Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Bad Oeynhausen war für Freizeitclubs aus Ahlen und Warendorf eine Reise wert

Das Gradierwerk gehörte zu den interessanten Punkten, die die Freizeitclubs aus Ahlen und Warendorf in Bad Oeynhausen besichtigten. Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Warendorf hatte zu dieser Fahrt eingeladen.

„Das war so schön, ich möchte wohl morgen wieder losfahren.“ Dieser Satz einer Besucherin fasste in wenigen Worten zusammen, was die Besucherinnen und Besucher der Freizeitclubs für psychisch kranke Menschen bei ihrem Tagesausflug nach Bad Oeynhausen erlebt hatten. Aus Ahlen und Warendorf hatten sich 41 Teilnehmer und vier Betreuerinnen am frühen Morgen auf den Weg gemacht. Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Warendorf hatte zu dieser Fahrt eingeladen.

 

Zunächst gab es im Brunnenmeisterhaus im Salz- und Zuckerland ein leckeres Mittagessen. Dann blieb noch Zeit für einen Spaziergang im Park und zum Gradierwerk. Die eigentliche Attraktion des Tages begann um 15 Uhr im Kaiserpalais, dem ehemaligen Kurhaus, denn dort befindet sich das GOP, ein auch im Münsterland bekanntes Varietétheater. Schon der Saal war beeindruckend, aber die Bühnenshow begeisterte alle. Zur großen Freude der Reisegesellschaft aus dem Kreis Warendorf wurde auch noch eine der Betreuerinnen auf die Bühne gebeten und durfte dort ihr Talent zeigen. Gutgelaunt und mit vielen neuen Eindrücken ging es am Abend zurück in die Heimat.


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#33335