Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Aktuelle Situation zum Coronavirus im Kreis Warendorf

"Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln" / Freude auf die Zeit nach Corona

Tipps und Anregungen für die Zeit mit der Familie 25.03.2020  | Kreis Warendorf

Viele Eltern betreuen derzeit ihre Kinder zu Hause. Hier haben wir einige Tipps und Anregungen zusammengestellt, die helfen können, die Zeit mit der Familie abwechslungsreich zu gestalten.  [ausführlich]


Das Münsterland liefert / Regionsweite Plattform bietet Händlern und Gastronomen schnelle Hilfe 25.03.2020  | Kreis Warendorf

Auch in Zeiten von Corona bleiben die Münsterländerinnen und Münsterländer tatkräftig und schalten sofort in den Krisenbewältigungs-Modus um. Einzelhändlern und Gastronomen, die ihre Geschäfte vorerst schließen müssen, bietet der Münsterland e.V. auf www.muensterland-liefert.de eine kostenlose Plattform, um ihre Dienste und Waren kurz und knapp anzubieten und von vielen Kundinnen und Kunden gefunden zu werden.  [ausführlich]


Wichtige Informationen zum Betretungsverbot von Kindertagesbetreuungsangeboten und zur Umsetzung der Kinderbetreuung von Schlüsselpersonen 24.03.2020  | Kreis Warendorf

Das zuständige Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) hat Informationen für Eltern, Träger, Leitungen sowie Personal zur Umsetzung des Erlasses zum Betretungsverbot von Kindertagesbetreuungsangeboten und zur Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen veröffentlicht.  [ausführlich]


Wichtige Informationen für Schlüsselpersonen, die eine Kinderbetreuung am Wochenende benötigen 24.03.2020  | Kreis Warendorf

Ab sofort können Kinder von Eltern, die in kritischer Infrastruktur tätig sind (sog. Schlüsselpersonen) auch am Wochenende in Kindertagesbetreuungsangeboten betreut werden. Sollten Sie die Betreuung Ihres Kindes/Ihrer Kinder am Wochenende wirklich nicht selbst wahrnehmen oder anderweitig verantwortungsvoll (nach den Empfehlungen des RKI) organisieren können, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf unter der Rufnummer 02581/53-5258 auf. Hier wird Ihre Bedarfsanfrage entgegengenommen. Eltern von Kindern aus den Städten Ahlen, Beckum und Oelde wenden sich bitte direkt an das dort für sie zuständige Jugendamt.  [ausführlich]


Wichtige Informationen für Kleinstunternehmen und Soloselbstständige 24.03.2020  | Kreis Warendorf

Das Bundeskabinett hat die Eckpunkte “Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbstständige” beschlossen. Nordrhein-Westfalen wird diese Corona-Soforthilfe schnellstmöglich an die Unternehmen weiterreichen. Darüber hinaus plant die Landesregierung das Sofortprogramm des Bundes aufzustocken und zusätzlich Unternehmen mit 10 bis 50 Beschäftigten Zuschüsse in Höhe von 25.000 Euro zu zahlen. Eine entsprechende Vorlage wird dem Kabinett vorgestellt. Informationen dazu erhalten Sie hier.  [ausführlich]


Landrat dankt Bürgern für besonnenes Verhalten / Rechtsverordnung bringt Klarheit 23.03.2020  | Kreis Warendorf

Schon am Wochenende war deutlich sichtbar, dass die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Warendorf soziale Kontakte reduziert haben. Nun gibt es auch rechtliche Klarheit, was den Aufenthalt in Gruppen und Abstände zu anderen Personen betrifft.  [ausführlich]


„Zuhause bleiben ist das Gebot der Stunde“ 20.03.2020  | Kreis Warendorf

„Jeder kann und muss jetzt etwas tun, um das Coronavirus einzudämmen“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke. Er appellierte an die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Warendorf mit Blick auf die weiter steigende Zahl von bestätigten Fällen jeden unnötigen sozialen Kontakt zu vermeiden. „Bleiben Sie Zuhause, halten Sie Abstand und sich auf keinen Fall in Gruppen auf. Das ist der beste Schutz vor Infektionen. Jeder muss in dieser außergewöhnlichen Situation daran denken, dass er vor allem die Älteren und Schwächeren schützen kann und muss. Das ist jetzt das Gebot der Stunde“, so der Landrat. Er dankte allen Bürgerinnen und Bürgern, die in besonders belastenden Berufen im medizinischen Bereich, aber auch in der Versorgung – zum Beispiel im Lebensmittelhandel – im Einsatz sind. „Sie leisten derzeit Großartiges!“  [ausführlich]



Verbraucheralltag in Corona-Zeiten: Hilfestellungen zu akuten Fragen 19.03.2020  | Kreis Warendorf

Der Corona-Virus bringt das öffentliche und soziale Leben zum Stillstand. Die ungewöhnliche Situation wirft viele Fragen auf. Hamsterkäufe gilt es zu vermeiden – aber welche Notvorräte sind sinnvoll? Was ist bei einer vorübergehenden Geschäfts- oder Firmenschließung zu veranlassen? Wer Tickets für ein Konzert oder die Buchung einer Reise schon in der Tasche hat, möchte wissen, welche Rechte er bei einer Absage hat. Antworten und Tipps der Verbraucherzentrale NRW zu diesen und anderen aktuellen Fragen rund um Corona finden Sie unter www.verbraucherzentrale.nrw/corona  Informationen und rechtliche Hilfestellungen zu vielen akuten Verbraucherfragen liefert auch die Beratungsstelle im Ahlener Rathaus der Verbraucherzentrale NRW – bis auf Weiteres ausschließlich telefonisch (0 23 82/ 96 131 01) oder per E-Mail (ahlen@verbraucherzentrale.nrw).


Informationen Nahverkehr 19.03.2020  | Kreis Warendorf

Über die aktuelle Lage auf allen Bus- und Bahn-Linien im Münsterland gibt es aktuelle Informationen unter informieren wir seit Montag hier

www.bubim.de


Weitere Informationen des Kreises Warendorf

  • Gymnasiasten des Paul-Spiegel-Berufskollegs erkunden Ausbildungswege beim Kreis Warendorf / „Was Du machst – entscheidet“
    Kreis Warendorf

    Über die zahlreichen Ausbildungswege beim Kreis Warendorf als modernem Dienstleister informierten sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit und Soziales am Paul-Spiegel-Berufskolleg Warendorf. Zusammen mit ihren Lehrerinnen Gisela Mersmann und Isabell Kleine Hörstkamp waren sie im Rahmen der Berufsorientierungswoche zu Gast im Kreishaus.  [ausführlich]

  • Ein Leckerbissen für Meisen: Mit Nistkästen gegen die Ausbreitung des Eichenprozessionsspinners
    Kreis Warendorf

    Der Sommer steht noch nicht einmal in den Startlöchern, trotzdem hat der Kreis Warendorf ihn schon im Blick. Im vergangenen Jahr verbreitete sich der Eichenprozessionsspinner auch hier explosionsartig. Das trockene, warme Wetter lieferte der Schmetterlingsraupe ideale Bedingungen zur Fortpflanzung. Damit es diesen Sommer gar nicht erst soweit kommt, beugt der Kreis Warendorf mit Nistkästen für Kohl- und Blaumeisen vor.  [ausführlich]

  • Schuldenfreiheit in Sicht: Kreis Warendorf kann vorzeitig weitere Kredite tilgen
    Kreis Warendorf

    Vorzeitig will der Kreis Warendorf seine Schulden in diesem Jahr um weitere 4,8 Mio. Euro reduzieren. „Wir wollen einen Auftrag des Kreistages schnell umsetzen. So kommen wir dem Ziel der Schuldenfreiheit ein gewaltiges Stück näher. Statt wie geplant 2030 wird das deutlich früher gelingen. Durch unsere nachhaltige Entschuldungspolitik entlasten wir zukünftige Generationen“, erklärten Landrat Dr. Olaf Gericke und Kreiskämmerer Dr. Stefan Funke.  [ausführlich]

  • Austausch zwischen Landrat und KOMBA-Gewerkschaft
    Kreis Warendorf

    Zu einem Meinungsaustausch empfing Landrat Dr. Gericke ein Mitglied des Landesvorstandes der Komba-Gewerkschaft NRW, Norbert Lütke, im Kreishaus. Die Komba-Gewerkschaft vertritt in NRW die Interessen von fast 40.000 Mitgliedern, vornehmlich aus dem kommunalen Verwaltungsdienst, aber auch aus Verbänden wie beispielsweise dem Deutschen Roten Kreuz.  [ausführlich]

  • Neuer Förderantrag über 30 Mio. Euro: Glasfaser-Nachschlag für Gewerbegebiete und Schulen / 1000 zusätzliche Betriebe können versorgt werden – Bald alle Schulen gigabitfähig
    Kreis Warendorf

    Wenn alles gut läuft, gibt es für den Kreis Warendorf einen Nachschlag beim Glasfaserausbau für schnelles Internet. In Abstimmung mit den 13 kreisangehörigen Städten und Gemeinden folgt der Kreis einem aktuellen „Sonderaufruf Gewerbe- und Industriegebiete“ des Bundes. Ziel des neuen Förderantrages über 30 Mio. Euro ist es, dass diejenigen Unternehmen berücksichtigt werden, die im laufenden Förderprojekt aufgrund der dort vorgesehenen Schwelle von unter 30 Mbit/s nicht berücksichtigt waren.  [ausführlich]

Masernschutzgesetz Kreis Warendorf

Hinweise für Eltern, Kitas- und Schulleitungen Das am 1. März 2020 in Kraft tretende Masernschutzgesetz sieht u.a. vor, dass Eltern vor Aufnahme Ihres Kindes in eine Kita oder Schule einen Nachweis über den Masernschutz des Kindes der Einrichtungsleitung vorlegen müssen.  [ausführlich]


6. Februar: Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung Kreis Warendorf

Zum internationalen Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar informiert das Gesundheitsamt des Kreises über die noch immer praktizierte weibliche Genitalbeschneidung in afrikanischen und asiatischen Ländern. Durch die Migrationsbewegung leben auch in Deutschland Frauen und Mädchen, die von Beschneidung betroffen oder bedroht sind. Eine kreisinterne Arbeitsgruppe unter der Koordination des Gesundheitsamtes erarbeitet hierzu derzeit u.a. Maßnahmen zu Sensibilisierung der Öffentlichkeit.  [ausführlich]


Landrat Dr. Olaf Gericke dankt Ministerpräsident Armin Laschet für 64 Mio. Euro Kreis Warendorf

Mit dem NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet sprachen die NRW-Landräte im Rahmen ihrer Klausurtagung in Aachen. Bei dem Treffen, an dem auch drei Landesministerinnen und -minister teilnahmen, ging es um aktuelle kommunal- und landespolitische Fragen für das Jahr 2020.  [ausführlich]


Zehn Top-Ehrenamtliche des Sports im Kreis Warendorf ausgezeichnet Kreis Warendorf

Landrat Dr. Olaf Gericke hat am Dienstagabend (14. Januar) zehn im Vereinssport engagierte Bürgerinnen und Bürger für ihren Einsatz ausgezeichnet und damit den besonderen Stellenwert des Ehrenamtes im Kreis Warendorf hervorgehoben. Zu der Veranstaltung „Top Ten des Ehrenamts im Sport“ hatten der Kreis und der Kreissportbund (KSB) bereits zum 19. Mal gemeinsam eingeladen. Im Sparkassenforum Warendorf erhielten die Ehrenamtlichen ihre Urkunden vom Landrat und der Vizepräsidentin des KSB, Angelika Schmiele.  [ausführlich]


Landrat Dr. Gericke: „Glasfaserausbau Meilenstein für Digitalisierung“ / Größtes Projekt in Deutschland / Ostbevern, Warendorf, Ennigerloh, Ahlen, Telgte und Drensteinfurt machen den Anfang Kreis Warendorf

Landrat Dr. Olaf Gericke hat das Ausbaukonzept des Unternehmens Deutsche Glasfaser (DG) als „Meilenstein für die digitale Infrastruktur des Kreises Warendorf“ bezeichnet. Nach der Vertragsunterzeichnung Ende 2019 komme es jetzt darauf an, das Projekt zügig umzusetzen. In Deutschland sei oft der Vorwurf zu hören, die Politik spreche viel von Digitalisierung und verschlafe trotzdem den Internetausbau. „Wir im Kreis Warendorf reden nicht nur, sondern wir handeln. Wir wollen eine gute Kommunikation für alle und haben dafür 160 Millionen Euro Fördermittel zusammengebracht“, sagte Gericke bei einer gemeinsamen öffentlichen Vorstellung der Pläne mit der DG.  [ausführlich]



 

#25728