Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Einzelfallhilfe - Beratung für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte

Die SchulsozialarbeiterInnen sind Anlaufstelle für Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern bei unterschiedlichen Fragestellungen. Als Beispiele werden genannt:

- Kinder und Jugendlichen in besonderen Lebenslagen (z.B. Konflikte in der  Schule,
  Leistungsanforderungen, Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsverzögerungen,
  Konflikte im Elternhaus, Perspektivlosigkeit nach der Schule
- Kinder- und Jugendschutz (z.B. Gewalt, sexueller Missbrauch, Sucht, Suizid)
- Freizeit- und interessengebundene Angebote
- Berufswahl
- Migration
- Pubertät

In Krisen und aktuellen Vorfällen bei (herausfordernden) Schülerinnen und Schülern intervenieren sie in enger Abstimmung mit den Klassenlehrkräften und der Schulleitung und leisten konstruktive Hilfe. Dabei entwickeln sie gemeinsam mit den Beteiligten Lösungen und Bewältigungsstrategien.

Oft bieten sie sich als Mediatoren bei Konflikten in der Schule an und beraten Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen der kollegialen Beratung.

Sie beraten Eltern auf Wunsch bei Erziehungsfragen und leiten Informationsmaterial über Hilfemöglichkeiten in der Jugendhilfe an Klassenlehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und deren Eltern weiter. Bei Bedarf vermitteln sie Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern an Träger der öffentlichen und freien Jugendhilfe.


 

#18324