Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Weiterbildung zum Verwaltungsfachwirt (m/w)

Sie möchten sich beruflich neu orientieren? Sie suchen einen attraktiven und sicheren Arbeitgeber? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

 

Der Kreis Warendorf bietet Quereinsteigenden die Möglichkeit, sich beruflich zur Verwaltungsfachwirtin oder zum Verwaltungsfachwirt zu qualifizieren.

 

Während des zweijährigen Lehrgangs werden Sie für die Sachbearbeitungstätigkeit im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst in der Kommunalverwaltung qualifiziert. Sie erhalten eine monatliche Vergütung in Höhe von aktuell 1.609,59 € brutto.

 

 

Anforderungsprofil:

Voraussetzung für den Lehrgang ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom / Bachelor oder Master) oder ein Abschluss als Fachwirt/Fachwirtin oder eine vergleichbare Qualifikation.

 

Außerdem sollten Sie ein kontakt- und kommunikationsfreudiger Mensch sein. Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Flexibilität, Kreativität und selbstverständlich eine hohe Lernbereitschaft werden vorausgesetzt.

 

 

Inhalt:

Der Lehrgang gliedert sich in theoretische und praktische Abschnitte. Die theoretischen Abschnitte werden in Blockunterrichtsphasen am Studieninstitut Westfalen-Lippe in Münster durchgeführt. Während der Praxisphase lernen Sie verschiedene Ämter der Kreisverwaltung Warendorf kennen. In dieser Zeit wird der Präsenzunterricht begleitend an einem Wochentag im Studieninstitut stattfinden.

 

Folgende Inhalte werden u.a. vermittelt:

  • Allgemeines Verwaltungsrecht sowie Ordnungsrecht
  • Staats- und Europarecht
  • Kommunalrecht
  • Organisation und Personalrecht
  • Rechnungswesen sowie öffentliche Finanzwirtschaft mit Bezügen zum Kommunalrecht
  • Sozialrecht

Weitere Informationen zum Lehrgang finden Sie unter folgendem Link: http://www.stiwl.de/index.php?id=267

 

Die Kreisverwaltung Warendorf versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist als solcher bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Daher ist die Absolvierung des Lehrgangs auch in Teilzeit (ca. 30 Wochenstunden während der Praxisphase) möglich.

 

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne Alina Abeler vom Haupt- und Personalamt (Tel.: 02581/53-1063)

 


 

#34169