Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Viel Lob für Gestaltung des Kreisverkehrs an der K 13/ K 52

Zu einem echten Schmuckstück aufpoliert worden ist der neue Kreisverkehr an den Kreisstraßen 13 und 52 (Rhedaer Straße / Möhlerstraße) in Oelde. Die Gestaltung des Innenbereichs lobte Kreisbaudezernent Carsten Rehers (Foto 1.v.l.). Er bedankte sich zusammen mit Kreistagsmitglied Paul Tegelkämper (Lette, 2.v.r.), der die Initiative für die Gestaltung ergriffen hatte, und André Hackelbusch (1.v.r.), dem zuständigen Amtsleiter beim Kreis Warendorf, bei der Firma Kottenstede – im Bild v.l.n.r.: Wolfgang Kottenstede sowie die Mitarbeiter Sebastian Schwingel, Alexander Lange und Petko Gidulski. Das Garten- und Landschaftsbauunternehmen aus Oelde hatte die aufwendige Gestaltung unentgeltlich übernommen.


Dieser „Kreisverkehrsplatz“, wie er im Amtsdeutsch heißt, passt damit hervorragend zu weiteren toll gestalteten Kreisverkehren im Oelder Stadtgebiet. Der im Zuge des Ausbaus der K 13 umgebaute Knotenpunkt mit der K 52 sollte den Verkehrsfluss verbessern und die Sicherheit erhöhen. – (Foto: Kreis Warendorf).


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich