Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen

Zwei Neuinfektionen, eine Gesundmeldung Kreis Warendorf

Zwei Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet das Gesund-heitsamt des Kreises Warendorf am Dienstag (14. Juli). Damit steigt die Zahl der seit März bestätigten Fälle auf 844. Inzwischen 786 und damit eine Person mehr als am Vortag haben die Infektion überwunden und gelten als gesundet. Akut infiziert sind 38 Perso-nen. Unverändert 20 Menschen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben.  [ausführlich]


Reinhold Haverkemper und Ulrich Westphal feiern 40-jähriges Dienstjubiläum Kreis Warendorf

Auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst können Reinhold Haverkemper und Ulrich Westphal zurückblicken. Landrat Dr. Olaf Gericke bedankte sich bei den Jubilaren für ihre langjährige Arbeit und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute.  [ausführlich]


Coronavirus: 37 akute Fälle im Kreis Warendorf Kreis Warendorf

Dem Gesundheitsamt des Kreises Warendorf wurde auch am Montag (13. Juli) kein weiterer Fall einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit bleibt die Zahl der seit März bestätigten Fälle bei 842. Hiervon sind 785 Menschen (zwei mehr als am Vortag) inzwischen wieder gesund. 20 Personen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Akut infiziert sind noch 37 Personen.  [ausführlich]


Keine neuen Corona-Fälle am Wochenende Kreis Warendorf

Am Wochenende (11./12. Juli) sind keine neuen Corona-Infektionen im Kreis Warendorf bekannt geworden. Die Gesamtzahl der Coronafälle im Kreis seit März liegt unverändert bei 842. Dagegen ist die Zahl der Genesenen im Vergleich zum Freitag deutlich gestiegen: 783 Menschen haben eine Infektion inzwischen überwunden (Freitag: 717). 20 Personen sind in Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Akut infiziert sind derzeit noch 39 Personen.  [ausführlich]


Bußgeldkatalog ausgesetzt / Kreis fordert Klarheit Kreis Warendorf

Viele Fragen wirft der neue Bußgeldkatalog auf, der Ende April in Kraft getreten ist und mit Erlass vom 3. Juli wieder außer Kraft gesetzt wurde. „Damit ist eine rechtliche Unsicherheit nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger, sondern auch für die Behörden vor Ort entstanden“, erläutert Ralf Holtstiege, Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr des Kreises. Fraglich sei vor allem das Vorgehen bei schon rechtskräftigen Verfahren insbesondere bei angeordneten Fahrverboten, die auf Grundlage des neuen Bußgeldkataloges entschieden worden sind.  [ausführlich]


Corona-Hotline des Kreises mit neuen Zeiten Kreis Warendorf

Die Corona-Hotline des Kreises, an die sich Bürgerinnen und Bürger mit allgemeinen Fragen zum Coronavirus wenden können, wird nicht mehr so stark nachgefragt. Deshalb ist sie ab Montag (13. Juli) zu neuen Sprechzeiten erreichbar: montags bis freitags von 10 Uhr bis 16 Uhr, samstags von 10 Uhr bis 14 Uhr. Die Hotline steht wie gewohnt unter der Rufnummer 02581/53-5555 zur Verfügung.  [ausführlich]



Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#1606