Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Ausstellung „vidu“ im Kreishaus eröffnet

Die Ahlener Künstlerin Karin Nies stellt ihre Bilder bis zum 29. Mai im Kreishaus aus. Die Ausstellung eröffneten am Dienstag (v.l.) Landrat Dr. Olaf Gericke, Laudator Dierk Hartleb und Dieter Müller, Vorsitzender des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf.

Im Kreishaus wurde die Ausstellung „vidu“ der Ahlener Künstlerin Karin Nies eröffnet. Landrat Dr. Olaf Gericke begrüßte zahlreiche Gäste, die den Weg ins Kreishaus gefunden hatten, um die Werke zu bestaunen. Die Künstlerin konzentriert sich auf das Spannungsfeld zwischen Schwarz und Weiß und verwendet verschiedene Zeichenmittel für ihre Werke. Dabei übermalt, verwischt oder verflüssigt sie bereits Gezeichnetes, ohne es ganz zu revidieren.

 

„Sie lassen uns die Welt durch Ihre Augen sehen, in all ihren verschiedenen Variationen und Schichten“, so der Landrat. Auch der Vorsitzende des Kreiskunstvereins Beckum Warendorf, Dieter Müller, sowie Laudator Dierk Hartleb würdigten die Werke der Künstlerin. „Karin Nies hat nicht nur eine einzige Zeichentechnik, sondern bedient sich vieler verschiedener Zeichenwerkzeuge -  seien es Bleistifte, Aquarell- oder auch Filzstifte“, erläutert Hartleb. „Sie lässt sich von Fotografien ihrer Modelle inspirieren.“

 

Karin Nies ist seit 2005 Mitglied im Kreiskunstverein Beckum-Warendorf. Die Diplom-Designerin widmet sich seit dem Jahr 2000 fast ausschließlich der freien Malerei und Zeichnung. Ihre Werke stellte die Künstlerin u.a. im Museum Abtei Liesborn in Wadersloh, der Stadt-Galerie Ahlen, im Stadtmuseum Beckum und in der Galerie Best in Bielefeld aus.

 

Die Ausstellung im Kreishaus ist noch bis zum 29. Mai zu folgenden Öffnungszeiten zu sehen: montags bis donnerstags von 7 bis 18 Uhr, freitags von 7 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

 

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#34951