Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite
  • Kindergarten in Bewegung: Zehn Jungen und Mädchen aus der Rappelkiste in Beckum erhalten Gutscheine für Sportvereine
    13.06.2018  | Kreis Warendorf

    Zehn Jungen und Mädchen aus dem städtischen Kindergarten Rappelkiste freuten sich über Gutscheine des Kreisgesundheitsamtes. Damit können die Kinder sechs Monate lang kostenlos Sportangebote in den örtlichen Sportvereinen nutzen oder einen Schwimmlernkurs besuchen.  [ausführlich]

  • Wege- und Feldraine als wertvoller Lebensraum für zahlreiche Tiere / Pilotprojekt in Vellern mit Unterstützung des Kreises
    11.06.2018  | Kreis Warendorf

    Insekten, Vögeln und Niederwild mehr Nahrung und einen Lebensraum zu bieten – darum geht es Landwirten, dem Kreis Warendorf als Naturschutzbehörde sowie der Stadt Beckum in dem gemeinsamen Pilotprojekt „Ökologische Optimierung der öffentlichen Wegeseitenflächen in Vellern“. „Nicht nur Wanderer und Radfahrer freuen sich über blütenreiche Wege und Feldraine – sie sind auch besonders wertvoll für die Biodiversität in unserer Landschaft“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke bei einem Ortstermin an der Höckelmerstraße.  [ausführlich]

  • Schnuppergutscheine für Sportvereine runden „Kindergarten in Bewegung“ ab
    30.05.2018  | Kreis Warendorf

    Zwölf Jungen und Mädchen aus dem St. Josef Kindergarten in Ahlen nehmen ein Jahr lang am Projekt „Kindergarten in Bewegung“ in der Einrichtung teil. Landrat Dr. Olaf Gericke überreichte zur Ergänzung des Angebots am Dienstagmittag den Kindern sogenannte Schnuppergutscheine. Damit können die Kinder sechs Monate lang kostenlos Sportangebote in den örtlichen Sportvereinen nutzen oder Schwimmkurse besuchen. In diesem Zeitraum übernimmt das Kreisgesundheitsamt die Mitgliedsbeiträge. Auf diese Weise sollen die Schnuppergutscheine dazu beitragen, Kindern den Zugang in einen Sportverein zu erleichtern.  [ausführlich]

  • Obstwiesen im Kreis: Förderprogramm wirbt für Neupflanzungen
    15.05.2018  | Kreis Warendorf

    Obstwiesen sind wertvolle Bestandteile der Münsterländer Parklandschaft. Sie haben eine hohe Bedeutung für den Natur- und Landschaftsschutz. Früher wurden Obstwiesen vor allem aus wirtschaftlichen Gründen angelegt – sie waren fester Bestandteil von Bauernhöfen und dienten der Selbstversorgung. Heute sind es vor allem ökologische Gründe, die für die Erhaltung und Neuanlage von Obstwiesen sprechen: höhlenbewohnende Tierarten wie z.B. der Steinkauz oder zahlreiche Fledermaus- und Insektenarten finden hier wichtige Brut- und Nahrungsräume. Außerdem sind sie mit ihrer Blütenpracht ein Schmuck für unsere Landschaft, eine unverzichtbare Bienenweide und liefern gesundes und frisches Obst.  [ausführlich]

  • Kindeswohl bei Sorgerechtsfragen stärker in den Mittelpunkt stellen/ Zehn Jahre Warendorfer Praxis
    30.04.2018  | Kreis Warendorf

    Auseinandersetzungen um das Sorge- und Umgangsrecht gibt es bei vielen Trennungen. Damit das Wohl der betroffenen Kinder bei diesen Konflikten an erster Stelle steht, sind vor genau zehn Jahren mit der „Warendorfer Praxis“ Standards gesetzt worden. Der runde Geburtstag stand jetzt im Mittelpunkt eines Fachtags in der LVHS Freckenhorst.  [ausführlich]

Informationen der Kreisverwaltung Warendorf

Vor 120 Jahren: Der Beginn der Weihnachtshilfe im Kreis - Wiedervorlage 6/2015 des Kreisarchivs 22.12.2015  | Kreis Warendorf

In der aktuellen Folge der Serie „Wiedervorlage“ erinnert das Kreisarchiv an den Beginn der Weihnachtshilfe im Kreis Warendorf vor 120 Jahren und ihre Entwicklung. Die Anfänge der Weihnachtshilfe im Kreisgebiet gehen auf das ehrenamtliche Engagement des Vaterländischen Frauenvereins, dem Vorgänger des Deutschen Roten Kreuzes, zurück.  [ausführlich]


Schlaglichter aus vier Jahrzehnten: Ausstellung „40 Jahre Kreis Warendorf“ ist jetzt online erlebbar 14.12.2015  | Kreis Warendorf

40 Jahre Kreis Warendorf – die neue digitale Präsentation des Kreisarchivs Warendorf erzählt vom Zusammenwachsen der Altkreise Beckum und Warendorf zu einer leistungsfähigen Einheit, vom Strukturwandel und gesellschaftlichen Umbrüchen. Schlaglichtartig werden wichtige Entwicklungen und zentrale Ereignisse aus Politik, Kultur, Gesellschaft, Verwaltung und Wirtschaft im Kreisgebiet dargestellt. Die Ausstellung, die im Sommer im Kreishaus zu sehen war, ist jetzt als Online-Version auf www.kreis-warendorf.de abrufbar.  [ausführlich]


Vor 777 Jahren: Der Bischof von Münster überlässt den Beckumer Bürgern einen Teil seines Besitzes / Kreisarchiv präsentiert Wiedervorlage 5/2015 16.11.2015  | Kreis Warendorf

In der aktuellen Folge der Serie „Wiedervorlage“ präsentiert das Kreisarchiv ein Dokument, das vor genau 777 Jahren entstanden ist. In der Urkunde aus dem Jahr 1238 überlässt der Bischof von Münster den Beckumer Bürgern einen Teil seines Besitzes gegen eine jährliche Zahlung. Im Kreisarchiv wird das Dokument auch als „Stadt Beckum U 1“ bezeichnet – denn es handelt sich um die erste Urkunde aus Beckum und sogar um das älteste Dokument im gesamten Kreisarchiv. Ausgestellt wurde die Urkunde am 1. November 1238.  [ausführlich]


Keiner wird vergessen: das Kreisarchiv Warendorf stellt seine standesamtlichen Register zur Benutzung bereit 08.10.2015  | Kreis Warendorf

„Menschen machen Geschichte“ – Aber wie können diese „einfachen“ Menschen in den Archiven gesucht, gefunden und untersucht werden? Wo haben sie Spuren hinterlassen? Jeder, der im Gebiet des heutigen Kreises Warendorf seit 1874 geboren worden ist, geheiratet hat oder gestorben ist, wird bzw. wurde von einem Standesamt registriert. Diese so genannten Personenstandsregister werden für den gesamten Kreis im Kreisarchiv in Warendorf gesichert und für alle interessierten Benutzerinnen und Benutzer im Lesesaal bereitgestellt. Nur die Stadt Telgte verwahrt die Bände in einem eigenen Archiv.  [ausführlich]


Ausstellung im Kreishaus zeichnet den Weg zur deutschen Einheit nach 29.09.2015  | Kreis Warendorf

Passend zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung am 3. Oktober ist eine Ausstellung zur deutschen Einheit im Kreishaus zu sehen. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Auswärtige Amt zeichnen auf 20 Plakaten den Weg zur Deutschen Einheit nach – von der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 bis zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. „Gerne nutzen wir die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit für diese spannende Zeit mit ihren überwältigenden Momenten zu wecken“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke. „Für die jüngeren Ausstellungsbesucher ist sicherlich viel Neues dabei. Und für alle anderen ist die Ausstellung eine tolle Erinnerung an eine Zeit voller Umbrüche“, so der Landrat.  [ausführlich]


Kreis Warendorf

übernimmt vorübergehend Bauaufsicht für die Stadt Warendorf

[ausführlich]

E-Mobilität

Afrikanische Schweinepest

Glasfaserausbau

Nahverkehrsplan

Evangeliar

8Plus VITAL.NRW im Kreis Warendorf

Radverkehrskonzept Kreis Warendorf

Mobiticket

Portal "Gesund Aufwachsen im Kreis Warendorf"

Wunschkennzeichen

Geoportal

Kreisentwicklungskonzept 2030


 

#25728