Beauftragter für Medizinproduktesicherheit (§ 6 MPBetreibV)

Die Medizinprodukte-Betreiberverordnung fordert ab 01.01.2017 für Gesundheitseinrichtungen mit mehr als 20 Beschäftigten die Gestellung eines Beauftragten für Medizinproduktesicherheit.

 

Auch beim öffentlichen Rettungsdienst handelt es sich um eine Gesundheitseinrichtung im Sinne dieser Verordnung.

 

Der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit dienst als zentraler Ansprechpartner für die Melde- und Mitwirkungspflichten der Gesundheitseinrichtung (hier: Rettungsdienst) rund um das komplexe Medizinproduktemanagement.

 

Er ist

 

  • Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber,
  • Koordinator für die Erfüllung der Meldepflichten gegenüber den Behörden,
  • Koordinator für die Umsetzung von Maßnahmen der Medizinprodukte-Hersteller, von einfachen Risikomeldungen bis hin zu Rückrufaktionen.

 

Der Beauftragte für die Medizinproduktesicherheit des Rettungsdienstes des Kreises Warendorf, Herr Kriegers, ist erreichbar unter der Mailadresse:

 

            medizinproduktesicherheit@kreis-warendorf.de




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte