Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Projekt „Besser jetzt – gut beraten ins Alter“ in Everswinkel gestartet

Gaben den Startschuss für das Projekt „Besser jetzt“ in Everswinkel (v.l.n.r.): Kreisdirektor Dr. Heinz Börger, Projektleiterin Beate Baldus, Johanna Hahnrath (Sozialplanerin Kreis Warendorf), Jürgen Ribbert-Elias (Alter und Soziales e.V.), Alexandra Möllers (VHS) und Bürgermeister Sebastian Seidel. - (Foto: Kreis Warendorf).

Wer in Everswinkel dem Alter gut beraten entgegen sehen möchte, erhält ab sofort wertvolle Unterstützung durch die Gemeinde- und die Kreisverwaltung. Bürgermeister Sebastian Seidel und Kreisdirektor Dr. Heinz Börger gaben am Mittwoch während einer Info-Veranstaltung mit etwa 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Rathaus den offiziellen Startschuss für das Modellprojekt „Besser jetzt – gut beraten ins Alter“.


Der Inhalt der Kooperation: Alle Everswinkeler Bürgerinnen und Bürger ab 75 Jahren sind eingeladen, in einem ausführlichen Gespräch mit einer Fachkraft der Pflege- und Wohnberatung des Kreises ihre Sorgen und Nöte vorzutragen. Sie erhalten in den kommenden Tagen Post. Denn wer sich frühzeitig mit dem Thema befasst, kann rechtzeitig die Weichen stellen, um auch im hohen Alter selbstbestimmt zu leben. In den Gesprächen, die bei den älteren Menschen Zuhause stattfinden, kann ein altersgerechter Umbau der eigenen vier Wände genauso Thema sein wie die Angst davor, zu vereinsamen.


Wie wichtig es sei, ältere Menschen für eine Beratung in ihrem persönlichen Umfeld aufzusuchen, betonte in einem Impulsvortrag Jürgen Ribbert-Elias, Lehrbeauftragter der Fachhochschule Münster und Vorsitzender des Vereins Alter und Soziales (Ahlen). Der Referent hob hervor, dass durch die frühzeitigen Beratungen eine selbstständige und selbstbestimmte Lebensführung unterstützt werde.


Danach stellte sich die Projektleiterin Beate Baldus, Mitarbeiterin der Pflege- und Wohnberatung des Kreises, vor und erläuterte den Ablauf der Beratungsgespräche. Sie legte Wert auf die Feststellung, dass sich dabei die Themen individuell nach den Bedürfnissen der Ratsuchenden richten würden. „Bei umfangreicheren Fragestellungen können wir auch andere Experten einbeziehen“, versprach die Projektleiterin.

Johanna Hahnrath von der Pflege- und Wohnberatung wies abschließend auf eine Veranstaltungsreihe zum Projekt „Besser jetzt – gut beraten ins Alter“ in den kommenden Wochen in Everswinkel hin. Hier die Termine im Überblick:


14. Juni, 19.00 Uhr:
„Gesund alt werden - Rezepte für den Hausgebrauch“, Dr.med. Maximilian Bunse, Rathaus


28. Juni, 19.00 Uhr:
„Wenn der Hüftschwung schwierig wird - Hilfe bei Gelenkverschleiß“, Dr.med. Timm Schlummer, Rathaus


12. Juli, 19.00 Uhr:
„Wie eine Patientenverfügung erstellt werden kann“, Johannes Horstmann, Rathaus                    


 

#32981