Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Diler Senol-Kocaman feierte 25. Dienstjubiläum

Zu 25 Dienstjahren nahm Diler Senol-Kocaman, die das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Warendorf leitet, die Glückwünsche von Sozialdezernentin Brigitte Klausmeier entgegen.

Auf 25 Jahre im öffentlichen Dienst kann Diler Senol-Kocaman beim Kreis Warendorf zurückblicken. Sozialdezernentin Brigitte Klausmeier gratulierte der Mitarbeiterin zu dem Jubiläum, bedankte sich für ihren Einsatz und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute.

 

Diler Senol-Kocaman ist Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Warendorf. Diese Aufgabe übernahm sie mit Gründung der Einrichtung im Jahr 2012. Das KI mit Sitz in Ahlen gehört zum Schul-, Kultur- und Sportamt des Kreises Warendorf. Es organisiert Maßnahmen, Fortbildungen und andere Veranstaltungen zum Thema Bildungsteilhabe und Integration, berät und informiert Bildungseinrichtungen, außerschulische Institutionen, Vereine und Ehrenamtliche. Nach dem Abitur in Beckum schloss Diler Senol-Kocaman, die in der Türkei geboren wurde, ein Studium der Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie an der Universität Münster als Diplom-Pädagogin ab. Ihre erste berufliche Station war ab 1991 die Kreishandwerkerschaft, bevor die Drensteinfurterin 1993 zur Stadt Hamm und von dort aus 19 Jahre später zum Kreis Warendorf wechselte.

 

 

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#34220