Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Wer entschied um 1900 in Liesborn, Wadersloh, Neubeckum?

Die Jahre um die vorletzte Jahrhundertwende waren eine dynamische Epoche, die auch im Münsterland große Veränderungen und richtungsweisende Entscheidungen mit sich brachte.

Dies betraf auch die lokale Verwaltung, die sich den Herausforderungen der Zeit stellen musste. Neue Gemeinden entstehen, wie 1899 Neubeckum, das auf die Ansiedlung von Industriebetrieben und Arbeitern an der Köln-Mindener Eisenbahn zurückging, oder 1898 Benteler, das als vormalige Wadersloher Bauerschaft 1898 seine Eigenständigkeit erlangt. Doch wie kam es zu diesen Entscheidungen? Wie verliefen die Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse? Wer lenkte das Geschehen? Wer setzte das E-Werk auf die Tagesordnung der Gemeindeversammlung? Wann wurde die Hand zur Abstimmung gehoben? Die Autoren Philip Lenser, Jan Stalder und Knut Langewand gehen diesen Fragen nach und zeichnen so ein neues orts- und verwaltungsgeschichtliches Bild der Jahrhundertwende.

 

Das Buch aus der Reihe "Kleine Schriften aus dem Kreisarchiv" ist im Buchhandel, im Kreisarchiv oder direkt beim Verlag für Regionalgeschichte (www.regionalgeschichte.de) zum Preis von 14,90 € erhältlich.


 

#35777