Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite
  • Stadt und Kreis Hand in Hand: neue Räume für das Jobcenter Ennigerloh
    12.10.2018  | Kreis Warendorf

    Nach sieben Jahren im Rathaus zeichnet sich für die Jobcenter-Anlaufstelle Ennigerloh ein Umzug ab. Die Stadtverwaltung benötigt die Büroflächen im Rathaus für eigene Zwecke, so dass das Jobcenter Kreis Warendorf an einen anderen Standort ausweichen muss. Da kam ein Bauprojekt der Städtischen Baugesellschaft Ennigerloh wie gerufen: sie plant in der Innenstadt den Neubau eines Büro- und Wohnhauses, in das das Jobcenter nach Fertigstellung – voraussichtlich im Herbst 2020 – als Mieter einziehen wird. Durch die frühzeitige Einbindung konnten beide Behörden gemeinsam die Erdgeschossfläche von 365 Quadratmetern passgenau für die Bedürfnisse des Jobcenters planen.  [ausführlich]

  • Kreisverbindungskommando übt im Kreis Warendorf den Ernstfall
    10.10.2018  | Kreis Warendorf

    Von Waldbränden, Evakuierungen bis hin zu schweren Unfällen war alles dabei. Die Sportschule der Bundeswehr in Warendorf war Schauplatz einer turnusgemäßen Übung des Kreisverbindungskommandos (KVK), die durch das Landeskommando NRW angesetzt wurde, um die Einsatzbereitschaft und den Ausbildungsstand der Reservisten zu überprüfen. Das KVK Warendorf bereitete sich in einem komplexen Übungsszenario auf die Unterstützung der zivilen Einsatzkräfte von Feuerwehren, THW und Hilfsorganisationen vor.  [ausführlich]

  • Alles sauber in der Kita- und Schulküche?! / Kreis organisierte Fachtag
    04.10.2018  | Kreis Warendorf

    In Kitas und Schulen müssen Speisen hygienisch einwandfrei sein. Deshalb ist eine sorgfältige Hygienepraxis gesetzlich vorgeschrieben. Aufgrund der hohen Nachfrage aus den Kitas und Schulen lud jetzt das Kreisgesundheitsamt zusammen mit der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung NRW und dem Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes des Kreises zu einem zweiten Fachtag Hygienemanagement ein. Dr. Andreas Witte, Leiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes, und Gesundheitsamtsleiter Dr. Wolfgang Hückelheim begrüßten 34 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der LVHS Freckenhorst.  [ausführlich]

  • Archivkoffer für den Schulunterricht vorgestellt
    04.09.2018  | Kreis Warendorf

    Einen Archivkoffer kann das Kreisarchiv Warendorf ab sofort verleihen. Gut gefüllt mit Abbildungen von Archivdokumenten wie Akten, Fotos, Inflationsgeld oder Mittelalterurkunden, bietet der Koffer Quellen- und Anschauungsmaterial für den Geschichtsunterricht mit regionalem Bezug. So können auch diejenigen Schulen in Kontakt mit Archivalien kommen, für die ein Besuch im Kreisarchiv in Warendorf nicht so leicht möglich ist.  [ausführlich]

  • Schule für Musik im Kreis Warendorf präsentiert sich im neuen Gewand
    03.09.2018  | Kreis Warendorf

    Mit dem Start in das neue Schuljahr ist der Schalter umgelegt worden: Aus der bisherigen „Musikschule Beckum-Warendorf e.V.“ ist jetzt die „Schule für Musik im Kreis Warendorf“ geworden. Der neue Name soll zum einen die hohe Wertigkeit der Ausbildungseinrichtung deutlich machen – der Begriff „Musikschule“ ist in NRW nicht geschützt – und zum anderen klarstellen, dass sie mit Ausnahme von Telgte im gesamten Kreis Warendorf aktiv ist. Unter ihrem Dach musizieren insgesamt 5800 Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen.  [ausführlich]

Informationen der Kreisverwaltung Warendorf

6. März: Kreisarchiv öffnet am bundesweiten Tag der Archive - Thema „Mobilität im Wandel“ 16.02.2016  | Kreis Warendorf

Archive bewahren Kulturgut. Auch im Kreisarchiv Warendorf werden Dokumente aus 800 Jahren für die Erforschung der Kreisgeschichte gesichert. Am diesjährigen Tag der Archive am Sonntag, 6. März 2016, bietet das Kreisarchiv unter dem bundesweiten Motto „Mobilität im Wandel“ zwischen 10-17 Uhr durch eine Ausstellung und Führungen einmalige Einblicke hinter seine Kulissen. Erstmals präsentieren sich das Kreisarchiv, die Dorfarchive Alverskirchen und Westkirchen, das Vermessungs- und Katasteramt sowie fünf historische Vereine aus dem gesamten Kreisgebiet gemeinsam an Infoständen im Foyer des Kreishauses. Neben Führungen durch Magazin und Restaurierungswerkstatt werden die Serviceangebote des Kreisarchivs vorgestellt und eine individuelle Einführung in die Nutzung des Kreisarchivs ermöglicht.  [ausführlich]


Streifzug durch die Geschichte der Unternehmerfamilie Habig aus Oelde / Kreisarchiv zeigt ausgewählte Stücke 21.01.2016  | Kreis Warendorf

Im Zuge der Serie „Wiedervorlage“ stellt das Kreisarchiv einen neu verzeichneten Bestand vor: Das Archiv der Familie Habig aus Oelde. Im Foyer des Kreishauses werden aktuell ausgewählte Stücke des Bestandes in einer Vitrine ausgestellt. Die Unternehmerfamilie Habig bzw. später auch Müller-Habig führte seit 1915 über Jahrzehnte die Firma Westfalia Separator, ehemals Ramesohl & Schmidt, in Oelde.  [ausführlich]


Vor 120 Jahren: Der Beginn der Weihnachtshilfe im Kreis - Wiedervorlage 6/2015 des Kreisarchivs 22.12.2015  | Kreis Warendorf

In der aktuellen Folge der Serie „Wiedervorlage“ erinnert das Kreisarchiv an den Beginn der Weihnachtshilfe im Kreis Warendorf vor 120 Jahren und ihre Entwicklung. Die Anfänge der Weihnachtshilfe im Kreisgebiet gehen auf das ehrenamtliche Engagement des Vaterländischen Frauenvereins, dem Vorgänger des Deutschen Roten Kreuzes, zurück.  [ausführlich]


Schlaglichter aus vier Jahrzehnten: Ausstellung „40 Jahre Kreis Warendorf“ ist jetzt online erlebbar 14.12.2015  | Kreis Warendorf

40 Jahre Kreis Warendorf – die neue digitale Präsentation des Kreisarchivs Warendorf erzählt vom Zusammenwachsen der Altkreise Beckum und Warendorf zu einer leistungsfähigen Einheit, vom Strukturwandel und gesellschaftlichen Umbrüchen. Schlaglichtartig werden wichtige Entwicklungen und zentrale Ereignisse aus Politik, Kultur, Gesellschaft, Verwaltung und Wirtschaft im Kreisgebiet dargestellt. Die Ausstellung, die im Sommer im Kreishaus zu sehen war, ist jetzt als Online-Version auf www.kreis-warendorf.de abrufbar.  [ausführlich]


Vor 777 Jahren: Der Bischof von Münster überlässt den Beckumer Bürgern einen Teil seines Besitzes / Kreisarchiv präsentiert Wiedervorlage 5/2015 16.11.2015  | Kreis Warendorf

In der aktuellen Folge der Serie „Wiedervorlage“ präsentiert das Kreisarchiv ein Dokument, das vor genau 777 Jahren entstanden ist. In der Urkunde aus dem Jahr 1238 überlässt der Bischof von Münster den Beckumer Bürgern einen Teil seines Besitzes gegen eine jährliche Zahlung. Im Kreisarchiv wird das Dokument auch als „Stadt Beckum U 1“ bezeichnet – denn es handelt sich um die erste Urkunde aus Beckum und sogar um das älteste Dokument im gesamten Kreisarchiv. Ausgestellt wurde die Urkunde am 1. November 1238.  [ausführlich]


E-Mobilität

Afrikanische Schweinepest

Glasfaserausbau

Nahverkehrsplan

Evangeliar

8Plus VITAL.NRW im Kreis Warendorf

Radverkehrskonzept Kreis Warendorf

Mobiticket

Portal "Gesund Aufwachsen im Kreis Warendorf"

Wunschkennzeichen

Geoportal

Kreisentwicklungskonzept 2030


 

#25728