„Veranstaltungsbranche leidet massiv unter Corona-Folgen“ / Landrat informierte sich in Beckum

Die massiven Folgen, die das Coronavirus und die damit verbundenen Einschränkungen für die heimische Wirtschaft haben, standen im Mittelpunkt des Besuchs von Landrat Dr. Olaf Gericke in Beckum. Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann hatte zwei besondere Beispiele für die alljährliche Sommerradtour des Landrats herausgesucht.

 

Vom Rathaus aus radelten die Spitzen des Kreises Warendorf und der Stadt  zunächst zur Firma Stuckmann „Raum und Event“ GmbH an der Neubeckumer Straße. „Ich komme eigentlich vom Rock’n’Roll. Mit der Ton- und Lichttechnik für Konzerte hat alles angefangen, ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Das war eine tolle Sache“, sagt Eigentümer Markus Stuckmann. Mit Mischpulten, Lichtanlagen und Verstärkern sorgen seine Mitarbeiter für guten Sound und passende Effekte. Doch mittlerweile stehen komplette technische Ausstattungen für Messe-Auftritte und Show-Rooms großer Firmen in zahlreichen Ländern sowie für Veranstaltungen klar an erster Stelle. „Das Problem ist nur, dass es keine Messen und so gut wie keine Veranstaltungen mehr gibt – und niemand plant sie derzeit“, erklärt Stuckmann.

 

Neben acht Mitarbeitern und zwei Auszubildenden beschäftigt die Firma in normalerweise auch einige Dutzend freie Mitarbeiter, die in Spitzenzeiten zum Einsatz kommen. Zur Überbrückung der Veranstaltungsflaute übernimmt der Betrieb jetzt vorübergehend elektrotechnische Prüfungen. „Mit Kurzarbeit kommen wir noch irgendwie über die Runden. Doch es wird immer schwerer, zumal die Perspektive fehlt. Wir sorgen nicht nur für Spaß, sondern auch für Umsätze in anderen Branchen sowie für Steuereinnahmen. Wir sind auch systemrelevant“, schilderte Prokurist Tim Altgott die dramatischen Folgen, die die Corona-Pandemie und die behördlichen Auflagen für seine Branche haben. Für einzelne Veranstaltungen wie die Freiluftkultur der Stadt Beckum sei man dankbar – doch sie reichten bei Weitem nicht aus. „Dafür können wir niemanden aus der Kurzarbeit holen“, erklärten der Prokurist und der Firmenchef. Sie forderten stärkere Hilfen von Bund und Land sowie eine klare Perspektive für die Veranstaltungsbranche. Die Gäste baten sie darum, sich dafür einzusetzen.

 

„Kreative Lösungen sind gefragt, damit man unter den aktuellen Umständen dennoch Veranstaltungen durchführen kann“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke. Das praktische Problem sei jedoch, dass niemand eine verlässliche Aussage treffen könne, wohin die Reise in den nächsten Monaten gehe. Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann betonte, dass es ihm bei dem Besuch darauf ankomme, mehr über die Situation von besonders betroffenen Betrieben zu hören und ihre Sorgen zu verstehen.

 

Anschließend radelte die Gruppe weiter zum Tuttenbrocksee. Dort besichtigten sie die Wasserskianlage TwinCable. Eigentümer Hans-Joachim Menzel führte die Gruppe über die Anlage, die an diesem sonnigen und warmen Tag gut besucht war. Ein umfangreiches Hygienekonzept sorgt dafür, dass der Infektionsschutz eingehalten werden kann. Eine vorherige Online-Anmeldung ist die Voraussetzung für einen Besuch, damit es nicht zu voll wird und damit jederzeit nachvollziehbar ist, wer wann anwesend war. „Durch die Schließung im Frühjahr gab es Umsatzeinbußen von etwa 60 Prozent. Das ist durch die guten Tage im August nicht mehr aufzuholen“, sagte Menzel.

 

Am Ende der Radtour bedankte sich der Landrat beim Bürgermeister und dessen Team für das Programm: „Das war sehr aufschlussreich heute. Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass es besser ist, selbst vor Ort einen Eindruck zu bekommen als nur am Schreibtisch davon zu lesen.“

 

 




Kontakt und Anfahrt

Kreisverwaltung Warendorf

Waldenburger Straße 2
48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 53-0
Fax: 02581 53-1099
verwaltung(at)kreis-warendorf.de

 

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Für die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, die Führerscheinstelle sowie das Bauamt und für Ausländerangelegenheiten gelten abweichende Öffnungszeiten, die Sie hier nachlesen können.

Auszeichnungen

Geförderte Projekte