Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Welche Wirkung hat Alkohol und was sind die Folgen?

-          Verträgst du als Frau oder als Mann mehr Alkohol?

o        Als Mann – denn Männer haben biologisch betrachtet mehr Muskelmasse im Körper als Frauen

-          Wie schnell erreicht der Alkohol deinen Blutkreislauf und wann merkst du es?

o        Je nach körperlicher Verfassung so zwischen 30 und 60 Minuten. Das heißt, es kann sein, dass du lange nichts merkst und dann plötzlich völlig die Kontrolle verlierst.

o        Deswegen ist es auch so wichtig, nicht zu viel in zu kurzer Zeit zu trinken.

o        Es hilft auch zwischendurch eine Pause zu machen und antialkoholische Getränke zu trinken.

-          Weißt du, warum Betrunkene nicht mehr richtig laufen und sehen können?

o        Wenn du viel getrunken hast, muss dein Körper sich als Erstes darum kümmern den Alkohol wieder abzubauen, denn der wird von deinem Körper als Gift wahrgenommen. Während er das tut, sind andere Körperfunktionen (sehen, laufen, sprechen, Körperwärmeregulation, Reaktionsvermögen) verringert oder sogar eingestellt

o        Bereits bei 0,2 Promille ändern sich Empfindungen und Wahrnehmung

o        Bei einer sehr großen Menge Alkohol kann es sogar durch die Alkoholvergiftung zu einer Bewusstlosigkeit kommen!

-          Was ist denn eine Alkoholvergiftung?

o        Eine Vergiftung des Körpers ausgelöst durch einen hohen Alkoholkonsum, die das Bewusstsein und andere Körperfunktionen schwer beeinträchtigen kann.  Eine Alkoholvergiftung kann zu Atemstillstand und somit auch zum Tod führen

o        Sie wird auch CO2- Abusus oder Alkoholintoxikation genannt.

-          Wusstest du, dass Alkohol Gefühle verstärkt?

o        Wer Alkohol trinkt, bekommt nicht automatisch gute Laune. Wer traurig ist nimmt seine Traurigkeit stärker wahr und wer fröhlich ist seine Fröhlichkeit.

-          Wie oft ist bei körperlicher Gewalt Alkohol im Spiel?

o        Es gibt Untersuchungen, die bei 86% aller Fälle von Schlägereien Alkohol im Spiel festgestellt haben!

o        Denn Alkohol verstärkt die Empfindung von Aggressionen ebenso wie andere Gefühle. Die Impulskontrolle wird herabgesetzt und dabei kommt es dann schneller zu einer Schlägerei als im nüchternen Zustand!

-          Wusstest du, dass Alkohol eine Kalorienbombe ist?

o        Wenn du eine Diät machen willst, solltest du auf Alkohol besser verzichten, denn ein Gramm Alkohol enthält schon sieben Kalorien!

o        Das bedeutet: Ein Bier (0,3l) enthält ähnlich viele Kalorien wie eine Milchschnitte (nämlich 120 Kalorien!).

o        Aber um den bitteren Geschmack von Alkohol zu überdecken, gibt es viele Getränke, zum Beispiel Cocktails oder Biermischgetränke, die sehr viel Zucker enthalten und logischerweise haben die dann unendlich viele Kalorien!

o        Und ein weiterer Nachteil dieser süßen Alkohol-Kalorienbomben:  Zucker transportiert den Alkohol schneller ins Blut und der wirkt dann natürlich noch schneller!

-          Wusstest du, dass Alkohol beim ersten Schluck die natürlich Fettverbrennung ausschaltet?

o        Da sich der Körper beim ersten Schluck Alkohol in erster Linie darum kümmert das Gift abzubauen, stellt er sofort die Fettverbrennung ein. Dies verstärkt den Effekt, dass Alkohol dick macht.

-          Wann darfst du auf keinen Fall  Alkohol trinken?

o        Wenn du krank bist oder Medikamente nimmst (hierbei kann es zu gefährlichen Wechselwirkungen mit den Medikamenten kommen!)

o        Wenn du schwanger bist

o        Wenn du unter 16 Jahren bist

-          Wusstest du, dass zu viel Alkohol „doof“ macht?

o        Bei jedem Vollrausch sterben Millionen von Gehirnzellen!

o        Zuerst sind Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit betroffen, dann Kritik- und Urteilsfähigkeit und dann auch die Intelligenz.

-          Kennst du einige schädliche Folgen, die erhöhter Alkoholkonsum noch haben kann?

o        Übelkeit, Kopfschmerzen, Unterkühlung, Ausfall der Schutzreflexe (z.B. das Atmen, die Schmerzreflexe, der Schließmuskel)

-          Warum bekommen Patienten bei einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus Windeln?

o        Eine Steuerung der Verdauung ist bei zu hohem Alkoholkonsum nicht mehr möglich, weil dein Körper dann nicht mehr wach ist (Vigilanz), sondern sich in einem schlafähnlichen Zustand befinden kann. Deine Schutzreflexe funktionieren nicht mehr und dazu gehört auch der Schließmuskel. Es kann also passieren, dass du einfach in die Hose machst.

-          Bekommst du von zuckerhaltigen Getränken wie Sekt oder Bowle einen stärkeren Kater?

o        Ja, weil der Zucker in den Getränken den Abbau des Alkohols in der Leber verlangsamt.

-          Wirkt der Alkohol bei dünneren Menschen schneller?

o        Ja, je weniger du wiegst, desto größer ist die Wirkung.

-          Was kann es für Folgen haben, wenn du schon in jungen Jahren Alkohol trinkst?

o        Je früher du anfängst Alkohol zu trinken, desto mehr gewöhnt sich dein Körper daran. Das Gehirn entwickelt sich noch bis zur Volljährigkeit. Dieser Prozess wird durch frühen Alkoholkonsum gestört. Gehirnzellen, die einmal abgestorben sind, regenerieren sich nicht mehr (das heißt sie entwickeln sich nicht mehr neu). Zudem wächst die Wahrscheinlichkeit später eine Alkoholabhängigkeit zu entwickeln.

-          Was ist ein „Filmriss“?

o        Wenn du dich nach dem Alkoholtrinken  an manche Dinge nicht mehr erinnern kannst und du Gedächtnislücken hast, spricht man von einem „Filmriss“.

-          Woran erkenne ich, dass jemand eine Alkoholvergiftung hat?

o        Man könnte es unter Umständen erkennen an: Sprachstörungen, Verlangsamung der Reaktionsfähig, Bewusstlosigkeit, Schmerzunempfindlichkeit, Aggressionsbereitschaft

 

(zurück)