Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite
  • Dieter Günnewig mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
    18.04.2018  | Kreis Warendorf

    Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik erhielt Dieter Günnewig aus Warendorf aus den Händen von Landrat Dr. Olaf Gericke. In einer Feierstunde am Dienstag (17. April) im Kreishaus mit zahlreichen Gästen – darunter auch Bürgermeister Axel Linke, Familienangehörige, Freunde und Wegbegleiter – wurden die umfangreichen Verdienste des Warendorfers gewürdigt.  [ausführlich]

  • „Typischer Charaktervogel des Münsterlandes“: Steinkauz-Schutzprojekt im Kreis Warendorf vorgestellt
    17.04.2018  | Kreis Warendorf

    Ein neues Steinkauz-Schutzprojekt stellte der Kreis Warendorf mit zahlreichen Partnern auf dem Hof Gerbermann in Alverskirchen vor. Landrat Dr. Olaf Gericke bezeichnete die kleine und offensichtlich schlaue Eulenart als „typischen Charaktervogel des Münsterlandes“. Der Steinkauz galt nämlich bereits im antiken Griechenland als Vogel der Weisheit. „Er gehört zu unserer Landschaft wie der Kiebitz und die Schwalben und ist eng mit unserem Heimatgefühl verbunden. Eine Befragung ergab, dass über 80 Prozent der Bürger die Erhaltung und die Pflege der Münsterländer Parklandschaft für wichtig bzw. sehr wichtig halten. Dazu zählt auch die heimische Tierwelt“, betonte der Landrat.  [ausführlich]

  • Neuerscheinung aus dem Kreisarchiv!
    16.04.2018  | Kreis Warendorf

    In der Reihe „Kleine Schriften aus dem Kreisarchiv Warendorf“ erscheint in diesem Jahr der zweite Band. Dieser beschäftigt sich mit dem Freckenhorster Pfarrer Apollinaris Sammelmann, der von 1806 bis zu seinem Tode 1832 an der Stiftskirche als Dechant tätig war. Das im Verlag für Regionalgeschichte erschienene Buch ist jetzt im Kreisarchiv oder im Buchhandel erhältlich.  [ausführlich]

  • Kartierungen zum Landschaftsplan Ennigerloh laufen an / Kreis informiert Grundstückseigentümer
    13.04.2018  | Kreis Warendorf

    Der Kreis Warendorf möchte die Eigentümer im Außenbereich des Stadtgebietes Ennigerloh informieren, dass Mitarbeiter eines Planungsbüros im Auftrag des Kreises Kartierungsarbeiten für den Landschaftsplan Ennigerloh durchführen. Das betrifft auch die Ortsteile Enniger, Ostenfelde und Westkirchen. „Mit dem Landschaftsplan Ennigerloh erarbeitet der Kreis Warendorf den nunmehr 13. von insgesamt 16 Landschaftsplänen im Kreisgebiet“, so Heinz-Jürgen Müller, Leiter des Amtes für Planung und Naturschutz. Landschaftspläne sollen die Natur und Landschaft schützen, pflegen und entwickeln und die Tier- und Pflanzenwelt sowie die Münsterländer Parklandschaft erhalten.  [ausführlich]

  • Neuer Krankentransportwagen für die Wache Ennigerloh
    11.04.2018  | Kreis Warendorf

    Für seine Rettungswache in Ennigerloh hat der Kreis Warendorf einen neuen Krankentransportwagen angeschafft. Das Vorgängerfahrzeug wurde aufgrund seiner hohen Laufleistung ausgesondert und findet nun bei einer Hilfsorganisation im Kreis Warendorf eine sinnvolle weitere Verwendung. Auf der Basis eines Sprinters wurde von der Firma Ambulanz-Mobile der neue Krankentransportwagen aufgebaut.  [ausführlich]

Informationen der Kreisverwaltung Warendorf

Wiedervorlage! Das Archiv der Familie Eissen auf Haus Nottbeck 23.07.2015  | Kreis Warendorf

Das Kreisarchiv möchte Sie mit historischen Dokumenten aus seinen Beständen bekannt machen. Anlass dafür kann ein historisch wichtiger Gedenktag sein – oder auch, dass den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Archiv ein besonders schönes oder interessantes Original begegnet oder im Archiv neue Unterlagen zur Benutzung bereit stehen. In der Reihe „Wiedervorlage!“ geht es diesmal um das Archiv der Familie Eissen auf Haus Nottbeck.  [ausführlich]


Schlaglichter aus vier Kreis-Jahrzehnten 26.06.2015  | Kreis Warendorf

40 Jahre Kreis Warendorf: Ausstellung eröffnet - 40 Jahre Kreis Warendorf – eine neue Ausstellung des Kreisarchivs Warendorf erzählt vom Zusammenwachsen der Altkreise Beckum und Warendorf zu einer leistungsfähigen Einheit, vom Strukturwandel und gesellschaftlichen Umbrüchen. Sie stellt schlaglichtartig dominante Entwicklungen und zentrale Ereignisse aus Politik, Kultur, Gesellschaft, Verwaltung und Wirtschaft im Kreisgebiet dar. Eröffnet wurde die Ausstellung im Rahmen eines Festaktes „40 Jahre Kreis Warendorf“ im Kreistag durch Landrat Dr. Olaf Gericke. Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke schilderte in seinem Festvortrag die Aufgaben und Grenzen der Kommunalaufsicht. Kreisarchivar Dr. Thomas Brakmann führten anschließend in die Ausstellung ein.  [ausführlich]


Parteigeschichte der SPD im Kreisarchiv studieren 18.05.2015  | Kreis Warendorf

Wer sich über die neuere lokale Parteigeschichte der SPD im Kreis Warendorf informieren möchte, kann dies ab sofort im Kreisarchiv tun. Denn dort können seit einigen Tagen Unterlagen eingesehen werden, die u.a. die Arbeit des Vorstandes und die Strategie der lokalen Wahlkämpfe der Kreis-SPD dokumentieren. Das erste Exemplar des gerade fertiggestellten Findbuchs konnte Landrat Dr. Olaf Gericke jetzt an Bernhard Daldrup, Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes, übergeben.  [ausführlich]


Kreisarchiv führt am Sonntag letztmalig durch die Weltkriegs-Ausstellung in Ahlen 08.05.2015  | Kreis Warendorf

Die Ausstellung „Der Kreis Warendorf im Ersten Weltkrieg“ ist am kommenden Sonntag (10. Mai) zum letzten Mal im Heimatmuseum Ahlen zu sehen. Dr. Thomas Brakmann vom Kreisarchiv Warendorf bietet dazu ab 11 Uhr einen Rundgang durch die Ausstellung an. Anhand von Einzelbeispielen zeigt die Ausstellung, wie die Menschen die Jahre zwischen 1914 und 1918 sowohl im Münsterland als auch an den europäischen Kriegsschauplätzen erlebt haben.  [ausführlich]


„Als Soldatenheimschwester an der Ostfront“ – Schauspielerinnen tragen heute (7. Mai) in Sassenberg Briefwechsel zum Kriegsende vor 70 Jahren vor 07.05.2015  | Kreis Warendorf

Die „Stunde Null“ vor 70 Jahren: Das deutsche Oberkommando unterzeichnet am 8. Mai 1945 in Reims und am Folgetag in Berlin die bedingungslose Kapitulation. Für die einen war es die lang ersehnte Befreiung aus einer menschenverachtenden Diktatur; für die anderen das zum Teil schmerzliche Ende eines Führerglaubens; für alle der Verlust von Hab und Gut und in vielen Fällen auch des eigenen Zuhauses. Mit welchen Erfahrungen die Menschen in Westfalen aus diesem Krieg in den Frieden gingen, beschreibt auf eindrucksvolle Weise der überlieferte Briefwechsel zwischen Annette Schücking, die als Schwesternhelferin an der Ostfront in Soldatenheimen gearbeitet hatte, und ihrer Familie, die in Sassenberg den Krieg erlebte. Das Kreisarchiv Warendorf und der LWL präsentieren diese Zeugnisse am Donnerstag (7. Mai) um 19.30 Uhr mit der Lesung „Als Soldatenheimschwester an der Ostfront“ im Rathaus Sassenberg. Zwei Schauspielerinnen lesen die Briefe vor.  [ausführlich]


Afrikanische Schweinepest

Evangeliar

8Plus VITAL.NRW im Kreis Warendorf

Radverkehrskonzept Kreis Warendorf

Nahverkehrsplan 2017: Bürgerbeteiligung

Mobiticket

Portal "Gesund Aufwachsen im Kreis Warendorf"

Wunschkennzeichen

Geoportal

Kreisentwicklungskonzept 2030


 

#25728