Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Edeltraud Scholle seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst

Edeltraud Scholle (r.) feierte ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Ordnungsdezernentin Petra Schreier gratulierte der Jubilarin und wünschte ihr alles Gute für die Zukunft.

Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierte Edeltraud Scholle. Ordnungsdezernentin Petra Schreier bedankte sich für ihre Arbeit in den zurückliegenden Jahrzehnten und wünschte ihr gleichzeitig alles Gute für die Zukunft.

 

Edeltraud Scholle absolvierte nach ihrem Schulbesuch zunächst eine Ausbildung zur Hotel- und Gaststättenassistentin in Bad Rothenfelde. Nach mehreren Stationen – u.a. bei der Sparkasse und dem Haus der Familie – kam sie im Jahr 1991 zur Kreisverwaltung. Mehr als drei Jahre lang kümmerte sie sich um die Datennacherfassung in der Zulassungsstelle Warendorf und der Leitstelle. In den folgenden fünf Jahren arbeitete Edeltraud Scholle bei u.a. bei der Kreispolizeibehörde und der Sparkasse. Anfang 2000 kehrte sie zum Kreis Warendorf zurück und wurde im Straßenverkehrsamt eingesetzt. Diesem Amt ist sie bis heute treu – inzwischen heißt es allerdings Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr. Nach zwei Jahren in der Zulassungsstelle Warendorf ist sie seit fast 17 Jahren im Sachgebiet „Verkehrssicherung/Verkehrslenkung“ tätig und kümmert sich dort um die Ausstellung von Parkausweisen für Handwerker, ambulante Dienste und Anwohner. Zusätzlich ist die Warendorferin für das Sachgebiet „Personenbeförderung, Güterkraftverkehr und Bußgeld“ als Sachbearbeiterin im Bereich der Bußgeldverfahren tätig. Hier ist sie für die Bearbeitung von Verwarngeldern, Bußgeldern, Erzwingungshaften, Strafanzeigen und der Bildbearbeitung im Rahmen der Geschwindigkeitskontrollen zuständig.

 

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#34985