Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen

Kfz-Zulassungsstelle und Führerscheinstelle in Warendorf schließen am 24. Oktober früher 18.10.2018  | Kreis Warendorf

Die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle im Warendorfer Kreishaus sind am Mittwoch, 24. Oktober, nur vormittags in der Zeit von 7.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Sie bleiben am Nachmittag geschlossen. Grund ist der Fettmarkt in Warendorf. Die Zulassungsstelle in Beckum ist an diesem Tag jedoch nachmittags wie gewohnt von 13.30 bis 15.30 Uhr geöffnet.  [ausführlich]


Jahrestreffen des Netzwerks Frühe Hilfen und Schutz im Kreis Warendorf / Kinder und Familien stehen im Mittelpunkt 17.10.2018  | Kreis Warendorf

Zum sechsten Jahrestreffen des Netzwerks Frühe Hilfen und Schutz im Kreis Warendorf trafen sich mehr als 140 Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen, Schulen, Beratungsstellen, Kommunen und dem Kreisjugendamt in der ehemaligen Franziskusschule in Warendorf. Im Mittelpunkt der Netzwerkarbeit stehen Kinder und ihre Familien – und wie sie bei Bedarf optimal begleitet und unterstützt werden können.  [ausführlich]


Selbsthilfegruppen treffen sich im Kreishaus / Neue Datenschutz-Grundverordnung im Fokus 17.10.2018  | Kreis Warendorf

„Hat die neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) Auswirkungen auf unsere Selbsthilfegruppe?“ Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Treffens, zu dem das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf alle Selbsthilfegruppen im Kreis eingeladen hatte. Gesundheitsdezernentin Brigitte Klausmeier begrüßte 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Warendorfer Kreishaus. Seit Mai 2018 gilt in der europäischen Union ein einheitliches, zum Teil neues Datenschutzrecht. Gerade viele Selbsthilfegruppen sind bei der Umsetzung der Anforderungen der sog. DS-GVO häufig verunsichert. So können z.B. Teilnehmerlisten, die zur Organisation der Gruppenarbeit oder zur Terminbekanntgabe geführt werden, oftmals sehr sensible Daten vorhalten.  [ausführlich]


Bewerbungsworkshop für Ehrenamtliche und Neuzugewanderte 16.10.2018  | Kreis Warendorf

Viele ehrenamtliche engagierte Bürgerinnen und Bürger begleiten junge Menschen, die erst seit kurzem in Deutschland leben und sich noch auf dem hiesigen Arbeitsmarkt zurechtfinden müssen. Ob für ein Praktikum, eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle – eine Bewerbung ist immer von zentraler Bedeutung, weil sie der erste Schritt ins Berufsleben sein kann. Um Sie bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen, lädt das Kommunale Integrationszentrum zu einer zweiteiligen Veranstaltung ein.  [ausführlich]


Die Ampel steht auf grün / Unfallkasse NRW zeichnet Kreis Warendorf für Arbeits- und Gesundheitsschutz aus 15.10.2018  | Kreis Warendorf

Am Donnerstag (11. Oktober) konnten Dr. Linus Tepe, Leiter des Haupt- und Personalamtes, Klaus Wißling (Sachgebietsleiter Personalentwicklung) und Michael Wösthoff (zuständiger Sachbearbeiter im Amt 10) aus den Händen der Geschäftsführerin der Unfallkasse (UK) NRW, Gabriele Pappai, die Urkunde für die Teilnahme am Prämiensystem der UK NRW entgegennehmen. Hieran hatte sich der Kreis Warendorf erstmalig beteiligt. Mit dem Prämiensystem zeichnet die UK NRW Körperschaften und Betriebe aus, die sich intensiv um den Arbeits- und Gesundheitsschutz kümmern. Dabei gilt es neben einem Pflichtprogramm auch darüber hinaus Maßnahmen in diesen Bereichen zu organisieren.  [ausführlich]


Stadt und Kreis Hand in Hand: neue Räume für das Jobcenter Ennigerloh 12.10.2018  | Kreis Warendorf

Nach sieben Jahren im Rathaus zeichnet sich für die Jobcenter-Anlaufstelle Ennigerloh ein Umzug ab. Die Stadtverwaltung benötigt die Büroflächen im Rathaus für eigene Zwecke, so dass das Jobcenter Kreis Warendorf an einen anderen Standort ausweichen muss. Da kam ein Bauprojekt der Städtischen Baugesellschaft Ennigerloh wie gerufen: sie plant in der Innenstadt den Neubau eines Büro- und Wohnhauses, in das das Jobcenter nach Fertigstellung – voraussichtlich im Herbst 2020 – als Mieter einziehen wird. Durch die frühzeitige Einbindung konnten beide Behörden gemeinsam die Erdgeschossfläche von 365 Quadratmetern passgenau für die Bedürfnisse des Jobcenters planen.  [ausführlich]



Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#1606