Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Kunstunterricht wird zum Hollywoodstudio

- Schüler des Gymnasium Laurentianum produzieren Trickfilme -

 

Zum vierten Mal bereits haben Schüler des Gymnasiums Laurentianum unter der Leitung ihres Kunstlehrers Jörg Simon zahlreiche Trickfilme produziert. Deshalb gastierte das 9. Trickfilm-Festival NRW am Mittwoch (26. Juni) auch in Warendorf.

 

27 kleine Kunstwerke, jeweils ca. drei Minuten lang, wurden zum Festival eingereicht und waren nun im Kino zu sehen. Veranstalter des NRW-weiten Projekts ist die filmothek der jugend nrw e.V. mit Sitz in Duisburg. Das lokale Festival in Warendorf wurde vom Medienzentrum des Kreises Warendorf in Kooperation mit dem Scala & Studio Filmtheater durchgeführt und organisiert.

 

Die Trickfilme wurden mit dem Stopp-Trickverfahren hergestellt. Welches Material oder welches Thema zum Einsatz kam, war den Produzenten völlig freigestellt. Auch wenn moderne Technik die Trickfilm-Produktion stark erleichtert, war sehr viel Geduld, Kreativität und Teamgeist gefragt, um vorzeigbare Ergebnisse zu erzielen.

 

Besonderes Highlight der Veranstaltung war die Bekanntgabe von drei Schülergruppen mit dem besten Trickfilm durch eine Schülerjury der 10. Jahrgangsstufe, die im Vorfeld die Filme gesichtet und ausgewertet hat. Anhand festgelegter Kriterien sind alle Filmbeiträge kritisch unter die Lupe genommen und die besten für das Finale nominiert worden. In diesem Jahr waren dies Hannah Tertilt und Hanne Kurbjuweit mit ihrem Film "Allein - Allein", Sarah Lückenkötter und Lisa Marie Slominski mit dem Film "Das Gruselhaus" und Michelle Fast, Carla Funke und Julia Klemann mit ihrem Film "Die Zeitreise".

 

Diese nominierten Gruppen dürfen zum Finale am 18. Juli im Movie Park Germany fahren und am großen Abschluss-Festival teilnehmen. Auf diesem Endausscheid werden alle nominierten Filmbeiträge der insgesamt vier lokalen Veranstaltungen in NRW nochmals gezeigt und es besteht die Aussicht, einen der zahlreichen Sachpreise zu gewinnen.

 

Weitere Informationen zum Projekt sind erhältlich beim

 

Medienzentrum Kreis Warendorf

 

Ralf Große Westerloh

Waldenburger Str. 2

48231 Warendorf

Telefon 0 25 81/53-4031

Fax: 02581/53-4099


 

#25670