Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Über 1500 Wahlhelfer am 24. September im Kreisgebiet im Einsatz

Den Stimmzettel für die Bundestagswahl im Kreis Warendorf zeigen Kreiswahlleiter Dr. Stefan Funke (r.) und Wahlsachbearbeiter Sebastian Schallau. – (Foto: Kreis Warendorf).

Zehn Tage vor der Bundestagswahl am 24. September sind die Vorbereitungen bei den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf fast abgeschlossen. Etwa 1500 ehrenamtliche Helfer werden in den Wahllokalen vor Ort sowie bei der Briefwahlauszählung im Einsatz sein. 225 Stimmbezirke (einschließlich Briefwahl) gibt es im Kreisgebiet. Auch im Kreishaus muss ein Rädchen ins andere greifen, bis Kreiswahlleiter Dr. Stefan Funke am Wahlabend der Landeswahlleiterin das vorläufige Endergebnis für den Kreis melden kann.

 

Viele der gut 209.000 Wahlberechtigten im Kreis machen von der Briefwahl Gebrauch. Über 15 Prozent der Wahlberechtigten hatten knapp 14 Tage vor dem Wahltag einen Wahlschein beantragt. Bis Freitag, 22. September, besteht noch die Chance, in den 13 Rathäusern Briefwahl zu beantragen. Wer die Unterlagen selbst abholen und gegebenenfalls auch gleich vor Ort wählen möchte, hat bis dahin die Möglichkeit dazu.

 

Das Kreisgebiet bildet bei der Bundestagswahl genau einen Wahlkreis, der die Nummer 130 hat. Bei der Wahl gibt es zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird der Direktkandidat für den Wahlkreis gewählt, mit der Zweitstimme eine von insgesamt 23 Parteien, die auf dem etwa 70 Zentimeter langen Wahlzettel in der rechten Spalte aufgelistet sind. Im Kreis Warendorf gibt es folgende acht Direktkandidaten: Die CDU tritt mit Reinhold Sendker (Ennigerloh) an. Die SPD geht mit Bernhard Daldrup (Sendenhorst) ins Rennen. Die GRÜNEN haben Marion Schniggendiller (Everswinkel) nominiert. Reiner Jenkel (Ahlen) bewirbt sich für DIE LINKE. Die FDP tritt mit Dr. Oliver Niedostadek (Telgte) an. Die AfD hat Joachim Multermann (Drensteinfurt) aufgestellt. Die PARTEI tritt mit Paulo Da Silva (Warendorf) an. Olaf Barton stellt sich als Einzelbewerber für das Direktmandat zur Wahl.

 

Aktuelle Informationen über die Wahlergebnisse im Kreis und im Bund gibt es am Wahlabend wieder ab 18 Uhr im Kreishaus, wo auch einige Kandidaten erwartet werden.


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#33271