Landrat und Bürgermeister radeln durch Everswinkel / Aktuelle Themen der Gemeinde stehen im Fokus

Über die aktuellen Entwicklungen in Everswinkel informierte sich Landrat Dr. Olaf Gericke bei seiner Sommerradtour mit Bürgermeister Sebastian Seidel.

 

Startpunkt der Radtour, an der auch Vertreterinnen und Vertreter der Kreis- und Gemeindeverwaltung teilnahmen, war in Alverskirchen. An der St. Agatha-Grundschule hatte die Landjugend im Rahmen einer 72-Stunden-Aktion im Mai 2019 eine Kletterpyramide aufgestellt und abgenutzte Spielgeräte verbessert. „Dieses „grüne Klassenzimmer“ ist gerade in der Corona-Zeit sehr beliebt“, erklärte der Bürgermeister. In der Grundschule herrsche eine so familiäre Atmosphäre, dass sogar Kinder aus Everswinkel in Alverskirchen zur Schule gingen, zeigte sich Seidel erfreut.

 

Die zweite Station führte die Radfahrer zur Verbundschule in Everswinkel. Dort wurden sie von Schulleiter Martin Wachter begrüßt. Die Lehrkräfte Markus Weinberg und Anja Epping präsentierten der Gruppe die neue Schulsoftware „IServ“, die Lehrer, Schüler und Eltern miteinander vernetzt. Die Software habe viele Vorteile: sie biete zum Beispiel eine geschützte Plattform zum Austausch per Email und Videokonferenzen, erlaube einen Materialienaustausch zwischen den Nutzern und sei datenschutzrechtlich sicher. Zudem sei für die Nutzung nur eine WLAN-Verbindung und ein mobiles Endgerät erforderlich, so die Lehrer.

 

Landrat Dr. Olaf Gericke betonte, wie wichtig sichere Informationsquellen für Kinder und Jugendliche sind: „Das Internet ist ein Tummelplatz für Falschinformationen und Verschwörungstheorien. Seriöse Informationsquellen sind wichtiger denn je, um dem entgegenzuwirken.“

 

Im Ortskern ging die Weiterfahrt am Neubauprojekt an der Warendorfer Straße entlang bis zur Kreuzung Warendorfer Straße/Freckenhorster Straße/Bahnhofstraße/Hovestraße. An diesem Nadelöhr soll der Verkehrsfluss verbessert werden – ein Kreisverkehr könnte die Lösung sein. „Wir haben diese Idee im Planungsausschuss vorgestellt und er hat einstimmig beschlossen, das Thema weiterzuverfolgen“, berichtete Bürgermeister Seidel.

 

Die Tour endete auf dem Parkplatz am Gewerbegebiet Grothues. „Ein herzliches Dankeschön an die Gemeinde Everswinkel für dieses interessante Programm, aber insbesondere für die gute Zusammenarbeit zwischen unseren Verwaltungen“, so Landrat Dr. Gericke zum Abschluss. „Unsere Kommunen entwickeln sich stetig weiter und bieten höchste Lebensqualität. Das haben wir heute auch wieder in Everswinkel gesehen.“

 




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte