Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Mathe-Treff am Berufskolleg Beckum erfolgreich erprobt

Erwin Wekeiser, Leiter des Berufskollegs Beckum (hinten Mitte), Vivien Münstermann vom Kommunalen Integrationszentrum (r.) und Lisa Wulf, Bildungsgangleitung IFK (2.v.r.), freuen sich über den Erfolg des Mathe-Treffs.

Jeden Mittwochnachmittag beschäftigt sich am Berufskolleg Beckum eine bunt gemischte Schülergruppe mit dem Thema Mathematik. Beim „Mathe-Treff“ sind internationale Schülerinnen und Schüler aus den verschiedenen Bildungsgängen des Berufskollegs eingeladen, sich über den Schulunterricht hinaus vertieft mit Gleichungen, Formeln usw. zu befassen.

 

„Wir haben einen zusätzlichen Bedarf festgestellt, der sich durch die unterschiedlichen Werdegänge der Schüler ergibt“, so Schulleiter Erwin Wekeiser und Vivien Münstermann vom Kommunalen Integrationszentrum. „Wir freuen uns, dass der Mathe-Treff so gut angenommen wird, deshalb soll er auch nach den Sommerferien wieder stattfinden.“

 

Bisher nehmen zwischen 15 und 20 junge Menschen das Angebot wahr. Darunter sind auch Schülerinnen und Schüler aus den internationalen Förderklassen, die aus anderen Städten und Gemeinden im Kreis kommen. Der Kurs wird ehrenamtlich von Rasha Ammoura und Kirsten Böning geleitet, außerdem unterstützen drei Schülerinnen und Schüler, teils mit Türkischkenntnissen, die Gruppe. Besonders gefragt sind die Begleitung der Hausaufgaben, zusätzliche Erklärungen, vertiefende Aufgaben oder die Vorbereitung auf Klausuren und Abschlussprüfungen. Auch mathematische Spiele finden regelmäßig statt.

 

Der Mathe-Treff wird vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Warendorf aus Mitteln des Landesprogramms KOMM-AN NRW gefördert, das vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration aufgelegt wurde.

 

 

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#35155