Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Ökoprofit regional: Nachhaltiges Wirtschaften bietet Orientierung / Auszeichnungsurkunden für Betriebe

Unternehmen stehen heute mehr denn je vor der Herausforderung, nachhaltig zu handeln und gleichzeitig wettbewerbsfähig zu bleiben. Betriebe, die diese Ziele verfolgen, sind bei "Ökoprofit " genau richtig. 154 erfolgreiche Teilnehmer gibt es allein in Münster und im Kreis Warendorf. Die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten gemeinsamen Ökoprofit-Projektes von Stadt Münster und Kreis Warendorf erhielten jetzt ihre Auszeichnungsurkunden.

 

„Der Einsatz für unsere Umwelt lohnt sich und bringt Gewinn auf verschiedenen Ebenen", sind sich Landrat Dr. Olaf Gericke und Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe einig in der Bewertung des regionalen Projektes. „Nach Corona müssen sich viele Unternehmen neu aufstellen. Der Austausch von Wissen und Konzepten zum nachhaltigen Wirtschaften in der Ökoprofit-Gruppe bietet hierfür eine wichtige Orientierung."

 

Die aktuelle Projektrunde startete im April 2019. Der Abschluss fiel in die Zeit des Corona-Shutdown, was die Teilnehmer aber nicht daran hinderte, ihre Umwelt- und Nachhaltigkeitskonzepte fertigzustellen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Mit konkreten Maßnahmen wie der Erhöhung der Temperatur in Serverräumen, der Optimierung der Steuerung bei Lüftungsanlagen und der energetischen Sanierung von Gebäudeteilen sparen die Betriebe dauerhaft Energiekosten und CO2-Emissionen ein. Durch gut aufbereitete Umweltinformationen und betriebliche Angebote wie zum Beispiel Jobtickets, Shuttleservices, Elektromobilität und Fahrradförderung sensibilisieren und motivieren sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei Produkten und Verpackungen wird mehr auf den Einsatz umweltfreundlicher Materialien geachtet und einige Teilnehmer gestalteten zur Unterstützung der Biodiversität ihre Außenanlagen naturnah um.

 

„Ganz besonders freut uns, dass einige Unternehmen bereits zum wiederholten Male teilgenommen haben und so in Sachen 'Umwelt- und Klimaschutz' am Ball bleiben", berichtet Münsters Stadtrat Matthias Peck. In der aktuellen Runde ließen sich sechs Betriebe erneut zertifizieren, gemeinsam können sie auf fast 200.000 Euro Einsparungen pro Jahr verweisen.

 

Nach 14 Projektrunden setzten in der Stadt Münster und im Kreis Warendorf insgesamt 154 Unternehmen über 1000 Einzelmaßnahmen um. Über 30 Millionen Kilowattstunden Energie, 23.000 Tonnen Kohlendioxid, rund 165 Millionen Liter Frischwasser und 1.500 Tonnen Restmüll sparen die Betriebe pro Jahr gemeinsam ein.  

 

Koordiniert wird "Ökoprofit Münster-Kreis Warendorf" von Uschi Sander (Stadt Münster, Tel. 02 51/4 92-67 61) und Marcel Richter (Kreis Warendorf, Tel. 0 25 81/53 66 44). Als Partner unterstützen die Wirtschaftsförderungsgesellschaften von Stadt und Kreis, die Handwerkskammer, die Effizienzagentur NRW und die Energieagentur NRW das Programm. Den teilnehmenden Unternehmen stehen mit "B.A.U.M. Consult" und "Westermann Consult" kompetente Berater zur Seite. Finanziell unterstützt wird das Projekt vom nordrhein-westfälischen Umweltministerium.


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#36282