Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Zu Hause wohnen – sicher und komfortabel

Bürgermeister Sebastian Seidel begrüßte Nadine Schöppner von der Pflege- und Wohnberatungsstelle des Kreises Warendorf, die im Rathaus über das Thema „Zu Hause wohnen – sicher und komfortabel“ berichtete.

Um das Thema „Zu Hause wohnen – sicher und komfortabel“ ging es bei einem Vortrag der Pflege- und Wohnberatung des Kreises Warendorf im Rathaus der Gemeinde Everswinkel. Bürgermeister Sebastian Seidel begrüßte die Anwesenden und verdeutlichte, dass bei vorausschauender Planung ein langes Leben in den eigenen vier Wänden  durchaus möglich sei – nach dem Motto „My home is my castle“. Der Bürgermeister verwies auch darauf, dass erforderliche bauliche Maßnahmen  automatisch eine Wertsteigerung der eigenen Immobilie mit sich brächten.

 

Nadine Schöppner von der Pflege- und Wohnberatungsstelle des Kreises Warendorf berichtete, dass in NRW nur  zwei Prozent der Wohnungen und Häuser  barrierefrei bzw. barrierearm seien. Dabei bedeute Barrierefreiheit einen größeren Wohnkomfort  für alle, auch für Familien und jüngere Menschen.

Nadine Schöppner erläuterte unterschiedliche Wohnraumanpassungsmaßnahmen im Eingangsbereich, Bad, Küche, Schlafraum etc. Besonderes Interesse galt den vielfältigen Fördermöglichkeiten – zum Beispiel durch die Pflegekasse oder KfW-Darlehen. Bei einer kostenlosen Beratung seitens der Pflege- und Wohnberatung kann die individuelle Wohnsituation erörtert werden. Um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten: Tel. 02581/ 53-5027, E-Mail: nadine.schoeppner@kreis-warendorf.de

 

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#33488