Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Aktuelle Nachrichten der ARD-Tagesschau

Sie erhalten hier einen Überblick über die aktuellen Nachrichten der ARD. Sofern Sie an dem vollständigen Nachrichtentext interessiert sind, klicken Sie bitte auf den Titel! Sie gelangen dann automatisch zum Informationsangebot des Nachrichtenanbieters. Die Daten werden täglich aktualisiert.

 


Seit kurzem versieht Twitter bestimmte Kurznachrichten mit Warnhinweisen und unterzieht sie einem Faktencheck - nun traf es US-Präsident Trump. Der ist außer sich und wirft Twitter Einmischung in den Wahlkampf vor.

Bundesgesundheitsminister Spahn hat Verständnis für die Alleingänge der Bundesländer gezeigt. Mehr als zwei Millionen Kleinunternehmen haben in Deutschland inzwischen Hilfe beantragt. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Der deutsche Raumfahrtingenieur Hans Königsmann ist Vizepräsident von SpaceX. Im Interview mit tagesschau.de erzählt der 57-Jährige, was der Flug von SpaceX zur ISS für ihn bedeutet.

Am späten Abend mitteleuropäischer Zeit will die NASA zum ersten Mal seit neun Jahren wieder Astronauten von den USA aus zur ISS schicken - an Bord der Raumkapsel "Crew Dragon" des privaten Unternehmens SpaceX. Von Ute Spangenberger.

Der geplante Wiederaufbaufonds sorgt in der EU für Streit. Kommissionspräsidentin von der Leyen will nun einen milliardenschwerden Vorschlag präsentieren. Was weiß man darüber bisher? Von Holger Beckmann.

Der scheidende US-Botschafter Grenell hat in einem Zeitungsinterview angedeutet, dass in Washington weitere Sanktionen im Zusammenhang mit dem umstrittenem Nord Stream 2-Projekt vorbereitet werden.

Aufgrund der Coronakrise wird Deutschland in diesem Jahr dem Zwei-Prozent-Ziel der NATO deutlich näher kommen. Im Vergleich zur schrumpfenden Wirtschaft steigen die Militärausgaben demnach sprunghaft an.

In der Corona-Zeit hat sich die Zahl der Flüchtlingsankünfte in Italien verdreifacht. Dabei zeichnen sich neue Routen ab. Besonders betroffen sind, wieder einmal, Lampedusa und Sizilien. Von Jörg Seisselberg.

Mit zwei Auswärtssiegen war Bayer Leverkusen aus der Corona-Pause gestartet. Zu Hause setzte es jetzt aber eine herbe Niederlage gegen den VfL Wolfsburg. Leverkusen verlor 1:4.

Um der Opfer der Corona-Pandemie zu gedenken, gilt in Spanien ab Mittwoch eine zehntägige Staatstrauer. In Deutschland sollen die Kontaktbeschränkungen noch bis zum 29. Juni gelten. Alle Entwicklungen des heutigen Tages zum Nachlesen im Liveblog.

Bund und Länder haben sich darauf verständigt, die Kontaktbeschränkungen bis zum 29. Juni zu verlängern. Mehrere Bundesländer behalten sich allerdings vor, eigene Entscheidungen zu fällen.

Der deutsche Ex-EU-Diplomat Sabathil soll für China spioniert haben. Der Generalbundesanwalt ermittelt. Nun äußert sich der Beschuldigte und macht den Behörden schwere Vorwürfe. Von G. Mascolo und F. Flade.

Der FC Bayern hat mit einem Sieg bei Borussia Dortmund einen großen Schritt in Richtung Titel gemacht. Die Münchner setzten sich mit 1:0 durch und haben nun einen komfortablen Sieben-Punkte-Vorsprung. Das Siegtor erzielte Kimmich.

Die Corona-Krise hat die französische Autoindustrie massiv getroffen. Mit acht Milliarden Euro will nun die Regierung die angeschlagene Branche stützen, sodass sie gestärkt sogar zum Marktführer aufsteigen können soll.

Wer einen Sommerurlaub im Ausland plant, braucht Nerven. Denn nach wie vor sind viele Grenzen dicht, viele Hotels geschlossen. Doch das wird sich bald ändern. Ein Überblick über die Regelungen beliebter Urlaubsländer der Deutschen. Von Dominik Lauck.

Online-Casinos sind in Deutschland mit wenigen Ausnahmen verboten. Trotzdem arbeiten Banken und Zahlungsdienste mit ihnen zusammen. Dagegen gehen die Behörden nun verstärkt vor - und Visa beugt sich offenbar dem Druck.

Während Restaurants bundesweit wieder öffnen dürfen, ist die Lage für Freizeiteinrichtungen weniger einheitlich. Ein Überblick, wann und wo Freibäder und Fitnessstudios wieder öffnen - und wo es Informationen über einzelne Bestimmungen gibt.

Ein "Bild"-Artikel über eine Studie des Virologen Drosten zeigt, wie Forschung zum Virus diskreditiert wird, indem eine Fachdebatte unter Forschern missbraucht wird. Von Silvia Stöber.

Neben der Lufthansa will der Bund in der Corona-Krise auch die Deutsche Bahn mit Milliardenhilfen unterstützen. Die Bahn ihrerseits soll sparen - muss aber keine Stellen abbauen. Kritik kommt vom Bundesrechnungshof.

Ungarns Regierung will den nationalen Notstand Ende Juni aufheben. Dann dürfte Ministerpräsident Orban nicht mehr per Dekret regieren. Kritiker hatten ihm vorgeworfen, die Corona-Krise zum Machtausbau zu missbrauchen.

Für Absprachen mit dem Bund in Sachen Corona sieht Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann derzeit keine Notwendigkeit. Sein Amtskollege Söder fordert mehr Macht für den Bund. Ein einheitliches Vorgehen rückt in weite Ferne.

In Bergisch Gladbach hatten Ermittler einen bundesweiten Kindesmissbrauchsskandal aufgedeckt, nun fiel das erste Urteil: Ein 27-Jähriger muss für lange Zeit in Haft und wird in der Psychiatrie untergebracht.

Wegen der Corona-Krise fordern Wirtschaftspolitiker der Union, den Mindestlohn abzusenken oder zumindest erstmal nicht zu erhöhen. Die CDU-Führung hält von dem Vorschlag wenig, die SPD reagiert empört.

Die EU hat Vorgaben für Flugreisen während der Corona-Epidemie gemacht. Epidemiologen und Flugzeugspezialisten kritisieren diese jedoch als unzureichend. Von Manuela Dursun und Heiner Hoffmann.

Der Billigflieger Ryanair will juristisch gegen die Milliardenhilfen des Bundes für die Lufthansa vorgehen. Diese verzerrten den Wettbewerb. Und auch die EU-Kommission will offenbar noch Änderungen.

Bundesweit dürfen Restaurants und Cafés wieder öffnen - doch laut einer Umfrage lohnt sich der Betrieb wegen der Auflagen oft nicht. Manche Gastwirte machen erst gar nicht auf. Vielen droht das Aus. Von Andreas Herz.

Das Bundeskartellamt hat keine Einwände gegen die Übernahme des Krankenhausbetreibers Rhön-Klinikum durch die Hamburger Asklepios-Gruppe. Doch noch gibt es Widerstand gegen den Zusammenschluss.

Angesichts der israelischen Annexionspläne wächst die Angst vor einer Eskalation im Nahen Osten. Israels Militär fürchtet eine Anschlagsserie - und hält auch eine neue Intifada für möglich. Von Benjamin Hammer.

Der US-Botschafter Grenell brüskierte oft mit seinen barschen Ansagen die Bundespolitik. Nun steht er vor dem Absprung, was nicht alle in Berlin erfreut. Manchem graut vor einem diplomatischen Stillstand. Von Markus Sambale.

In einem "Adventskalender" bei Twitter wurden 2018 Informationen über Politiker, Prominente und Journalisten veröffentlicht. Ein 20-Jähriger gestand den Datendiebstahl. Nun wird er angeklagt.


 

#11140