, wird durch eine amtsärztliche Untersuchung festgestellt.
    Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Es handelt sich um ein Arbeitsverhältnis in Vollzeit (zzt. 39,0 bzw. 48,0 Stunden/Woche).
    Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für ein Jahr. Bei entsprechender Eignung wird eine unbefristete Weiterbeschäftigung angestrebt.
     
    Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 4 TVöD.
    Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 39,0 bzw. 48,0 Stunden erreicht wird und der Schichtbetrieb gewährleistet ist.
    Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt.
     
    Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls erwünscht.
    Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.
    Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist hierfür bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wurde die Kreisverwaltung als Attraktiver Arbeitgeber 2016 ausgezeichnet.
     
    Haben wir Ihr Interesse geweckt?
    Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte an den Kreis Warendorf.
    Übersenden Sie bitte keine Bewerbungen per E-Mail oder Originalunterlagen per Post, sondern nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt. Um Sie im Verfahren berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, dass Sie den Bewerbungsbogen vollständig ausfüllen. Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt.
     
    Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
    Haupt- und Personalamt
    Frau Marina Hoffmann
    Tel.: (02581)53-1017
    E-Mail: Marina.Hoffmann@kreis-warendorf.de
     
    Stellvertretender Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr
    Herr Michael Frerich
    Tel.: (02581)53-3280
    E-Mail: Michael.Frerich@kreis-warendorf.de 
     


Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

Berufsanerkennungsjahr für Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/innen im Gesundheitsamt des Kreises Warendorf

Der Kreis Warendorf bietet für Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/innen die Möglichkeit, das Berufsanerkennungsjahr nach abgeschlossenem Studium zu absolvieren.:

Der Einsatz ist im Bereich des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Gesundheitsamtes vorgesehen. Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Sozialpsychiatrie und Suchtkrankenhilfe (Betreuung, Beratung, Erstellung psychosozialer Diagnosen, Einleitung notwendiger Hilfen)
  • Geriatrie (Unterstützung alter Menschen bei der Sicherung ihrer Selbständigkeit, Vorbereitung von Aufnahmen in Wohneinrichtungen, Information und Beratung)
  • Patientengruppenarbeit (regelmäßige Organisation und Leitung des Gruppenangebots, Vorbereitung und Durchführung von Tagesausflügen sowie einer Mehrtagesfahrt)

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist eine Einrichtung des Gesundheitsamtes des Kreises Warendorf mit einer gemeindenahen Arbeitsausrichtung an vier Standorten (Ahlen, Beckum, Oelde und Warendorf).


Der nächste Termin, zu dem das Berufsanerkennungsjahr wieder begonnen werden kann, erfolgt flexibel nach Absprache. 


Kontakt über
Frau Schlifka (Gesundheitsamt), Tel.: 02581/53-5341,
Email: nadja.schlifka@kreis-warendorf.de

oder Frau Nonte (Haupt- und Personalamt), Tel.: 02581/53-1064,
Email: janina.nonte@kreis-warendorf.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per Email, per Post oder nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Bewerbung über Interamt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht sind. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NW bevorzugt berücksichtigt. Wir würden uns freuen, wenn sich auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen und sich bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.



Bewerbungsfrist: unbefristetausführlich

 

Du bist Berufseinsteiger und suchst nach einer freien Stelle beim Kreis Warendorf? Dann schau doch mal hier.




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte