Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen

Broschüre informiert über besonders sparsame Haushaltsgeräte – Strom und Wasser sparen lohnt sich 21.04.2017  | Kreis Warendorf

Sie denken über die Neuanschaffung einer Spülmaschine, eines Wäschetrockners oder eines Kühlschrankes nach? In der aktualisierten Version der Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte“, die ab sofort zur Verfügung steht, finden Sie effiziente Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Wäschetrockner und Waschtrockner, die dank ihres niedrigen Strom- und Wasserbedarfs besonders geringe Betriebskosten verursachen. Das Heft ist im Rahmen der Kampagne „Kompliment altes Haus! Aktion Altbau“ des Kreises Warendorf erhältlich, die sich unter anderem mit dem Thema Energiesparen beschäftigt.  [ausführlich]


Ordnungsdezernentin des Kreises besucht fleischverarbeitenden Betrieb - Hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards beim Unternehmen Stockmeyer 20.04.2017  | Kreis Warendorf

Als Ordnungsdezernentin des Kreises Warendorf ist Petra Schreier auch für das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt zuständig. Dieses überwacht die Einhaltung der lebensmittelrechtlichen Vorgaben in den Betrieben. Um sich ein Bild von dieser Aufgabe zu machen, besuchte Schreier jetzt exemplarisch das fleischverarbeitende Unternehmen Stockmeyer in Füchtorf.  [ausführlich]


„Metall ist genau mein Ding“ / Innungsbester Immanuel Schulz hat nach langem Anlauf seinen Beruf gefunden 20.04.2017  | Kreis Warendorf

Wenn ein Auszubildender seinen Abschluss als Innungsbester hinlegt, dann ist das in jedem Fall ein tolles Erfolgserlebnis. Für den frisch gebackenen Metallbauer Immanuel Schulz war es aber etwas ganz Besonderes, als ihm die Metall-Innung Warendorf nach der Gesellenprüfung diese Auszeichnung verlieh. Denn der Weg zu diesem Erfolg – er war für Immanuel Schulz lang und verlief oft im Zick-Zack-Kurs. Etliche Schwierigkeiten musste der heute 37-Jährige dabei bewältigen – doch mit der Unterstützung des Jobcenters Kreis Warendorf hat er sein Ziel erreicht. Er hat seine Ausbildung nicht nur mit Bravour absolviert, sondern jetzt endlich auch einen Beruf gefunden, der ihm Freude macht. „Metall lag mir schon immer. Das ist genau mein Ding“, sagt Immanuel Schulz.  [ausführlich]


Kreisstraße 24 bei Liesborn erhält auf einem Teilstück neue Fahrbahndecke / Sperrung ab 24. April 20.04.2017  | Kreis Warendorf

Der Kreis Warendorf weist darauf hin, dass die Kreisstraße 24 (Winkelhorster Straße) bei Liesborn ab Montag, 24. April, für eine Woche voll gesperrt wird. Die Straße erhält auf einem 900 Meter langen Abschnitt eine neue Fahrbandecke. Der Baustellenbereich befindet sich auf der K 24 westlich des Ortsausgangs Liesborn. Er beginnt etwa 500 Meter westlich der Beckumer Straße und endet am Haus Nr. 3.  [ausführlich]


KOMM-AN NRW: Land bewilligt 125.000 Euro für die ehrenamtliche Flüchtlingsbegleitung 19.04.2017  | Kreis Warendorf

Ganz aktuell hat das Landesministerium für Arbeit, Integration und Soziales im Rahmen des Programmes KOMM-AN NRW Fördermittel in Höhe von 125.000 Euro für den Kreis Warendorf bewilligt. Wie schon 2016 sind diese Gelder dafür bestimmt, das ehrenamtliche Engagement in der Flüchtlingsbegleitung in diesem Jahr zu unterstützen. Neben der Möglichkeit, neue Projekte in diesem Bereich ins Leben zu rufen, soll dadurch auch die weitere Finanzierung bereits bestehender Maßnahmen sichergestellt werden.  [ausführlich]


Viel Lob für Gestaltung des Kreisverkehrs an der K 13/ K 52 19.04.2017  | Kreis Warendorf

Zu einem echten Schmuckstück aufpoliert worden ist der neue Kreisverkehr an den Kreisstraßen 13 und 52 (Rhedaer Straße / Möhlerstraße) in Oelde. Die Gestaltung des Innenbereichs lobte Kreisbaudezernent Carsten Rehers (Foto 1.v.l.). Er bedankte sich zusammen mit Kreistagsmitglied Paul Tegelkämper (Lette, 2.v.r.), der die Initiative für die Gestaltung ergriffen hatte, und André Hackelbusch (1.v.r.), dem zuständigen Amtsleiter beim Kreis Warendorf, bei der Firma Kottenstede – im Bild v.l.n.r.: Wolfgang Kottenstede sowie die Mitarbeiter Sebastian Schwingel, Alexander Lange und Petko Gidulski. Das Garten- und Landschaftsbauunternehmen aus Oelde hatte die aufwendige Gestaltung unentgeltlich übernommen.  [ausführlich]



Untermenüpunkte im aktuellen Bereich