Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Medienpass fördert verantwortungsvollen Umgang mit Medien

Nahmen am Fachtag zum Thema Medienkompetenz teil: (v.l.n.r.) Wolfgang Rüting (Leiter des Kreisjugendamtes), Rita Niemerg (Kreisjugendamt), Holger Stein (Medienberater des Kompetenzteams für Lehrerfortbildung), Ronald Fernkorn (Leiter des Schulamtes), Martin Decker (Regionales Bildungsbüro), Mechthild Frisch (Leiterin des Gymnasiums St. Michael), Jan-Christoph Blodau (Medienberatung NRW), Karin Sannwaldt-Hanke (Schulaufsichtsbeamtin) und Karin Nachtigall (Medienberatung NRW) - Foto: Kreis Warendorf

 

Zu einem Fachtag zum Thema Medienkompetenz hatte das Netzwerk Medien im Kreis Warendorf in das Ahlener Gymnasium St. Michael eingeladen. Anlass war eine gemeinsame Erklärung von Landesregierung, Städtetag, Landkreistag und Städte- und Gemeindebund, die alle Grund- und weiterführenden Schulen in NRW auffordert, ein pädagogisches Medienkonzept zu erstellen.

 

160 Vertreterinnen und Vertreter von Schulen, Jugendämtern und kommunalen Schulträgern folgten der Einladung und setzten sich mit dem neuen Medienkompetenzrahmen „Medienpass NRW“  auseinander. Dieser soll den verantwortungsvollen Umgang von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichsten Medien fördern – nicht nur im schulischen, sondern auch im außerschulischen Bereich. Er bietet vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten und bildet einen Orientierungsrahmen, um verbindliche Anforderungen in den zukünftigen Bildungs- und Lehrplänen der Schulen zu verankern.

 

Die Anwesenden erhielten die Möglichkeit, Einblick in Best-Practice-Beispiele zu gewinnen und sich auszutauschen. Workshops griffen einzelne Bausteine des Kompetenzrahmens auf und unterstützten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Entwicklung schuleigener Konzepte. Auch kommunale Schulträger und IT-Fachberater nahmen an der Veranstaltung teil, um die Medienentwicklungsplanung der Kommunen mit der pädagogischen Umsetzung in den Schulen zu verbinden.

 

Weitere Informationen zum Medienkompetenzrahmen NRW: www.medienpass.nrw.de

 

Hintergrund:

Das Netzwerk Medien im Kreis Warendorf wurde 2011 gegründet und vernetzt die Partner im Bereich der Medienkompetenzbildung. Während das Regionale Bildungsbüro die Koordination des Netzwerks übernimmt, bringen die Jugendämter Fachwissen und Praxiserfahrung von Konzepten der Medienkompetenz-Förderung aus der Jugendhilfe ein. Sowohl das Medienkompetenzteam NRW Kreis Warendorf als auch der Medienberater des Kreises Warendorf kümmern sich um die Aus- und Fortbildung von Lehrkräften aller Schulformen und schulische Medienkonzeptarbeit. Die Kreispolizeibehörde Warendorf ergänzt das Netzwerk mit Aspekten der Kriminalprävention für alle Altersklassen.

 

Ansprechpartner:

Koordinator „Netzwerk Medien im Kreis Warendorf“

Regionales Bildungsbüro

Martin Decker

02581-534046

martin.decker@kreis-warendorf.de


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#34073