Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Aktuelle Situation zum Coronavirus im Kreis Warendorf

„Zuversichtlich, aber weiterhin vorsichtig“ / Corona-Behandlungszentrum wird eingerichtet

„Zuversichtlich, aber weiterhin vorsichtig“ / Corona-Behandlungszentrum wird eingerichtet 03.04.2020  | Kreis Warendorf

Bereits seit mehreren Tagen ist die Zahl der innerhalb von 24 Stunden Gesundeten im Kreis Warendorf höher als die der im gleichen Zeitraum neu gemeldeten Corona-Patienten. Insgesamt gibt es erstmals mehr gesundete als noch an dem Virus erkrankte Personen im Kreis. „Das ist eine sehr gute Tendenz. Was die weitere Entwicklung anbetrifft, sind wir zuversichtlich. Gleichzeitig müssen wir aber weiterhin vorsichtig sein und uns auf weiter steigende Fallzahlen vorbereiten“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke nach der Krisenstabssitzung am Freitagmittag im Kreishaus.  [ausführlich]


Drei Neuinfizierungen und 20 gesundete Corona-Patienten gemeldet 03.04.2020  | Kreis Warendorf

Die Zahl der festgestellten Neuinfizierungen mit dem Coronavirus im Kreis Warendorf ist am Freitag (3. April) nur leicht angestiegen. Bis zum Nachmittag kamen nur drei neue Fälle hinzu. Insgesamt gab es damit in den vergangenen vier Wochen 341 Infektionsfälle, wovon ein großer Teil bereits wieder gesund ist. Die Zahl der Genesenen stieg um 20 Personen auf mittlerweile 183 an.  [ausführlich]


16 Neuerkrankte, 21 Gesundmeldungen 02.04.2020  | Kreis Warendorf

338 Coronavirus-Fälle – das ist der aktuelle Stand am Donnerstagnachmittag (2. April) im Kreis Warendorf. Das sind 16 mehr als noch am Tag davor. Von dieser Gesamtzahl sind 163 Personen inzwischen wieder gesund gemeldet. 24 Stunden zuvor waren es noch 142.  [ausführlich]


Auskunft zu Corona am Telefon: Hotline des Gesundheitsamtes beantwortet Fragen 02.04.2020  | Kreis Warendorf

Seit Februar steht die Corona-Hotline des Kreises Warendorf Bürgerinnen und Bürgern für Fragen zum Thema „Coronavirus“ zur Verfügung. Sie ist sieben Tage in der Woche von 8 bis 18 Uhr besetzt. „Es besteht ein großes Informationsbedürfnis. Gerade in den ersten Wochen mit stark steigenden Fallzahlen war unsere Hotline sehr gefragt, sodass wir sie personell deutlich verstärkt haben“, berichtet Dr. Wolfgang Hückelheim. Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Das hat die Federführung für das telefonische Informationsangebot.  [ausführlich]


Zweite Abstrichstelle im Kreis in Telgte steht ab Montag für Corona-Test zur Verfügung / Zusätzliche Laborkapazitäten 02.04.2020  | Kreis Warendorf

Ab Montag (6. April) steht im Kreis Warendorf eine zweite Abstrichstelle für Corona-Tests zur Verfügung. Das Institut der Feuerwehr NRW (IdF) stellte dazu Räume auf seinem Übungsgelände in Telgte zur Verfügung. Abstriche sind nur nach ärztlicher Voranmeldung jeweils montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr möglich. Täglich – auch am Wochenende – hat zu den gleichen Zeiten die seit drei Wochen bestehende Abstrichstelle in Beckum geöffnet.  [ausführlich]


Zweiter Todesfall im Kreis Warendorf 01.04.2020  | Kreis Warendorf

Im Kreis Warendorf hat es einen zweiten Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Ein 81-jähriger Mann aus Ostbevern, der mehrere Vorerkrankungen hatte, ist in einer Klinik im Kreis verstorben. Am Mittwochnachmittag (1. April) meldete das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf 322 Infizierte. Das sind zwölf mehr als noch am Dienstag. Auch die Zahl der Gesundmeldungen stieg weiter an: sie lag nach einer Meldung des Kreisgesundheitsamtes bei 142.  [ausführlich]


Betrüger nutzen NRW-Soforthilfe aus – Kein Vorschuss-System und keine Bearbeitungsgebühr! 01.04.2020  | Kreis Warendorf

Betrüger geben sich in diesen Tagen vermehrt als Behördenmitarbeiter der Bezirksregierung aus, um sich Geld zu erschleichen. Sie rufen gezielt die Unternehmen an, die einen Antrag auf Soforthilfe bei der Bezirksregierung Münster gestellt haben könnten und verlangen von den Antragstellern eine Zahlung von 150 Euro innerhalb von 48 Stunden, um den Zuschuss zu bekommen. Die Bezirksregierung Münster weist ausdrücklich daraufhin: Die Anträge können kostenlos bei der Bezirksregierung gestellt werden. Es gibt kein Vorschuss-System und es wird keine Bearbeitungsgebühr erhoben!  [ausführlich]


NRW-Sofortprogramm für bessere Mobilität für Klinikpersonal 31.03.2020  | Kreis Warendorf

Menschen, die in Kliniken arbeiten, müssen weiter mobil bleiben und zur Arbeit kommen. Deswegen stellt das Land Nordrhein-Westfalen für Krankenschwestern, Krankenpfleger und alle anderen Beschäftigten in Akutkrankenhäusern, in denen Corona-Patienten behandelt werden, kostenfrei Mietfahrzeuge zur Verfügung. Im Rahmen eines Sonderprogramms stehen dafür eine Million Euro zur Verfügung. Mit unserem Sonderprogramm werden die Beschäftigten in den Krankenhäusern unterstützt, die kein Auto haben und die mit dem Zug kaum oder gar nicht mehr zur Arbeit kommen, weil das Angebot im Nahverkehr ausgedünnt ist.  [ausführlich]


Aktualisierte Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus 31.03.2020  | Kreis Warendorf

Die ab sofort gültige Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) mit Bußgeldkatalog finden Sie hier.  [ausführlich]


Mehr Gesundmeldungen als Neuinfizierungen 31.03.2020  | Kreis Warendorf

Das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf meldete am Dienstagnachmittag (31. März) 310 mit dem Coronavirus Infizierte – sieben mehr als 24 Stunden zuvor. Die gute Nachricht: die Zahl der Gesundmeldungen überstieg die Zahl der Neuinfizierungen. Galten am Montag noch 98 Personen als genesen, waren es am Dienstag bereits 121 Personen. Von einer Trendwende zu sprechen, sei aber viel zu früh, hieß es aus der Kreisverwaltung.  [ausführlich]


Weitere Informationen des Kreises Warendorf

  • Zulassungsstellen erweitern Angebot
    Kreis Warendorf

    Nachdem die Zulassungsstellen des Kreises in Warendorf und Beckum aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation auf ein reines Terminverfahren umgestellt haben, erweitern sie ab dem kommenden Montag (6. April) ihren Service – natürlich unter Berücksichtigung des Schutzes der Kunden sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zulassungsstellen.  [ausführlich]

  • Jobcenter berät auch digital
    Kreis Warendorf

    Das kommunale Jobcenter Kreis Warendorf unterhält bekanntlich Anlaufstellen in allen Kommunen des Kreises. Zwar sind auch diese Räumlichkeiten seit Dienstag – außer in Notfällen – für den Publikumsverkehr gesperrt, aber die Beratung läuft natürlich weiter. Jobcenter-Leiter Dr. Ansgar Seidel hierzu: „Unsere Hauptaufgabe während der gesamten Corona-Lage ist es natürlich, die existenzsichernden Zahlungen für die rund 16.000 leistungsberechtigten SGB II-Empfänger in unserem Kreis sicherzustellen. Hier sind wir gut aufgestellt!“  [ausführlich]

  • Neuzuschnitt der Wahlbezirke im Kreis Warendorf für die Kommunalwahlen im September 2020
    Kreis Warendorf

    Teils erhebliche Veränderungen der Kreiswahlbezirke für die Kommunalwahlen im September hat am Dienstag der Wahlausschuss des Kreis Warendorf beschlossen. Dies war notwendig geworden, weil wegen einer Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs im letzten Dezember die Einwohnerzahlen der Wahlkreise nur noch höchstens 15 Prozent vom Durchschnitt abweichen sollen und zudem in einigen Städten und Gemeinden die Zahl der Einwohner stärker angestiegen ist als in anderen.  [ausführlich]

  • Für die Sicherheit auf allen Kreisstraßen: Bauhof entfernt Totholz
    Kreis Warendorf

    Um die Sicherheit auf allen Kreisstraßen zu gewährleisten, haben die Mitarbeiter des Bauhofes in den vergangenen Wochen die Bäume an den Kreisstraßen kontrolliert. Abgestorbene oder morsche Äste – sogenanntes Totholz – sägten die Mitarbeiter ab, damit es nicht beim nächsten stärkeren Unwetter auf vorbeifahrende Autos fallen kann. Außerdem kontrollierten die Mitarbeiter, ob zwischen Fahrbahn und Baumkrone genügend Platz für Fahrzeuge mit hohen Aufbauten wie z.B. LKW vorhanden ist, damit diese ohne Probleme durch die Alleen fahren können.  [ausführlich]

  • Start der Schulwegaktion „Sicher zur Schule“
    Kreis Warendorf

    Auch wenn die Schulen inzwischen geschlossen sind, startete am vergangenen Freitag (13. März) erstmalig eine besondere Schulwegaktion des Verkehrswacht im Kreis Warendorf e.V. unter dem Motto „Sicher zur Schule“. Alle zukünftigen Erstklässler im Kreis sollen bereits im Kindergarten ihren Schulweg üben – am besten gemeinsam mit den Erzieherinnen und den Eltern.  [ausführlich]

Bezirksregierung hat Haushalt 2020 des Kreises genehmigt Kreis Warendorf

Die Bezirksregierung Münster hat den Haushalt 2020 des Kreises Warendorf geprüft und den beschlossenen Hebesatz der Kreisumlage in Höhe von 32,60 Prozent genehmigt. Der Hebesatz der Jugendamtsumlage wurde auf 17,30 Prozent festgesetzt.  [ausführlich]


Schüler-BAföG für 2020/21 schon jetzt beantragen Kreis Warendorf

Junge Erwachsene, die eine schulische Ausbildung absolvieren, können schon jetzt BAföG für das Schuljahr 2020/21 beantragen – egal, ob sie einen neuen Ausbildungsabschnitt beginnen oder den bisherigen Bildungsgang weiterhin besuchen.  [ausführlich]


Abtauchen in eine geheimnisvolle Welt: Bewerbung für Kultur-FSJ im Kreisarchiv jetzt möglich Kreis Warendorf

Das Kreisarchiv Warendorf bietet ab September wieder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an. Wer Interesse an der Geschichte des Kreises Warendorf hat, gerne mit historischen Dokumenten arbeitet und in einem bunten Team mitwirken will, kann sich jetzt bewerben.  [ausführlich]


Einbürgerungsfeier des Kreises Warendorf / 234 Menschen aus 41 Nationen eingebürgert Kreis Warendorf

Neue deutsche Staatsangehörige aus 15 Nationen begrüßte Landrat Dr. Olaf Gericke bei der Einbürgerungsfeier des Kreises Warendorf im Sparkassen Forum. Im Rahmen der Feierstunde nahm der Landrat zudem zwei neuen deutschen Staatsbürgern im Auftrag der Bundesregierung das Gelöbnis zur Einbürgerung ab. Insgesamt sind im vergangenen Jahr 234 Menschen im Kreis eingebürgert worden. Bei den Ursprungsnationalitäten der Eingebürgerten lagen folgende Länder an der Spitze: Großbritannien (49), Türkei (39), Italien und Sri Lanka (je 14), Kosovo (12).  [ausführlich]


Freiwilliges Soziales Jahr im Kreisarchiv Kreis Warendorf

Das Kreisarchiv Warendorf bietet jungen Menschen die Chance, im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur (FSJ Kultur) die Tätigkeit in einem Archiv sowie die Arbeit mit Geschichte kennenzulernen. Nach seinem Abitur 2019 nutzt der Warendorfer Marius Schemmann das Jahr im Archiv, um sich beruflich zu orientieren und Einblicke in die Arbeitswelt zu erhalten.  [ausführlich]



 

#25728