Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

450 Gäste beim Sommerfest des Kreises

Etwa 450 Gäste kamen zum Sommerfest des Kreises Warendorf auf dem Kulturgut Haus Nottbeck.
Landrat Dr. Olaf Gericke begrüßte zahlreiche Ehrenamtliche von Feuerwehren und Hilfsorganisationen sowie Polizisten, Rettungsdienstmitarbeiter und weitere Ehrengäste aus Politik und öffentlichem Leben.
Auf die wachsende Bedeutung des Themas Sicherheit ging Landrat Dr. Olaf Gericke in seiner Begrüßungsansprache ein und würdigte die Leistungen von Ehren- und Hauptamtlichen.
Aus den Freiwilligen Feuerwehren und aus Hilfsorganisationen waren zahlreiche Gäste zum Sommerfest gekommen.
Für Unterhaltung sorgte Musikschulleiter Holger Blüder mit Liedern und Gedichten.
Kistenklettern gehörte zu den beliebten Angeboten für die jüngeren Gäste.

Bei seinem Sommerfest auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Stromberg bedankte sich der Kreis Warendorf am Donnerstagabend (5. Juli) wieder bei Menschen aus dem Kreis, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für andere einsetzen. In diesem Jahr ging es unter dem Motto „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ um das Thema Sicherheit.


Rund 450 Gäste von Feuerwehr, DRK, MHD, THW, DLRG, der Notfallseelsorger, der Rettungshundestaffel und der Verkehrswacht sowie weitere Ehrengäste aus Politik und öffentlichem Leben folgten der Einladung, um unter freiem Himmel einen schönen Sommerabend zu verbringen. Mit Polizisten, Rettungsdienst- und Leitstellenmitarbeitern waren auch viele Menschen eingeladen, die sich hauptberuflich um die Sicherheit im Kreis Warendorf kümmern.


Landrat Dr. Olaf Gericke dankte bei herrlichem Wetter allen Anwesenden für die geleistete ehrenamtliche und hauptamtliche Arbeit. Wie wichtig es ist, dass im Falle eines Falles ein Rädchen ins andere greift, werde immer wieder bei vielfältigen Einsatzanlässen deutlich – in diesem Jahr etwa beim Orkantief Friederike, mehreren Bränden und Hilfseinsätzen in Nachbarstädten und -kreisen:

 

Für Unterhaltung sorgten Musikschulleiter Holger Blüder mit einem Wechselspiel aus Liedern und Gedichten und das Swing-Trio Kukulenz aus Paderborn. Die jüngsten Gäste freuten sich über ein eigenes Buffet und tobten bei einem Spielprogramm, das von Mitarbeitern des Jugendamtes organisiert wurde. Das beliebte Kistenklettern gehörte zu den Höhepunkten.

 

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

 

#34209