Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Kreistag beschließt Haushalt 2018 mit großer Mehrheit

Mit großer Mehrheit stimmte der Kreistag für den Haushalt 2018.

Mit großer Mehrheit hat der Kreistag am Freitag (15. Dezember) den Haushalt 2018 für den Kreis Warendorf beschlossen. Er hat ein Rekordvolumen von etwa 422 Mio. Euro. Die Kreisumlage, mit der die kreisangehörigen Städte und Gemeinden einen Teil der Ausgaben decken, wird auf 35,4 Prozent gesenkt. Damit sinkt der Hebesatz im Vergleich zu 2017 deutlich um 3,4 Prozentpunkte. CDU, SPD, Grüne, FDP und FWG stimmten dem Etat zu. AfD und Die Linke lehnten den Haushalt ab.

 

Die Vorsitzenden der Fraktionen nahmen in ihren Haushaltsreden zunächst ausführliche Stellung zum Etat. Die Abstimmung schloss sich an.

 

Im Vergleich zur Einbringung des Haushaltes im Oktober durch den Landrat konnte der Hebesatz für die Kommunen trotz steigender Ausgaben des Kreises noch einmal um weitere 0,9 Prozentpunkte gesenkt werden. Trotz der gegenüber 2017 deutlich gestiegenen Finanzkraft bleibt die Netto-Zahllast der Kommunen an den Kreis in Gesamthöhe von knapp 133 Millionen Euro fast unverändert.

 

Die wichtigsten Eckdaten des Haushaltes 2018 finden Sie Initiates file downloadhier als PDF.


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#33599