Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Ausbildungsmessen in Warendorf und Münster - lerne uns persönlich kennen!

Wir sind mit unserem Messestand auf Ausbildungsmessen vertreten und beantworten ganz unkompliziert Deine Fragen - auch derzeitige Auszubildende sind dabei und berichten Dir gerne von ihren Erfahrungen.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!


Infotag speziell zu Ausbildungsgängen im Öffentlichen Dienst,
Samstag, 09.06.2018, 10.00 bis 15.00 Uhr,
Veranstalter: Agentur für Arbeit Ahlen-Münster,
Veranstaltungsort: Deutsche Rentenversicherung, Gartenstraße 194, 48147 Münster.
Ca. 20 Aussteller mit Infos zu 40 Studiengängen und Beratung zu 80 Ausbildungsgängen.

 

Opens external link in new windowBerufsorientierungsmesse (BOM) in Warendorf 03./04.07.2018

Dienstag, 03.07. von 17.00 bis 20.30 Uhr,
Mittwoch, 04.07. von 8.00 bis 13.30 Uhr,

Veranstalter: Stadt Warendorf,

Veranstaltungsort: 48231 Warendorf, Von-Ketteler-Str. 40+42, Paul-Spiegel-Berufskolleg, Edith-Stein-Kolleg, Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf.
Über 100 Aussteller mit ca. 300 Ansprechpartnern. Du findest unseren 
-> Stand G 3
im Zelt auf dem Außengelände hinter dem Paul-Spiegel-Berufskolleg (Schulhof).

 

Girl's und Boy's Day im Kreishaus: Schülerinnen und Schüler schnupperten in verschiedene Jobs rein

Bereits zum 15. Mal fand der bundesweite Girls‘ & Boys‘ Day am Donnerstag (26. April 2018) statt. Beim Kreis Warendorf waren in diesem Jahr neun Schülerinnen und ein Schüler in sechs verschieden Ämtern des Kreises zu Gast, übernahmen kleinere Aufgaben und informierten sich über die verschiedenen Tätigkeiten.


Die Jugendlichen erhielten Einblicke in das Amt für Immobilienmanagement oder in das Bauamt, wo sie sahen, wie Anträge bearbeitet werden. Drei Mädchen reparierten zusammen mit Björn Konieczny im Amt für Informationstechnik (IT) einen Computer: „Wie passt so viel Technik auch in ein kleines Smartphone?“ – auf  diese und andere Fragen erhielten die drei Achtklässlerinnen im IT-Amt Antworten. Zum Abschluss besichtigten sie einen Server-Raum im Kreishaus mit seiner umfangreichen Technik. Weitere Mädchen sowie ein Junge verbrachten den Tag in der Pressestelle sowie im Natur und Umweltschutzbereich, wo sie im Innen und Außendienst im Einsatz waren und interessante Eindrücke sammelten.


Die Ausbildungsleiterin Kerstin Dühlmann und die Gleichstellungsbeauftragte Nadja Hanhart hatten die Schülerinnen und Schüler zum Girls‘ Day-Auftakt im Kreishaus begrüßt und sie über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten beim Kreis Warendorf informiert.

Berufsfelderkundung in der Kreisverwaltung

Was machen eigentlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kreisverwaltung? Diese Frage können die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Bischöflichen Realschule Warendorf, die an der Berufsfelderkundung in der Kreisverwaltung teilgenommen haben, jetzt beantworten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende des Kreises stellten einen Tag lang ihre Arbeitsbereiche vor. Neben der Druckerei und der IT - Abteilung konnten die Schülerinnen und Schüler auch die Aufgaben im Amt für Hochbau und Immobilienmanagement, in der Kommunalen Koordinierungsstelle sowie in den klassischen Verwaltungsberufen kennen lernen. In der Woche vor den Osterferien wurde die Berufsfelderkundung bei der Kreisverwaltung ein weiteres Mal durchgeführt.  

Die Berufsfelderkundung soll den Schülerinnen und Schülern einen ersten Einblick in die Berufswelt ermöglichen. Theresa Ostermann und Lynn Distler haben sich die Aufgaben der Verwaltungsmitarbeiter genauer angesehen und gelernt, welche Städte und Gemeinden zum Kreis Warendorf gehören oder wie einzelne Fälle mit Hilfe des Gesetzes gelöst werden. Anschließend informierten sie sich über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Kreisverwaltung.

Ausbildungsbeginn am 01.08.2017 bei der Kreisverwaltung Warendorf

Einstellungsjahrgang 2017

Zum Ausbildungsbeginn am 01.08.2017 haben 11 neue Auszubildende ihren Dienst bei der Kreisverwaltung Warendorf aufgenommen. Die neuen Auszubildenden wurden vom Personaldezernenten Herrn Dr. Funke begrüßt. „Vor Ihnen liegt eine spannende und lehrreiche Zeit. Nutzen Sie die gebotenen Chancen und Möglichkeiten und bleiben Sie neugierig auf alles, was auf Sie zukommt“, gab er ihnen zum Beginn der Ausbildung mit auf den Weg.

 

Insgesamt starteten vier Verwaltungsfachangestellte, vier Verwaltungswirtinnen, zwei Vermessungstechniker und ein Fachinformatiker mit der Ausbildng. Hinzu kommen ab dem 01.09.2017 acht Kreisinspektoranwärterinnen und -anwärter sowie zwei Notfallsanitäter. Die Ausbildung zum Notfallsanitäter wird in diesem Jahr erstmal an den kreiseigenen Rettungswachen angeboten und erweitert das Spektrum der Ausbildungsberufe bei  der Kreisverwaltung Warendorf um ein interessantes, neues Aufgabenfeld. Ein Teil der im September beginnenden Auszubildenden wurde am 01.08. ebenfalls in Empfang genommen und lernte so bereits einen Monat vor Ausbildungsbeginn die zukünftigen Kolleginnen und Kollegen kennen. Damit werden bei der Kreisverwaltung  61 junge Menschen ausgebildet. In weiteren Einführungstagen ab dem 01.09. erhalten die neuen Auszubildenden ein umfassenden Einblick in die Aufgaben und die verschiedenen Einrichtungen des Kreises Warendorf. „Die Auszubildenden lernen sich hierbei untereinander, aber auch die Einrichtungen und die verschiedenen Aufgabenfelder der Kreisverwaltung kennen. In diesem Rahmen werden auch verschiedene Seminare durchgeführt, die ihnen mehr Sicherheit im Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie im Auftreten vermitteln sollen“ berichtet Kerstin Dühlmann als Ausbildungsleiterin.

Azubi-Summer-School 2017

Azubi-Summer-School 2017

Die Auszubildenden der Kreisverwaltung Warendorf haben ihren Lern- und Ausbildungsort in der Woche vor den Sommerferien für zwei Tage in die Landvolkshochschule nach Freckenhorst verlegt.
Rund 30 Auszubildende nahmen das Angebot der Summer School wahr, welche in diesem Jahr unter dem Oberthema "Gesundheit" stand. Die Summer School wurde bereits zum zweiten Mal für alle Auszubildenden der Kreisverwaltung Warendorf durchgeführt und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Am ersten Tag wurden verschiedene Workshops zu den Themen Ernährung, Umgang mit Stress und Business Yoga angeboten, die individuell nach den eigenen Interessen gewählt werden konnten. Der zweite Tag drehte sich um die Kreisverwaltung Warendorf. Die Auszubildenden erarbeiteten in Kleingruppen unterschiedliche Aspekte zu den Organen des Kreises, beschäftigten sich inhaltlich mit dem Kreisentwicklungsprogramm 2030 sowie dem Krisenstab und der Fernmeldeeinheit des Kreises. Anschließend wurden die Ergebnisse auf Plakaten dargestellt und untereinander präsentiert. Zum Abschluss des zweiten Tages stellten Ehrenamtliche der Fernmeldeeinheit den Auszubildenden ihre Einheit vor, um Ihnen die Arbeit näher zu bringen und das zuvor erarbeitete theoretische Wissen anschaulich darzustellen. Die Summer School sollte jedoch nicht nur Wissen vermitteln, sondern dient auch dazu, den Kontakt unter den Auszubildenden zu verbessern und den Austausch untereinander zu verstärken. Die Pausen wurden daher rege genutzt, um auch die Auszubildenden anderer Ausbildungsgänge und -jahre kennen zu lernen. "Es hat Spaß gemacht, auch die Auszubildenden der anderen Jahrgänge kennen zu lernen und mit ihnen zusammen zu arbeiten" berichtet Anna Behnke, die im zweiten Ausbildungsjahr ist. "Neben dem Thema Gesundheit wollten wir den Auszubildenden auch Themen näher bringen, die ihnen im Arbeitsalltag in der Kreisverwaltung begegnen können. Aber auch die Vernetzung der Auszubildenden untereinander ist natürlich Schwerpunkt der Summer School" resümiert Ausbildungsleiterin Kerstin Dühlmann und konnte zum Abschluss der Summer School in viele zufriedene Gesichter blicken.

Girl's & Boy's Day bei der Kreisverwaltung Warendorf

Wie sich ein Tag in der Arbeitswelt beim Kreis Warendorf anfühlt, konnten am Donnerstag (27. April) sieben Mädchen und zwei Jungen am Girls‘ & Boys‘ Day hautnah erfahren. Bereits zum 14. Mal beteiligte sich die Kreisverwaltung an der bundesweiten Aktion.

 

Das Angebot war vielfältig. So erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Arbeit des Regionalen Bildungsbüros im Schulamt oder konnten Mitarbeiter des Kreisbauhofes begleiten. Mitarbeiter des Vermessungs- und Katasteramtes zeigten auf dem Parkplatz, wie eine Vermessung mit Hilfe eines GPS-Messgerätes funktioniert. Im Amt für Planung und Naturschutz standen Naturschutzgebiete im Blickpunkt – und  im Veterinäramt ging es unter anderem um die Lebensmittelüberwachung.

 

Die Ausbildungsleiterin Kerstin Dühlmann hatte die Schülerinnen und Schüler zum Auftakt begrüßt und über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten beim Kreis Warendorf informiert. Ein Überblick darüber ist zu finden unter www.kreis-warendorf.de/ausbildung

Ausbildungsmesse am 4.3.2017 in Ahlen

Die Opens external link in new windowAhlener Ausbildungsmesse ging am Samstag, den 04.03.2017 in die fünfte Runde. Mit rund 1.040 Besucherinnen und Besuchern und 60 Ausstellern erhielt nach Angaben des Veranstalters diese Messe den bisher größten Zuspruch.

 

Der Kreis Warendorf war in diesem Jahr zum vierten Mal auf der Messe vertreten. Ausbildungsleiterin Kerstin Dühlmann und eine Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten standen für alle Fragen rund um Ausbildung und Studium zur Verfügung und freuten sich über zahlreiche gute Gespräche.

 

Neben der Messe in Ahlen wird der Kreis noch auf folgenden Messen vertreten sein:

 

Infotag am 01.07.2017 zu Ausbildung und Studium im öffentlichen Dienst der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, Veranstaltungsort: Deutsche Rentenversicherung, Gartenstraße 194, 48147 Münster

 

Opens external link in new windowBerufsorientierungsmesse (BOM) in Warendorf 4. und 5. Juli 2017

 

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Berufsfelderkundung im Kreishaus

Im Amt für Informationstechnik, zu dem auch die Druckerei im Kreishaus gehört, absolvierten Jan Bücker (Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum) und Philip Siemann (Städt. Gesamtschule Warendorf) ihre Berufsfelderkundung. IT-Mitarbeiter Mario Fritsche zeigten den Achtklässlern, wie Druckaufträge ausgeführt werden.

Im Rahmen der Berufsfelderkundung gab die Kreisverwaltung Warendorf Schülerinnen und Schülern vom 6. bis 10. Februar 2017 die Gelegenheit, verschiedene Arbeitsfelder im Kreishaus hautnah mitzuerleben. Auch in der ersten April-Woche können sich viele "8-Klässler" aus dem gesamten Kreisgebiet Einblicke ins Berufsleben verschaffen. Die Azubis der Kreisverwaltung und viele weitere Kolleginnen und Kollegen geben Einblicke unter anderem in die Arbeit der Druckerei, der IT, des Vermessungs- und Katasteramtes, des Amtes für Planung und Naturschutz, des Kommunalen Integrationszentrums. 

 

Eine Schülerin des Albertus-Magnus Gymnasiums aus Beckum zum Beispiel begleitete verschiedene Azubis zu ihren Arbeitsplätzen und durfte einzelne Arbeitsschritte selbst ausprobieren. Im Kommunalen Integrationszentrum (KI) nahmen drei Schülerinnen und Schüler an Teamgesprächen teil und lernten so die Arbeit und Herausforderungen dieses Arbeitsbereichs kennen. Darüber hinaus nutzen sie die Gelegenheit, sich bei den Mitarbeiterinnen über die Unterschiede zwischen Studium und Ausbildung zu informieren.

 

Die Berufsfelderkundung soll allen Schülerinnen und Schülern der 8-ten Klassen in NRW eine systematische Berufs- und Studienorientierung ermöglichen.
https://kreis-warendorf.bfe-nrw.de/node/3899


 

#32628