Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Gesundheitlicher Umweltschutz

Die Überwachung von privaten Brunnen (Bild) sowie die Beratung der Eigentümer gehören zu den Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich gesundheitlicher Umweltschutz.

Der Bereich des Opens external link in new windowgesundheitlichen Umweltschutzes beschäftigt sich mit Auswirkungen der Umwelt (Wasser, Boden, Luft) und Schadstoffbelastungen in Innenräumen / Wohnungen auf den Menschen. Durch (Telefon-)Beratung und Stellungnahmen erhalten Betroffene, Betreiber und Behörden Antworten und Hilfen. Zum umweltmedizinischen Bereich gehören selbstverständlich auch Überwachungsaufgaben.

 

Bei den Aufgabenbereichen handelt es sich im Wesentlichen um:

  • Trinkwasser:

        Opens external link in new windowWirkung des Trinkwassers

        Opens external link in new windowVerunreinigung des Trinkwassers

        Opens external link in new windowöffentliche Trinkwasserversorgung

        Opens external link in new windowprivate Trinkwasserversorgung

        Opens external link in new windowTrinkwasserinstallation gewerblich/öffentlich

        Opens external link in new windowTrinkwasserinstallation mit Bleileitungen

        Veröffentlichung: Trinkwasserbericht des Kreises Warendorf 2010

  • Regenwasser- und Brauchwassernutzungsanlagen
  • Badewasser:

         Frei- und Hallenbäder, medizinische Bäder und andere nicht privat genutzte Bäder

         Badegewässer (Feldmarksee, Tuttenbrocksee)
         Badegewässerkarte des Landes Nordrhein-Westfalen

  • Wohnraumhygiene und Innenraumschadstoffe: z.B. Schimmelpilze
  • Außenluft: z.B. Ozon
  • Planungen unter umwelt-hygienischen Gesichtspunkten

            Bauleitpläne

            Bauanträge

  • Altlasten
  • Friedhofshygiene
  • aktuelle Fragestellungen

 

Kontakt:

Inken Scheil

Tel. 0 25 81/53 53 30

E-Mail: Inken.Scheil@kreis-warendorf.de


 

#17203