Inklusionsplan für den Kreis Warendorf

Eine Gesellschaft ohne Barrieren, an der alle Menschen gleichberechtigt teilhaben können - dies ist die Vision der UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderungen, die seit 2009 geltendes Recht in der Bundesrepublik Deutschland ist.

 

Vor diesem Hintergrund hat der Kreis Warendorf einen Inklusionsplan aufgestellt, den der Kreistag am 12. Juli 2013 mit großer Mehrheit beschlossen hat.

 

Zahlreiche Beteiligte haben an der Erstellung des Inklusionsplans mitgewirkt. Wichtigster Projekt-Partner war der Behindertenbeirat des Kreises Warendorf. Zudem haben viele weitere Expertinnen und Experten mit und ohne Behinderungen in Planungsgruppen und Workshops mitgearbeitet oder an Diskussionsrunden teilgenommen.

 

Das zentrale Ergebnis ist ein umfangreiches Handlungsprogramm mit knapp 150 Maßnahmen. Diese gilt es nun schrittweise umzusetzen. Dabei ist wichtig: Inklusion braucht Zeit. Und: Inklusion braucht Partner. Damit zukünftig alle dabei sein können!


Den Inklusionsplan können Sie Initiates file downloadhier herunterladen.
 

Der Inklusionsplan Initiates file downloadals barrierefreies Pdf.

Ihre Ansprechpartnerin

Sozialplanerin

Lena Wiedemann

Telefon: 02581 53-5002

Fax: 02581 53-95002

 

E-Mail: lena.wiedemann(at)kreis-warendorf.de 




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte