Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Dr. Herbert Bleicher nahm seine Arbeit als neuer Umweltdezernent beim Kreis Warendorf auf

Der neue Dezernent für Umwelt, Bauen und Planung beim Kreis Warendorf, Dr. Herbert Bleicher (l.), wurde an seinem ersten Arbeitstag im Kreishaus von Landrat Dr. Olaf Gericke begrüßt. – (Foto: Kreis Warendorf)

Seinen ersten Arbeitstag beim Kreis Warendorf hatte am Montag (2. September) Dr. Herbert Bleicher. Er leitet das Dezernat für Umwelt, Bauen und Planung des Kreises. „Herzlich willkommen beim Kreis Warendorf! Ich bin froh, dass wir Sie für dieses wichtige Amt gewinnen konnten und wünsche Ihnen einen guten Start bei uns“, begrüßte Landrat Dr. Olaf Gericke seinen neuen leitenden Mitarbeiter, bevor dieser gleich am ersten Tag im Kreishaus an einer Sitzung des Verwaltungsvorstands teilnahm.

 

„Ich freue mich auf diese spannende neue Aufgabe“, sagte Dr. Bleicher mit Blick auf die zahlreichen Themen und Projekte, die der Kreis Warendorf im Umwelt- und Planungsbereich in den kommenden Jahren umsetzten wird. Die Reaktivierung der WLE-Strecke für den Personenverkehr, die Verbesserung des Busangebotes und der Ausbau des Radwegenetzes sowie weitere klimafreundliche Verkehrsangebote gehören dazu – ebenso wie die zahlreichen Daueraufgaben des Kreises z.B. als Untere Naturschutz-, Wasser- und Bodenschutzbehörde sowie als Bauaufsicht.

 

Dr. Herbert Bleicher kann dabei einen großen Erfahrungsschatz einbringen. Der 52-Jährige war von 2012 bis 2019 Geschäftsführer der Hagener Entsorgungsbetriebe sowie Geschäftsführer der kommunalen Umweltservicebetriebe der Ruhrstadt. Von 2006 bis 2012 war er bereits Beigeordneter der Stadt Hagen und in dieser Funktion auch für den Bereich Umwelt tätig. Bis 2005 war er mehrere Jahre Justitiar der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf. Die anspruchsvolle Arbeit als Führungsperson im Umweltbereich ist ihm daher sowohl aus der Verwaltung als auch aus der Wirtschaft bestens bekannt. Der promovierte Jurist wohnt seit 16 Jahren in Drensteinfurt. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Beim Kreis Warendorf tritt Dr. Bleicher die Nachfolge von Carsten Rehers als Umweltdezernent an, der in gleicher Funktion in die Verwaltung seines Heimatkreises Steinfurt wechselt.


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#35350