Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

An Heiligabend und an 364 anderen Tagen im Jahr für die Sicherheit im Einsatz

Landrat Dr. Olaf Gericke dankte dem Team der Leitstelle für den Dienst an Heiligabend, v.l.n.r.: die Mitarbeiter Martin Everwin, Michael Grotegut, Dennis Warnecke und Lars Recker (verdeckt) sowie der Personalratsvorsitzende der Kreispolizei, Martin Entrup, Kreisordnungsdezernentin Petra Schreier, stellv. Kreisbrandmeister Heinrich Otte, Jens Holtkötter (Leitstelle), Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann und die Personalratsvorsitzende der Kreisverwaltung, Manuela Kalthoff.

„Während andere Zuhause gemütlich zuhause sitzen und mit ihren Familien feiern, sind Sie auch an diesem besonderen Tag für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger da“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke, als er am Heiligabend die Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst des Kreises besuchte. Der Verwaltungschef bedankte sich nicht nur für den Einsatz an diesem Tag, sondern auch an den 364  anderen Tagen im Jahr – Tag und Nacht sowie an Wochenenden und Feiertagen.


Mit einer kleinen Delegation, zu der auch Kreisordnungsdezernentin Petra Schreier, die Personalratsvorsitzenden von Kreis- und Polizeibehörde, Manuela Kalthoff und Martin Entrup, Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann und sein Stellvertreter Heinrich Otte gehörten, besuchte er die Leitstelle am Kreishaus. Dort läuft der Notruf 112 auf – und die Mitarbeiter disponieren die Einsätze von Rettungsdienst und Feuerwehr.


Ausdrücklich bezog der Landrat alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der Feuerwehren in seinen Dank ein. Ein ereignis- und einsatzreiches Jahr mit vielen Wetterkapriolen – angefangen vom Orkan Friederike im Januar bis hin zur großen Trockenheit und Hitze mit Flächenbränden – liege hinter der Leistelle und allen Einsatzkräften im Kreis Warendorf. Die Zusammenarbeit sei dabei immer hervorragend gewesen, betonte Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann, der auch Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes ist. Mit kleinen Leckereien brachten Landrat und Kreisbrandmeister bei ihrem Besuch in der Leistelle ihren Dank zum Ausdruck.


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#34659