Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Ausstellung „Inside_Out“ im Kreishaus eröffnet

Bewunderten die Werke des Freckenhorster Künstlers Markus Maier (2.v.r.): Landrat Dr. Olaf Gericke, Laudatorin Barbara Davis und Geschäftsführerin des Kreiskunstvereins Silvia Fassel (v.l.n.r.).
Der Künstler bearbeitet die Leinwand von der Rückseite, so dass durch die Poren eine textile Anmutung entsteht.

Im Kreishaus wurde die Ausstellung „Inside_Out“ des Freckenhorster Künstlers Markus Maier eröffnet. Landrat Dr. Olaf Gericke begrüßte zahlreiche Gäste, die den Weg ins Kreishaus gefunden hatten, um die außergewöhnlichen Werke zu bestaunen. Der Künstler bearbeitet die Leinwand von der Rückseite, so dass durch die Poren der Leinwand eine textile Anmutung entsteht. Erst aus der Nähe betrachtet entfalten die Kunstwerke ihre volle Wirkung.

 

„Sie halten uns mit Ihren Werken dazu an, unsere gewohnte Perspektive zu verlassen und einmal spiegelverkehrt zu schauen. Unter dem Motto „Inside_Out“ kehren Sie das Innere Ihrer Werke buchstblich nach außen“, so der Landrat. Auch die Geschäftsführerin des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf, Silvia Fassel, sowie Laudatorin Barbara Davis würdigten die besondere Technik des Künstlers. „Jedes der Werke hängt auch immer ein wenig vom Zufall ab und wird dadurch einzigartig“, erläuterte Davis.  

 

Markus Maier ist seit 2012 Mitglied im Kreiskunstverein Beckum-Warendorf. Neben zahlreichen Nominierungen wurde er mit dem Sonderpreis „Der prämierte Faden“ der Burn-In-Galerie Wien und dem Kunstpreis des Landkreises Alzey-Worms ausgezeichnet. Seine Werke stellte der Künstler u.a. im Museum Relígio Telgte, im Museum Abtei Liesborn in Wadersloh, der Galerie Atelier D in Bielefeld, dem Kunstmuseum Ahlen und dem Historischen Rathaus Aalen aus.

 

Die Ausstellung im Kreishaus ist noch bis zum 30. November zu folgenden Öffnungszeiten zu sehen: montags bis donnerstags von 7 bis 18 Uhr, freitags von 7 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#34443