Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Fleißige Bienen und Müller aus vergangenen Zeiten / „Dat kleine Immenhuisken“ in Drensteinfurt und das Mühlen- und Gerätemuseum im Ortsteil Rinkerode bieten sich für eine Familienradtour an

Das Mühlen- und Gerätemuseum befindet sich im Drensteinfurter Ortsteil Rinkerode.
Die Anfahrtsskizze ist am Textende auch als PDF abrufbar.

Zwei kleine sehenswerte Museen in Drensteinfurt lassen sich ideal im Rahmen einer Radtour mit der Familie kombinieren. Das Bienenmuseum „Dat kleine Immenhuisken“ und das Mühlen- und Gerätemuseum im Ortsteil Rinkerode  laden Jung und Alt zu einem Besuch ein.

 

Bienen und eine Vielzahl an alten Imker- und Bienengeräten erwarten die Besucher im Bienenmuseum „Dat kleine Immenhuisken“. Die Betrachtung des lebenden Bienenvolkes vermittelt den Naturfreunden tiefe Einblicke in die Biologie und kann in unserem technischen Zeitalter mehr Verständnis für die komplizierten Naturvorgänge wecken. Eine Reihe von Naturprodukten wird auch heute noch mit der Hilfe der sprichwörtlich fleißigen Bienen gewonnen und hergestellt.

 

Führungen werden nach vorheriger Vereinbarung durchgeführt. Sie werden individuell auf die jeweilige Besuchergruppe abgestimmt. Familien, Schulkassen, Gruppen oder auch Vereine erleben so eine spannende und anschaulichen Biologiestunde vor Ort.

 

Anschrift/Anfahrt: Felsenweg 5, 48317 Drensteinfurt, siehe Skizze

 

Öffnungszeiten: Mitte Mai bis Ende August jeweils donnerstags von 14 bis 18 Uhr oder nach vorhergehender telefonischer oder schriftlicher Anmeldung

 

Ansprechpartnerin: Maria Schratz, Tel. 02508/1497

 

Im Mühlen- und Gerätemuseum im Ortsteil Rinkerode ist die gesamte ursprüngliche Technik der dort 1935 errichteten Mühle nachvollziehbar und anschaulich erlebbar, da die Maschinerie im Zeitlupentempo läuft. Weitere Maschinen und Gerätschaften aus dem Mühlenbereich und dem ländlichen Alltagsleben vergangener Tage sind zu sehen und werden den Museumsbesuchern vorgeführt. Jüngere Besucher erfahren viel über den hohen Stand handwerklichen Könnens und bäuerlichen Wissens der Vergangenheit.

 

Führungen sind nach vorheriger Vereinbarung möglich, sie werden auf die jeweilige Besuchergruppe abgestimmt. Familien, Schulklassen, Seniorengruppen sowie technisch interessierte Liebhaber der Volkskunde finden im Mühlen- und Gerätemuseum eine Fülle von Anregungen und können dabei die besondere Atmosphäre genießen.

 

Anschrift/Anfahrt: Eickenbeck 44, 48317 Drensteinfurt-Rinkerode (siehe Skizze).

 

Öffnungszeiten: ganzjährig, aber nur nach Vereinbarung.

 

Ansprechpartner: Eheleute Merten, Tel. 0 25 38/ 756

 

Weitere Informationen: www.muehlenmuseum-rinkerode.de

 

Die Anfahrtsskizzen zu beiden Museen finden Sie Initiates file downloadhier auch als PDF.

 

 


 

#27288