Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Informationen

Neuerscheinung aus dem Kreisarchiv! 16.04.2018  | Kreis Warendorf

In der Reihe „Kleine Schriften aus dem Kreisarchiv Warendorf“ erscheint in diesem Jahr der zweite Band. Dieser beschäftigt sich mit dem Freckenhorster Pfarrer Apollinaris Sammelmann, der von 1806 bis zu seinem Tode 1832 an der Stiftskirche als Dechant tätig war. Das im Verlag für Regionalgeschichte erschienene Buch ist jetzt im Kreisarchiv oder im Buchhandel erhältlich.  [ausführlich]


Einen Morgen lang Archivar - Berufsfelderkundung im Kreisarchiv 23.03.2018  | Kreis Warendorf

Im Rahmen der Berufsfelderkundung haben drei Schüler aus dem Kreis Warendorf einen Tag Archivluft geschnuppert. Zum dritten Mal in Folge hat das Kreisarchiv diesen Service angeboten. Was ist ein Archiv genau? Wofür braucht man es und wie kann man alte Schriften lesen? Diese und weitere Fragen haben zwei Schüler der achten Klasse des Gymnasiums Laurentianum und ein Schüler der Gesamtschule Warendorf am Dienstagmorgen beantwortet bekommen.  [ausführlich]


„Tag der Archive 2018“ / Mehrere Hundert Besucher 05.03.2018  | Kreis Warendorf

Zum 9. bundesweiten „Tag der Archive“ öffnete das Kreisarchiv am 4. März wieder seine Türen. Zu Gast im Kreishaus waren auch die Heimat- und Geschichtsvereine Liesborn, Neubeckum und Ostbevern sowie der Kreisgeschichtsverein, der Kreisheimatverein und der Arbeitskreis Familienforschung östliches Münsterland. Das Team um Kreisarchivar Dr. Knut Langewand hatte ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, das neben einer Ausstellung zum bundesweiten Thema „Demokratie und Bürgerrechte“ und Archivführungen auch Kurzvorträge zu Organisation, Ablauf und Kuriositäten heutiger Wahlen beinhaltete. Zudem wurden historische Filmaufnahmen aus der Stadt Warendorf und dem Kreisgebiet gezeigt.  [ausführlich]


Vom Bergmann zum Archivar 22.11.2017  | Kreis Warendorf

Seinen weißen Helm mit Namensaufschrift hält Ludger Pohlplatz in Ehren. Er erinnert ihn an fast zwei Jahrzehnte als Bergmann auf der Zeche Westfalen in Ahlen. Für Pohlplatz und Tausende weitere ehemalige Kumpel ist diese Zeit längst vorbei – doch die Erinnerung an die Arbeit unter Tage und an die ganz eigene Welt der Zeche ist für den gebürtigen Ahlener lebendig wie eh und je. Zumal er sich jetzt beruflich darum kümmert, Dokumente und andere Zeugnisse aus der Vergangenheit für die Nachwelt zu erhalten. Denn der frühere Bergmann arbeitet als Archivar. Seine berufliche Laufbahn führte ihn 1996 zum Kreis Warendorf, wo er mittlerweile im Kreisarchiv arbeitet.  [ausführlich]


Eröffnung des neuen Lesesaals 31.10.2017  | Kreis Warendorf

Schier endlose Regalwände von Akten in einem düsteren Keller mit kalten Mauern – so stellen sich viele ein Archiv immer noch vor. Dass ein modernes Archiv eine angenehme Arbeitsatmosphäre bieten kann, zeigt der neugestaltete Benutzerraum des Kreisarchivs Warendorf. Nach mehrwöchigem Umbau präsentierte er sich jetzt der Öffentlichkeit. Er ist deutlich nutzerfreundlicher geworden.  [ausführlich]


Ausstellung 50 Jahre Kreisarchiv Warendorf 05.10.2017  | Kreis Warendorf

Mit einer kleinen, aber feinen Austellung würdigte das Kreisarchiv Warendorf seine Entstehung vor 50 Jahren.  [ausführlich]


Gymnasien und Kreisarchiv unterzeichnen Partnerschaft / Lokale Geschichte wird für Schüler erlebbar 05.09.2017  | Kreis Warendorf

Um ihre bereits bestehende Zusammenarbeit zu vertiefen und in eine feste Form zu bringen, haben das Kreisarchiv Warendorf und das Gymnasium St. Michael (Ahlen), das Augustin-Wibbelt-Gymnasium, das Mariengymnasium und das Gymnasium Laurentianum (alle Warendorf) eine Bildungspartnerschaft unterzeichnet. Diese wird von „Bildungspartner NRW“, einer Einrichtung im Auftrag des NRW-Schulministeriums, unterstützt. Sie fördert die systematische Kooperation von Schulen und kommunalen Bildungs- und Kultureinrichtungen.  [ausführlich]



 

#30304