Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Albert Josef Fleiter aus Wadersloh mit Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet

Albert Josef Fleiter erhielt von Landrat Dr. Olaf Gericke (l.) das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Bürgermeister Christian Thegelkamp (r.) und weitere Gäste gratulierten ihm zu dieser hohen Auszeichnung.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Albert Josef Fleiter aus Wadersloh mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Landrat Dr. Olaf Gericke händigte ihm das Verdienstkreuz im Auftrag des Bundespräsidenten aus. An der Feierstunde im Warendorfer Kreishaus nahmen neben Familienangehörigen und Bürgermeister Christian Thegelkamp auch weitere Gäste teil. Die Auszeichnung erhielt der Wadersloher für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement im politischen Bereich und in der Brauchtumspflege.

 

Landrat Dr. Olaf Gericke hob in seiner Laudatio das ehrenamtliche Engagement hervor, mit dem Albert Josef Fleiter sich für seinen Heimatort stark macht. Der Landrat betonte dabei die Selbstverständlichkeit, mit der der Geehrte seinen Einsatz für die Allgemeinheit sieht. „Sie waren – genau wie viele andere Ordensträger – überrascht, als sie erfuhren, dass sie für ihr Handeln eine Auszeichnung bekommen“, so Dr. Gericke.

 

Albert Josef Fleiters ehrenamtliches Engagement begann bereits in früher Kindheit. Damals trat er dem Pfadfinderstamm St. Margareta Wadersloh bei. Neben Organisations- und Betreueraufgaben leitete er mehrere Jahre die örtlichen Pfadfinderlager.

 

Seit 1971 ist der Geehrte dem Schützenwesen verbunden. Zehn Jahre lang war er Vorsitzender des Vereins St. Margarethen Wadersloh und wirkte beim Bau einer neuen Schießanlage mit. Im Schützenkreis Beckum, der 20 Vereine umfasst, ist er seit dem Jahr 2000 als Geschäftsführer tätig und hatte maßgeblichen Anteil an der Organisation der beiden Westfälischen Schützentage im Kreis Warendorf. Für sein Engagement wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit der Verdienstnadel in Gold des Schützenkreises Beckum, der Kölner Medaille, dem Ehrenzeichen in Gold des Westfälischen Schützenbundes sowie dem Ehrenkreuz in Bronze des Deutschen Schützenbundes.

 

Seit 40 Jahren ist Albert Josef Fleiter Mitglied der FDP. Mehr als die Hälfte davon war er Mitglied des Rates der Gemeinde Wadersloh und fünf Jahre lang stellvertretender Bürgermeister. Bis heute engagiert er sich als Beisitzer des FDP-Ortsverbandes, als sachkundiger Bürger im Finanzausschuss des Kreises und als Teil der Gesellschafterversammlung der Kulturgut Haus Nottbeck GmbH.

 

Albert Josef Fleiter prägte auch aktiv das Wadersloher Ortsbild. Im Bürger-Projekt „Kernbereichsmanagement“ wirkte er bei der Gründung eines Bürgerbusvereins, bei der Anlage eines neuen Reit- und Wanderweges und der Erstellung eigener Wanderkarten mit. Für die barrierefreie Gestaltung öffentlicher Flächen setzte er sich in der Arbeitsgruppe „Erscheinungsbild“ ein. Eines seiner neueren Projekte ist die Betreuung schutzsuchender Menschen in Wadersloh, an der er sich seit 2015 beteiligt.


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#35597