Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

„Lyra“-Schätze aus über 180 Jahren im Kreisarchiv gesichert

Präsentieren den verpackten Bestand und das Findbuch Männergesangverein „Lyra“ (v.l.n.r.): Victoria Wegener, Thomas Brakmann (beide Kreisarchiv), Angelika und Christoph Schulze-Zumloh (MGV „Lyra“) und die Auszubildende Leonie Weibler (derzeit Kreisarchiv).

- Männergesangverein aus Warendorf übergab historische Dokumente -

Der Männergesangverein „Lyra“ Warendorf hat seine historischen Unterlagen dem Kreisarchiv übergeben. „Wir sind froh, dass die einzigartige Geschichte unseres Vereins nun für die Nachwelt gesichert und vor allem für die Öffentlichkeit zugänglich ist“, zeigt sich der erste Vorsitzende des Männergesangsvereins, Christoph Schulze-Zumloh, erleichtert.

 

Der 1831 gegründete Männergesangverein blickt auf eine mehr als 180-jährige bewegte Geschichte zurück. Er ist der älteste und geschichtsträchtigste Chor des Sängerkreises „Emsland“, in dem alle Chöre und Gesangsgruppen der früheren Altkreise Beckum, Wiedenbrück und Warendorf.


1841 trat der Verein erstmals anlässlich der Gründung des Bürgerschützenvereins öffentlich auf. Der Chor sang bei Papst- und Bischofsjubiläen, bei vaterländischen Feiern und bei vielen Festen in der Stadt Warendorf.

 

Anlässlich des Vereinsjubiläums 1893 verlieh die Stadt Warendorf dem MGV „Lyra“ eine Urkunde mit der Auflage, dass diese irgendwann einmal in das städtische Archiv übergeben werden sollte. Nach 121 Jahren löste der Verein diese Forderung nun ein. Im Kreisarchiv wurden die Dokumente im Umfang von rund 1,5 Regalmetern von Leonie Weibler im Rahmen ihrer Ausbildung erschlossen und sachgerecht verpackt. Die Aufzeichnungen aus den Jahren zwischen 1811 und 2009 sind ab sofort während der Öffnungszeiten des Kreisarchivs (Mo-Mi, Fr 8-12; Do 8-16 Uhr) nutzbar.

 

Zu den Unterlagen gehören eine ausführliche Chronik des Vereinslebens und Aufzeichnungen über Mitglieder und die Mitgliederentwicklung. Durch Berichte, Protokolle, Mitgliederlisten, Programm- und Notenhefte, Zeitungsartikel und Fotoalben ist das Vereinsleben authentisch nachzuvollziehen. Darüber hinaus umfasst der Bestand zahlreiche Plakate und Druckschriften, die entsprechend in die Plakatsammlung oder die Bibliothek des Kreisarchivs übernommen wurden.

 

„Vereinsunterlagen ergänzen die amtliche Überlieferung und stellen somit eine wertvolle Bereicherung unserer Bestände dar“, freut sich Kreisarchiv Dr. Thomas Brakmann über den „Neuzugang“. Schließlich spielt sich in Vereinen und Verbänden ein großer Teil unseres gesellschaftlichen Lebens ab – egal, ob Sport, Kultur oder Musik: Vereine spiegeln das gesellschaftliche Leben der Städte und Gemeinden im Kreis in einmaliger Weise wieder.

 

Rückfragen zum Bestand des Männergesangvereins beantwortet Dr. Thomas Brakmann, Leiter des Kreisarchivs Warendorf, Tel. 02581/5310-40, E-Mail: thomas.brakmann@kreis-warendorf.de

 

 


 

#30041