Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Abenteuerspiel der Polizei: Kinder vor Drogen warnen

Mit dem PC-Spiel "LUKA und der verborgene Schatz" möchte die Polizei Kindern von zehn bis 13 Jahren die Gefahren von Alkohol- und Drogenmissbrauch nahe bringen. Bereits mit ihrem 2005 bundesweit aufgelegten PC-Spiel gegen Gewalt "LUKA und das geheimnisvolle Silberpferd" konnte die Polizei bei der jungen Zielgruppe einen Volltreffer landen. Mit der neuen Folge "LUKA und der verborgene Schatz" knüpft sie an das bewährte Erfolgsrezept aus Unterhaltung und Abenteuer an und konfrontiert die jungen Spielerinnen und Spieler mit Alltagsgefahren, in denen sie sich bewusst mit dem Thema Alkohol, illegale Drogen und Gewalt auseinandersetzen müssen.
Pädagogische Botschaften ohne erhobenen Zeigefinger
Das Spiel verbindet Spaß und Spannung mit wichtigen Botschaften der Alkohol- und Drogenprävention. Es soll Kinder über die Bedeutung und die Risiken des Drogenkonsums aufklären und konfrontiert sie mit den negativen Folgen wie Gewalt oder Gefahren im Straßenverkehr.
Spielerlebnis zu Hause und im Unterricht
Grundsätzlich können Kinder das neue PC-Spiel der Polizei zu Hause ohne einen Erwachsenen an ihrer Seite spielen. Darüber hinaus gibt es auch eine spezielle Version des PC-Spiels für Fachkräfte in der Erziehungs- und Jugendarbeit. Diese Lehrerversion umfasst zusätzlich zum PC-Spiel verschiedene kleine, abgeschlossene Spielszenen auf DVD, in denen die Hauptfiguren in das jeweilige Thema kurz einführen. Sie zeigen mögliche Lösungsansätze oder Hintergrundinformationen auf, die im Klassenverband gezielt diskutiert werden können.
Von Experten entwickelt
Bei der Entwicklung des PC-Spiels wurden Expertinnen und Experten des JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sowie Fachleute aus dem Kultus- und Schulbereich beteiligt.


 

#15990