Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite
  • Radtouren mit Bus & Bahn – ganz einfach! Vom 1. Mai bis zum 3. Oktober ist FahrradBus-Saison!
    27.04.2018  | Kreis Warendorf

    Mit dem FahrradBus F1 nach Münster fahren und mit dem Fahrrad weiter zum Aasee? Oder doch lieber von Wolbeck nach Ennigerloh reisen und einen Ausflug über Oelde nach Beckum machen? Im Kreis Warendorf ist vom 1. Mai bis 3. Oktober wieder FahrradBus-Saison und die Busse der Linie F1 sind wieder planmäßig mit Fahrradanhängern unterwegs. Die FahrradBus-Linie F1 ist das Zusatzangebot zu den Fahrten der RegioBus-Linien R62, R33 und R32 an Sonn- und Feiertagen. Sie ermöglicht einen schönen Radausflug in die weitere Umgebung für Naturliebhaber oder Radbegeisterte mit der Familie, mit Freunden oder Kollegen. Mit der Kombination von Bus und Rad macht die Tourenplanung noch mehr Spaß. Bisher unbekannte Ausflugsziele rücken in Fahrrad-Entfernung.  [ausführlich]

  • Digital-Check: Pilotprojekt hilft Unternehmern bei ersten digitalen Schritten
    27.04.2018  | Kreis Warendorf

    Digitalisierung ist das Zukunftsthema Nummer eins. Die Perspektiven, die sie ermöglicht, sind nahezu grenzenlos. Genau das stellt viele Unternehmer im Kreis Warendorf vor Herausforderungen und die Frage „Bin ich auf dem richtigen Weg?“ Bei der Beantwortung genau dieser Frage hilft der Digital-Check - ein neues Projekt der gfw-Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf. Landrat Dr. Olaf Gericke stellte gemeinsam mit gfw-Geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann und den Kooperationspartnern IHK Nord Westfalen, Handwerkskammer Münster, Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband (WLV) und münsterLAND.digital das Projekt vor.  [ausführlich]

  • Sprachkenntnisse früh fördern: Kreis Warendorf und Sparkasse Münsterland Ost stellen Grundschulen zusätzliches Unterrichtsmaterial zur Verfügung
    26.04.2018  | Kreis Warendorf

    Die Integration von Flüchtlingen und Zuwanderern ist eine zentrale Herausforderung für das deutsche Bildungssystem. Rund 580 Kinder nicht-deutscher Herkunftssprache werden allein an den Grundschulen im Kreis Warendorf unterrichtet. Frühe Bildung leistet dabei einen wichtigen Beitrag und bildet die Grundlage für eine erfolgreiche weitere Schullaufbahn, für die auch gute Kenntnisse der deutschen Sprache unerlässlich sind.  [ausführlich]

  • Preise für Immobilien im Kreis Warendorf sind weiter gestiegen / Gutachterausschuss legt Grundstücksmarktbericht 2018 vor
    24.04.2018  | Kreis Warendorf

    Der anhaltende Immobilienboom, die gute wirtschaftliche Lage und die niedrigen Zinsen lassen die Immobilienpreise im Kreis Warendorf weiter steigen. Dass diese Entwicklung im Kreis dennoch unterschiedliche Tendenzen aufweist, zeigt der jetzt veröffentlichte Grundstücksmarktbericht des Gutachterausschusses für Grundstückswerte.  [ausführlich]

  • Alles sauber in der Kita- und Schulküche?! - Fachtag Hygienemanagement in der Kita- und Schulverpflegung im Kreishaus Warendorf
    23.04.2018  | Kreis Warendorf

    Speisen in Kitas und Schulen müssen hygienisch einwandfrei sein, denn Kinder sind für lebensmittelbedingte Erkrankungen besonders anfällig. Deshalb ist in allen Kindertageseinrichtungen und Schulküchen ein Hygienekonzept rechtlich vorgeschrieben. Auf Einladung des Gesundheitsamtes und der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung NRW der Verbraucherzentrale NRW fand dazu gemeinsam mit dem Amt für Veterinär- und Lebensmittelüberwachung ein Fachtag im Warendorfer Kreishaus statt.  [ausführlich]

Kreis Warendorf übernimmt vorübergehend Bauaufsicht für die Stadt Warendorf

Aufgrund eines personellen Engpasses in der Bauaufsicht der Stadt Warendorf übernimmt der Kreis Warendorf ab 23. Juli 2018 diese Aufgabe vorübergehend bis zum 31. Januar 2019 für die Stadt. Die Ansprechpartner für Bauanträge, die das Stadtgebiet Warendorf betreffen, befinden sich künftig nur wenige hundert Meter vom städtischen Bauamt entfernt im Kreishaus (Waldenburger Str. 2).  [ausführlich]

Informationen der Kreisverwaltung Warendorf

Vor 777 Jahren: Der Bischof von Münster überlässt den Beckumer Bürgern einen Teil seines Besitzes / Kreisarchiv präsentiert Wiedervorlage 5/2015 16.11.2015  | Kreis Warendorf

In der aktuellen Folge der Serie „Wiedervorlage“ präsentiert das Kreisarchiv ein Dokument, das vor genau 777 Jahren entstanden ist. In der Urkunde aus dem Jahr 1238 überlässt der Bischof von Münster den Beckumer Bürgern einen Teil seines Besitzes gegen eine jährliche Zahlung. Im Kreisarchiv wird das Dokument auch als „Stadt Beckum U 1“ bezeichnet – denn es handelt sich um die erste Urkunde aus Beckum und sogar um das älteste Dokument im gesamten Kreisarchiv. Ausgestellt wurde die Urkunde am 1. November 1238.  [ausführlich]


Keiner wird vergessen: das Kreisarchiv Warendorf stellt seine standesamtlichen Register zur Benutzung bereit 08.10.2015  | Kreis Warendorf

„Menschen machen Geschichte“ – Aber wie können diese „einfachen“ Menschen in den Archiven gesucht, gefunden und untersucht werden? Wo haben sie Spuren hinterlassen? Jeder, der im Gebiet des heutigen Kreises Warendorf seit 1874 geboren worden ist, geheiratet hat oder gestorben ist, wird bzw. wurde von einem Standesamt registriert. Diese so genannten Personenstandsregister werden für den gesamten Kreis im Kreisarchiv in Warendorf gesichert und für alle interessierten Benutzerinnen und Benutzer im Lesesaal bereitgestellt. Nur die Stadt Telgte verwahrt die Bände in einem eigenen Archiv.  [ausführlich]


Ausstellung im Kreishaus zeichnet den Weg zur deutschen Einheit nach 29.09.2015  | Kreis Warendorf

Passend zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung am 3. Oktober ist eine Ausstellung zur deutschen Einheit im Kreishaus zu sehen. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Auswärtige Amt zeichnen auf 20 Plakaten den Weg zur Deutschen Einheit nach – von der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 bis zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. „Gerne nutzen wir die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit für diese spannende Zeit mit ihren überwältigenden Momenten zu wecken“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke. „Für die jüngeren Ausstellungsbesucher ist sicherlich viel Neues dabei. Und für alle anderen ist die Ausstellung eine tolle Erinnerung an eine Zeit voller Umbrüche“, so der Landrat.  [ausführlich]


Gedächtnis der Städte und Gemeinden erhalten: Kreisarchiv und Kommunen beraten über Sicherung von Unterlagen 15.09.2015  | Kreis Warendorf

Wie lässt sich das Gedächtnis des Kreises Warendorf und der Städte und Gemeinden dauerhaft erhalten? Das Kreisarchiv hatte zu diesem Thema Vertreter der Kommunen eingeladen, die ihre schriftliche Überlieferung im Kreisarchiv sichern. Anlass für diesen Informationsvormittag war die aktuelle Ausstellung des Kreisarchivs „Papier ist nicht geduldig“; die noch bis zum 25. September im Kreishaus zu sehen ist. Die Ausstellung zeigt an konkreten Beispielen aus den Beständen des Kreisarchives, welche Schäden unserem schriftlichen Kulturgut, der Überlieferung des Kreises und seiner Städte und Gemeinden drohen.  [ausführlich]


„Papier ist nicht geduldig“: Führung durch die Ausstellung im Kreishaus am Donnerstag (3. September) um 17.30 Uhr 02.09.2015  | Kreis Warendorf

Zu einer Führung durch die Wanderausausstellung „Papier ist nicht geduldig“ lädt das Kreisarchiv am Donnerstag, 3. September, um 17.30 Uhr ein. Der Kurator der Ausstellung und erste Vorsitzende des Arbeitskreises der Papierrestauratoren, Matthias Frankenstein, gibt bei der Führung einen ausführlichen Überblick über die Notfallvorsorge in Archiven und die Bedeutung der Erhaltung von Archivgut für den Kulturgutschutz. Treffpunkt zu dieser kostenlosen Führung ist in der Ausstellung im 1. Obergeschoss des Kreishauses.  [ausführlich]


Afrikanische Schweinepest

Glasfaserausbau

Evangeliar

8Plus VITAL.NRW im Kreis Warendorf

Radverkehrskonzept Kreis Warendorf

Nahverkehrsplan 2017: Bürgerbeteiligung

Mobiticket

Portal "Gesund Aufwachsen im Kreis Warendorf"

Wunschkennzeichen

Geoportal

Kreisentwicklungskonzept 2030


 

#25728