Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Aktuelle Situation zum Coronavirus im Kreis Warendorf

"Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln" / Freude auf die Zeit nach Corona

Erneut weniger akut Erkrankte im Kreis Warendorf 09.04.2020  | Kreis Warendorf

Der Kreis Warendorf meldet erneut weniger akut am Coronavirus erkrankte Personen. Bis Donnerstagnachmittag (9. April) kamen fünf Neuinfektionen hinzu, zehn Personen wurden wieder gesund gemeldet. Insgesamt sind 367 Infektionsfälle mit dem Coronavirus im Kreis registriert worden, 251 Personen davon sind inzwischen wieder genesen. Akut erkrankt sind derzeit noch 116 Menschen.  [ausführlich]


Coronavirus-Behandlungszentrum der KVWL eröffnet in Warendorf 09.04.2020  | Kreis Warendorf

Die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) eröffnet am heutigen Donnerstag in Warendorf ein neues Coronavirus-Behandlungszentrum (CBZ) zur ambulanten Untersuchung und Behandlung von Coronavirus-Verdachtsfällen sowie Patienten mit respiratorischer Symptomatik (Atemwegsbeschwerden). In dem Zentrum soll die Schwere der Erkrankung ärztlich eingeschätzt und entschieden werden, ob die Patienten weiter ambulant betreut werden können oder in eine Klinik eingewiesen werden müssen. Ebenso sollen die Patienten dort notwendige Rezepte für ihre Medikamente und Bescheinigungen zur Arbeitsunfähigkeit (AU) erhalten. Symptomatische Patienten können auf diese Weise außerhalb der Praxen der niedergelassenen Vertragsärzte qualifiziert versorgt werden. Gleichzeitig werden mögliche Infektionsketten unterbrochen.  [ausführlich]


Elf Neuinfektionen, 15 Gesundmeldungen 08.04.2020  | Kreis Warendorf

Elf Neuinfektionen, 15 Gesundmeldungen – das berichtet der Kreis Warendorf am Mittwochnachmittag (8. April). Insgesamt seien 362 Infektionsfälle mit dem Coronavirus im Kreis Warendorf registriert worden, so das Kreisgesundheitsamt. Hiervon sind inzwischen 241 Personen wieder gesund, akut erkrankt sind derzeit noch121 Menschen.  [ausführlich]


Erneut mehr Gesundmeldungen als Neuinfektionen im Kreis Warendorf 07.04.2020  | Kreis Warendorf

Die Entwicklung der letzten Tage hält weiter an: am Dienstagnachmittag (7. April) meldete die Kreisverwaltung erneut mehr Gesundmeldungen als Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Im Vergleich zum Vortag steckten sich vier weitere Personen mit dem Virus an – zehn Erkrankte sind inzwischen jedoch wieder gesund. Insgesamt gibt es im Kreis damit 351 Infektionsfälle und 226 Gesundmeldungen. Akut erkrankt sind derzeit 125 Personen.  [ausführlich]


Desinfektionsmittel „Made in WAF“: Rottendorf Pharma erweist sich als sehr flexibel 07.04.2020  | Kreis Warendorf

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Nach diesem Motto handelte der Corona-Krisenstab des Kreises Warendorf, als es darum ging, dringend benötigte Desinfektionsmittel zu beschaffen. „Das Gute“ – das war in diesem Fall die Firma Rottendorf Pharma GmbH. Der Arzneimittel-Hersteller in Ennigerloh mit seinen über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern produziert zwar normalerweise keine Desinfektionsmittel. „Aber was ist in diesen Zeiten schon normal“, berichtet Landrat Dr. Olaf Gericke. „Für die schnelle und unbürokratische Hilfe aus Ennigerloh sind wir überaus dankbar. Ein so gut aufgestelltes und hilfsbereites Unternehmen im Kreisgebiet zu haben ist ein großer Vorteil“, sagte der Landrat.  [ausführlich]


Weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus / Zahl der Neuinfektionen steigt nur leicht 06.04.2020  | Kreis Warendorf

Im Kreis Warendorf gab es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Verstorben ist ein 92-jähriger Bewohner eines Seniorenheims in Oelde, wie das Kreisgesundheitsamt mitteilte. Die festgestellten Neuinfizierungen mit dem Coronavirus sind am Montag (6. April) kreisweit erneut nur leicht angestiegen. Am Nachmittag lag die Gesamtzahl der Infektionsfälle bei 347 – das sind vier mehr als noch am Sonntag. Dagegen sind elf weitere Personen genesen. Somit sind 216 Personen im Kreis Warendorf wieder gesund, 131 noch akut erkrankt.  [ausführlich]


Corona-Fallzahlen so übersichtlich wie möglich: Kreis Warendorf informiert jetzt grafisch und in Kartenform 06.04.2020  | Kreis Warendorf

Ab sofort sind die aktuellen Corona-Fallzahlen im Kreis Warendorf höchst übersichtlich verfügbar. Das Amt für Informationstechnik und Digitalisierung hat die Zahlen sowohl grafisch als auch in Kartenform aufgearbeitet.  [ausführlich]


Zwei neue Fälle und 22 weitere gesundete Corona-Patienten 05.04.2020  | Kreis Warendorf

Die Zahl der festgestellten Neuinfizierungen mit dem Coronavirus im Kreis Warendorf ist bis Sonntag (3. April) nur leicht angestiegen. Bis zum Nachmittag kamen nur zwei weitere neue Fälle hinzu. Insgesamt beläuft sich die Zahl seit Beginn der Epidemie im Kreis am 7. März auf nunmehr 343 Infektionsfälle. Mehr als die Hälfet davon – nämlich 205 Personen – sind mittlerweile wieder gesundet. Die Zahl der Genesenen stieg am Sonntag um 22 weitere Personen an.  [ausführlich]


Zwischenbilanz: 3845 Anträge auf Soforthilfe aus dem Kreis Warendorf bei Bezirksregierung gestellt 05.04.2020  | Kreis Warendorf

Solo-Selbstständige, Freiberufler, Gründer sowie kleine und mittlere Unternehmen, die von der Corona-Krise betroffen sind, konnten seit dem 27. März Anträge auf finanzielle Unterstützung vom Land und Bund stellen. Eine Woche nach dem Beginn der Antragstellung, die noch bis zum 31. Mai möglich ist, zog die Bezirksregierung Münster in einer Pressmitteilung eine Zwischenbilanz und nennt dabei auch Antragszahlen aus den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf (Stand: 2. April, 20.30 Uhr).  [ausführlich]


„Zuversichtlich, aber weiterhin vorsichtig“ / Corona-Behandlungszentrum wird eingerichtet 03.04.2020  | Kreis Warendorf

Bereits seit mehreren Tagen ist die Zahl der innerhalb von 24 Stunden Gesundeten im Kreis Warendorf höher als die der im gleichen Zeitraum neu gemeldeten Corona-Patienten. Insgesamt gibt es erstmals mehr gesundete als noch an dem Virus erkrankte Personen im Kreis. „Das ist eine sehr gute Tendenz. Was die weitere Entwicklung anbetrifft, sind wir zuversichtlich. Gleichzeitig müssen wir aber weiterhin vorsichtig sein und uns auf weiter steigende Fallzahlen vorbereiten“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke nach der Krisenstabssitzung am Freitagmittag im Kreishaus.  [ausführlich]


Weitere Informationen des Kreises Warendorf

  • Jobcenter Kreis Warendorf auch hinter verschlossenen Türen aktiv - Bildungsträger bieten neue kreative Lernformen an
    Kreis Warendorf

    Seit knapp einem Monat schränkt die Corona-Krise auch die persönlichen Beratungsgespräche der Hilfebedürftigen mit ihren Ansprechpersonen im Jobcenter ein. „Die Auszahlung der Leistungen hat jedoch oberste Priorität und ist sichergestellt“, erklärt Sozialdezernentin Brigitte Klausmeier.  [ausführlich]

  • Abriss der Westerbachbrücke an der K 33 in Albers-loh beginnt: Vollsperrung ab Dienstag
    Kreis Warendorf

    Nach Abschluss der vorbereitenden Arbeiten beginnt in der kommenden Woche der Abriss der Westerbachbrücke an der Kreisstraße 33 (K 33) im Sendenhorster Ortsteil Albersloh. Die Baumaßnahme ist mit Auswirkungen auf den Verkehr verbunden: Ab Dienstag, 14. April, werden eine Vollsperrung und eine Umleitung eingerichtet.  [ausführlich]

  • Nottbeck digital / Online-Rundgang durch die Ausstellung
    Kreis Warendorf

    Das auf dem Kulturgut Haus Nottbeck beheimatete Museum für Westfälische Literatur erweitert sein digitales Angebot. Auf seiner Homepage zeigt das Museum einen Video-Rundgang zur aktuellen Sonderausstellung „Die Weltenlauscher. Erfindungen und Denkapparate Erwin Grosches“. In Zeiten der Corona-Krise rücken die digitalen Formate des Haues besonders ins Blickfeld, die es Besucherinnen und Besuchern ermöglichen, Literaturprojekte auch von zuhause aus wahrzunehmen.  [ausführlich]

  • Zahlenspiegel 2020: Zahlen, Daten und Fakten aus dem Kreis Warendorf
    Kreis Warendorf

    Die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten aus dem Kreis Warendorf gibt es jetzt wieder zusammengefasst im neuen Zahlenspiegel der Kreisverwaltung. Die druckfrische Ausgabe 2020 liegt ab sofort aus und ist kostenlos erhältlich – auch online im pdf-Format.  [ausführlich]

  • Zulassungsstellen erweitern Angebot
    Kreis Warendorf

    Nachdem die Zulassungsstellen des Kreises in Warendorf und Beckum aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation auf ein reines Terminverfahren umgestellt haben, erweitern sie ab dem kommenden Montag (6. April) ihren Service – natürlich unter Berücksichtigung des Schutzes der Kunden sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zulassungsstellen.  [ausführlich]

Bezirksregierung hat Haushalt 2020 des Kreises genehmigt Kreis Warendorf

Die Bezirksregierung Münster hat den Haushalt 2020 des Kreises Warendorf geprüft und den beschlossenen Hebesatz der Kreisumlage in Höhe von 32,60 Prozent genehmigt. Der Hebesatz der Jugendamtsumlage wurde auf 17,30 Prozent festgesetzt.  [ausführlich]


Jobcenter berät auch digital Kreis Warendorf

Das kommunale Jobcenter Kreis Warendorf unterhält bekanntlich Anlaufstellen in allen Kommunen des Kreises. Zwar sind auch diese Räumlichkeiten seit Dienstag – außer in Notfällen – für den Publikumsverkehr gesperrt, aber die Beratung läuft natürlich weiter. Jobcenter-Leiter Dr. Ansgar Seidel hierzu: „Unsere Hauptaufgabe während der gesamten Corona-Lage ist es natürlich, die existenzsichernden Zahlungen für die rund 16.000 leistungsberechtigten SGB II-Empfänger in unserem Kreis sicherzustellen. Hier sind wir gut aufgestellt!“  [ausführlich]


Neuzuschnitt der Wahlbezirke im Kreis Warendorf für die Kommunalwahlen im September 2020 Kreis Warendorf

Teils erhebliche Veränderungen der Kreiswahlbezirke für die Kommunalwahlen im September hat am Dienstag der Wahlausschuss des Kreis Warendorf beschlossen. Dies war notwendig geworden, weil wegen einer Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs im letzten Dezember die Einwohnerzahlen der Wahlkreise nur noch höchstens 15 Prozent vom Durchschnitt abweichen sollen und zudem in einigen Städten und Gemeinden die Zahl der Einwohner stärker angestiegen ist als in anderen.  [ausführlich]


Für die Sicherheit auf allen Kreisstraßen: Bauhof entfernt Totholz Kreis Warendorf

Um die Sicherheit auf allen Kreisstraßen zu gewährleisten, haben die Mitarbeiter des Bauhofes in den vergangenen Wochen die Bäume an den Kreisstraßen kontrolliert. Abgestorbene oder morsche Äste – sogenanntes Totholz – sägten die Mitarbeiter ab, damit es nicht beim nächsten stärkeren Unwetter auf vorbeifahrende Autos fallen kann. Außerdem kontrollierten die Mitarbeiter, ob zwischen Fahrbahn und Baumkrone genügend Platz für Fahrzeuge mit hohen Aufbauten wie z.B. LKW vorhanden ist, damit diese ohne Probleme durch die Alleen fahren können.  [ausführlich]


Start der Schulwegaktion „Sicher zur Schule“ Kreis Warendorf

Auch wenn die Schulen inzwischen geschlossen sind, startete am vergangenen Freitag (13. März) erstmalig eine besondere Schulwegaktion des Verkehrswacht im Kreis Warendorf e.V. unter dem Motto „Sicher zur Schule“. Alle zukünftigen Erstklässler im Kreis sollen bereits im Kindergarten ihren Schulweg üben – am besten gemeinsam mit den Erzieherinnen und den Eltern.  [ausführlich]



 

#25728