Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Jugendleiter-Schulung für muslimische Jugendliche

Das Schulungsteam freut sich über die große Resonanz in den Moscheegemeinden für den Jugendleiter-Kurs, v.l: Jens Micke, Klaus Brake (Stadt Warendorf), Ulrike Klemann (Caritas-Fachdienst für Integration und Migration), Meltem Yavuz (DITIB-Dachverband), Yusuf Öz (Fachdienst Integration und Migration) und Gabi Wessel (Kreis Warendorf).

Die ehrenamtliche Leitung von Kinder- und Jugendgruppen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, auf die sich jedes Jahr junge Menschen in Kursen für Jugendleiter und Jugendleiterinnen vorbereiten. Erstmals wollen sich Jugendliche und junge Erwachsene der Moscheegemeinden in Warendorf und Freckenhorst für diese Aufgabe qualifizieren. Sie nehmen an einem Grundkurs zum Erwerb der JuleiCa (Jugendleiter/innen Card) teil.

 

Veranstaltet werden die Kurse vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf in Kooperation mit der Stadt Warendorf, dem Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V. und der DITIB Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion e.V. Mit 21 Anmeldungen ist dieses Angebot auf große Resonanz gestoßen.

 

Die Ausbildung findet an zwei Wochenenden und zwei Nachmittagen im Juni und Juli im Gemeinschaftshaus Dammanns Hof in Harsewinkel und in der Landvolkshochschule Freckenhorst statt und beginnt am 19. Juni.

 

Im Vorfeld haben sich die Veranstalter mit den für die Jugendarbeit verantwortlichen Vertretern der Moscheengemeinden Warendorf und Freckenhorst getroffen, um über die Inhalte und den Ablauf des JuleiCa-Grundkurses zu informieren. Bei diesen konstruktiven Gesprächen wurde deutlich, dass es ein großes Anliegen der Moscheengemeinden ist, junge Erwachsene für die Kinder- und Jugendarbeit in ihren Gemeinden zu gewinnen und entsprechend zu qualifizieren. Die Teilnahme an diesem JuleiCa-Grundkurs ermögliche ihnen nun, das notwendige Know-how für die Leitung von Kinder- und Jugendgruppen zu erwerben.

 

Einig waren sich die Gesprächspartner darüber, dass es gut wäre, wenn in Zukunft junge Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte gemeinsam an solchen JuleiCa-Grundkursen teilnehmen würden.

 


 

#18275